Bewegt

Rezension Isabelle Faust – Schumann: Klavierquartett

Bewegt

Isabelle Faust und ihre künstlerischen Partner machen aus Schumanns Klavierquartett und -quintett hochkarätige Momente der Kammermusik.

Ihrer langen Reihe an Kammermusikaufnahmen hat Isabelle Faust nun einen Hochkaräter mit Robert Schumanns Klavierquartett und -quintett hinzugefügt. Abermals an ihrer Seite: Jean-Guihen Queyras und Alexander Melnikov, diesmal auf einem französischen Pleyel-Flügel von 1851, außerdem: Antoine Tamestit und (bei op. 44) Anne Katharina Schreiber. Das wirkt alles geleichermaßen genau geprobt wie spontan realisiert. Schon der Wechsel zwischen „Sostenuto“ und „Allegro“-Abschnitt zu Beginn des Quartetts zwingt zum Hinhören. Raunend-nervös das Scherzo, arios das Andante, furios das Finale. Auch in der um eine zweite Geige verstärkten Quintett-Besetzung findet das Ensemble zu einem romantischen, in Schumanns Sinne poetischen Ansatz. Ausgewogen bei den dynamischen Maßgaben und den gewählten Zeitmaßen überzeugt die Aufnahme durch überzeugende Phrasierung: wendig, bewegt und zugleich kontrolliert im Detail.

© Felix Broede

Isabelle Faust

Isabelle Faust

Schumann: Klavierquartett Es-Dur op. 47 & Klavierquintett Es-Dur op. 44

Isabelle Faust & Anne Katharina Schreiber (Violine), Antoine Tamestit (Viola), Jean-Guihen Queyras (Violoncello), Alexander Melnikov (Klavier)
Harmonia Mundi

Weitere Rezensionen

Rezension Jean-Guihen Queyras – Haydn: Cellokonzerte

Transparent

Das Freiburger Barockorchester und Jean-Guihen Queyras differenzieren die barocke Klangrede in Haydns Cellokonzerten aus. weiter

Rezension Isabelle Faust – Locatelli: Il Virtuoso, il Poeta

Funkenschlagende Virtuosität

In Konzerten von Locatelli zeigt Geigerin Isabelle Faust, begleitet von Il Giardino Armonico und Giovanni Antonini, wie sehr sie in der Alten Musik zuhause ist. weiter

Rezension Alexander Melnikov – Fantasie

Klaviergeschichte(n)

Alexander Melnikov wagt auf sieben historischen Tasteninstrumenten ein hochspannendes musikalisches Experiment. weiter

Termine

Sonntag, 25.02.2024 19:30 Uhr Rheingoldhalle Mainz

Isabelle Faust, SWR Symphonieorchester, Andrés Orozco-Estrada

Brahms: Violinkonzert D-Dur op. 77, R. Strauss: Eine Alpensinfonie op. 64

Montag, 26.02.2024 20:00 Uhr Konzerthaus Freiburg

Matvey Demin, Ivo Ruf & Rudolf König, Hanno Dönneweg, Jonas Gira, Isabelle …

Beethoven: Septett Es-Dur op. 20, Brahms: Serenade Nr. 1 D-Dur op. 11

Mittwoch, 06.03.2024 20:00 Uhr Konzerthaus Dortmund

Isabelle Faust, London Symphony Orchestra, Simon Rattle

Brahms: Violinkonzert D-Dur op. 77, Harris: Sinfonie Nr. 3, Adams: Frenzy (DEA), Gershwin/Rose: Ouvertüre zu „Strike Up The Band“

Donnerstag, 21.03.2024 20:00 Uhr Prinzregententheater München

Alexander Melnikov, Münchener Kammerorchester, Delyana Lazarova

Chin: Subito con forza, Schostakowitsch: Klavierkonzert Nr. 2 F-Dur op. 102, Clyne: Sound and Fury, Ligeti: Concert Românesc

Dienstag, 02.04.2024 19:30 Uhr Neue Universität Heidelberg
Sonntag, 07.04.2024 11:00 Uhr Kölner Philharmonie

Isabelle Faust, Jean-Guihen Queyras, Alexander Melnikov

Beethoven: Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 36, Carter: Epigrams, Dvořák: Trio Nr. 4 e-Moll op. 90 „Dumky“

Freitag, 12.04.2024 20:00 Uhr Residenz München

Georg Nigl, Antoine Tamestit, Dirk Rothbrust, Symphonieorchester des Bayerischen …

Ogonek: Cloudline, Xenakis: Aïs, Filidei: Neues Werk (UA)

Sonntag, 28.04.2024 16:00 Uhr Isarphilharmonie München

Isabelle Faust, Bergen Philharmonic Orchestra, Edward Gardner

Beethoven: Violinkonzert D-Dur op. 61, Dvořák: Sinfonie Nr. 9 e-Moll op. 95 „Aus der Neuen Welt“

Samstag, 04.05.2024 19:30 Uhr Schloss Schwetzingen
Sonntag, 05.05.2024 18:00 Uhr Schloss Schwetzingen

Kommentare sind geschlossen.