Something completely different

CD-Rezension Avital meets Avital

Something completely different

Avi und Omer Avital sind nicht miteinander verwandt, teilen aber neben Namen und israelischer Herkunft eine unbändige Lust am gemeinsamen Musizieren

Mit seinen Bach und Vivaldi gewidmeten CDs hat Avi Avital die Mandoline als Soloinstrument neu in den Fokus gerückt. „Avital meets Avital“ ist etwas vollkommen anderes: ein Bandprojekt, das sich in ungezwungener Weise in Jazz und Weltmusik tummelt und auch den Blick über den Zaun in die Pop-Welt nicht scheut, etwa mit Lonely Girl. Avi und der grandiose Jazzbassist Omer Avital sind nicht miteinander verwandt, teilen aber neben Namen, marokkanischen Wurzeln und israelischer Herkunft – beides mit großem Einfluss auf das Album – eine unbändige Lust am gemeinsamen Musizieren. Der Pianist Yonathan Avishai und der Percussionist Itamar Doari stellen ihnen nicht nur den Rahmen zur Verfügung, sondern bringen sich auch solistisch ein, weiten den intimen Dialog von Mandoline und Bass eigenständig aus. So bekommt „Avital meets Avital“ die Anmutung einer spontanen Jam-Session.

Avital meets Avital

Avi Avital (Mandoline), Omer Avital (Kontrabass & Oud), Yonathan Avishai (Klavier), Itamar Doari (Percussion)
Deutsche Grammophon

Weitere Rezensionen

Rezension Avi Avital – Concertos

Indirekte Beleuchtung

Mit hoher Beweglichkeit spielt Avi Avital, begleitet von Il Giardino Armonico unter Giovanni Antonini, Konzerte aus Barock und Spätklassik. weiter

CD-Rezension Avi Avital – Vivaldi

Experimentell

Mandolinist Avi Avital demonstriert, was man alles mit Vivaldis Musik machen kann weiter

CD-Rezension Avi Avital – Between Worlds

Grenzgänger zwischen Ost und West

Mandolinist Avi Avital widmet sich auf seinem zweiten Album Werken von Bartók bis Villa-Lobos weiter

Termine

Freitag, 12.04.2024 19:00 Uhr Friedenskirche Potsdam

Avi Avital, Kammerakademie Potsdam

J. B. Bach: Orchestersuite Nr. 1 g-moll, J. S. Bach: Konzerte g-Moll BWV 1056, E-Dur BWV 1042 & a-Moll BWV 1041, Sollima: Federico II, Avner Dorman: Mandolinenkonzert

Samstag, 13.04.2024 19:30 Uhr Theater Erfurt

Avi Avital, Kammerakademie Potsdam

Thüringer Bachwochen
Sonntag, 14.04.2024 16:00 Uhr Zitadelle Spandau Berlin

Avi Avital, Kammerakademie Potsdam

J. B. Bach: Orchestersuite Nr. 1 g-moll, J. S. Bach: Konzerte g-Moll BWV 1056, E-Dur BWV 1042 & a-Moll BWV 1041, Sollima: Federico II, Avner Dorman: Mandolinenkonzert

Sonntag, 21.04.2024 17:00 Uhr Schinkelkirche Neuhardenberg

Avi Avital, Kammerakademie Potsdam

J. B. Bach: Orchestersuite Nr. 1 g-moll, J. S. Bach: Konzerte g-Moll BWV 1056, E-Dur BWV 1042 & a-Moll BWV 1041, Sollima: Federico II, Avner Dorman: Mandolinenkonzert

Freitag, 26.04.2024 19:30 Uhr Frauenkirche Dresden

Omer Klein, Avi Avital

Werke von Avi Avital, Omer Klein & J. S. Bach

Samstag, 27.04.2024 21:45 Uhr Schloss Schwetzingen

Avi Avital, Omer Klein

Schwetzinger SWR Festspiele
Samstag, 11.05.2024 21:45 Uhr Schloss Schwetzingen

Avi Avital, Ksenija Sidorova

Schwetzinger SWR Festspiele
Dienstag, 14.05.2024 20:00 Uhr Staatstheater Braunschweig

Meisterkonzert

Avi Avital (Mandoline), CHAARTS Chamber Artists

Mittwoch, 15.05.2024 19:30 Uhr Hauptkirche St. Michaelis Hamburg

Avi Avital, Chaarts Chamber Artists

J. S. Bach: Violinkonzert g-Moll BWV 1056R, Bruce: Cymbeline, Haydn: Streichquartett A-Dur, Bartók: Rumänische Volkstänze

Mittwoch, 22.05.2024 19:30 Uhr Schloss Schwetzingen

Kommentare sind geschlossen.