Helden des barocken Belcanto

CD-Rezension Franco Fagioli – Händel-Arien

Helden des barocken Belcanto

Franco Fagioli verspricht Händel-Momente mit emotionalen Gänsehaut-Effekten – und löst dieses Versprechen hochkarätig ein

Dieses Händel-Album gehört zu den hörenswertesten seit Jahren. Es ist schwer zu entscheiden, was man an Franco Fagioli mehr bewundert: Die Rasanz, mit der er sich das ganz schwierige Repertoire der Kastraten und Rossinis heroische Mezzopartien erschließt, oder wie er in Arien aus „Giulio Cesare“, „Rinaldo“ und „Imeneo“ Künstlichkeit in eine neue wie selbstverständliche Natürlichkeit zurückführt. Der argentinische Sympathiemagnet verspricht Momente mit emotionalen Gänsehaut-Effekten und er löst dieses Versprechen hochkarätig ein. Der Countertenor bringt nicht nur das berühmte Largo aus „Serse“ in eine emotionale Liedhaftigkeit ohne Effekte. Bronzene Farben glimmen aus den Rezitativen. Koloraturen in den höchsten Lagen durchmisst er mit männlicher Rundung und hat noch die Reserven, um auf die Feinheiten von Il pomo d’Oro und Zefira Valovas, die ihn mehr fordert als schont, zu reagieren. Ein Held des barocken Belcanto.

Händel: Arien
Arien aus Oreste, Serse, Rinaldo, Imeneo, Il Pastor fido, Rodelinda, Giulio Cesare in Egitto, Ariodante & Partenope

Franco Fagioli (Countertenor), Il Pomo d’Oro, Zefira Valova (Leitung)
Deutsche Grammophon

Weitere Rezensionen

Rezension Joyce DiDonato – Eden

Zukunftsfähig

Durch die reine Stimme der amerikanischen Mezzosopranistin Joyce DiDonato entpuppt sich ihr Album „Eden“ als paradiesische Stunde. weiter

Rezension Jakub Józef Orliński – Anima Æterna

Mit Verve

Mit weicher und emotionaler Stimme stürzt sich Altist Jakub Józef Orliński in die Weltersteinspielungen und sorgt mit jedem Track für mehr begeisterndes Hörvergnügen. weiter

Rezension Franco Fagioli – Veni, Vidi, Vinci

Virtuose Brillanz

Die Vinci-Anthologie von Countertenor Franco Fagioli und Il Pomo d’Oro ist eine stratosphärische Gesamtleistung. weiter

Termine

Samstag, 05.11.2022 19:00 Uhr Philharmonie Essen

Händel: Ariodante (konzertant)

Franco Fagioli (Ariodante), Melissa Petit (Ginevra), Sarah Gilford (Dalinda), Luciana Mancini (Polinesso), Nicholas Phan (Lucranio), Alex Rosen (König von Schottland), Il Pomo d’Oro, George Petrou (Leitung)

Auch interessant

Porträt Il pomo d’oro

Ohne Rast

Das Alte Musik-Ensemble Il pomo d’oro scheint keine Pausen vom Konzert- und Aufnahmebetrieb zu kennen – zum großen Glück für alle Musikfreunde. weiter

Blind gehört Franco Fagioli

„Sie singt aus der Mitte ihrer Seele“

Der Countertenor Franco Fagioli hört und kommentiert CDs von Kollegen, ohne dass er erfährt, wer singt. weiter

Kommentare sind geschlossen.