Muskelspiele

Rezension Kent Nagano – Widmann: Arche

Muskelspiele

Die Spielfreude und die Wucht der Aufführung von Jörg Widmanns Oratorium „Arche“ aus der Elbphilharmonie wirken auch auf CD.

Bei den ausgiebigen Eröffnungsfeiern der Hamburger Elbphilharmonie im Januar 2017 fand auch die Uraufführung eines Werks statt, das speziell für diesen Anlass komponiert wurde: „Arche“ vom Klarinettisten und Komponisten Jörg Widmann. Muskelspiele für die Saalakustik: Ein rund 100-minütiges großbesetztes Chororchesterwerk. Ausgehend von der biblischen Sintflut wird darin an die Verantwortung der Menschheit für ihre Erde appelliert – polystilistisch und schillernd, kontrastreich, mit expressiven Gesten, Sprechpartien, Zitaten, Anspielungen, Parodien, Klangflächen, Chorälen, Opernhaftem, Orgelmusik und lukullischen Orchesterpassagen. Alles im postmodern ironischen Zugriff, eine Figur konterkariert rasant die andere. Jedoch nicht beliebig, sondern eindrucksvoll in ihrem Assoziationsreichtum und mit einer klaren Botschaft. Die Spielfreude und die Wucht der Aufführung aus der Elbphilharmonie wirken auch auf CD.

Widmann: Arche

Marlis Petersen (Sopran), Thomas E. Bauer (Bariton), Gabriel Böer (Knabensopran), Jonna Plathe (Kindererzählerin), Baris Özden (Kindererzähler), Iveta Apkalna (Orgel), Chor der Hamburgischen Staatsoper, Audi Jugendchorakademie, Hamburger Alsterspatzen, Philharmonisches Staatsorchester Hamburg, Kent Nagano (Leitung)
ECM New Series

Weitere Rezensionen

Rezension Iveta Apkalna – Oceanic

Rauschend

Mit Orgelkonzerten zweier Zeitgenossen spüren Iveta Apkalna und Dirigent Andris Poga den Klangmassen der Weltmeere nach. weiter

Rezension Kent Nagano – Orchesterwerke von Messiaen

Musikalischer Weggefährte

Kent Nagano gehört zu den wichtigsten Messiaen-Interpreten. Gemeinsam mit dem BR-Symphonieorchester und BR-Chor trägt er das Erbe des spirituellen Komponisten in die Zukunft. weiter

Rezension Iveta Apkalna – Triptychon

Drei Galaxien der Orgelmusik

Mit Werken von J. S. Bach, Liszt und Vasks führt Organistin Iveta Apkalna auf ihrem neuen Album „Triptychon“ durch drei Epochen. weiter

Termine

Sonntag, 03.03.2024 11:00 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

Bruckner: Sinfonie Nr. 5 B-Dur

Philharmonisches Staatsorchester Hamburg, Kent Nagano (Leitung)

Montag, 04.03.2024 20:00 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

Bruckner: Sinfonie Nr. 5 B-Dur

Philharmonisches Staatsorchester Hamburg, Kent Nagano (Leitung)

Sonntag, 24.03.2024 17:00 Uhr Kölner Philharmonie

Wagner: Die Walküre (konzertant)

Derek Welton (Wotan), Ric Furman (Siegmund), Sarah Wegener (Sieglinde), Christiane Libor (Brünnhilde),Patrick Zielke (Hunding), Claude Eichenberger (Fricka), Natalie Karl (Helmwige), Chelsea Zurflüh (Gerhilde), Karola Sophia Schmid (Ortlinde), Ulrike Malotta (Waltraute), Marie Luise Dressen (Rossweisse), Eva Vogel (Grimgerde), Jasmin Etminan (Schwertleite), Dresdner Festspielorchester, Concerto Köln, Kent Nagano (Leitung)

Samstag, 30.03.2024 20:00 Uhr Philharmonie Berlin

Thomas Hecker, Falk Maertens, Mischa Meyer, Lauma Skride, Vivi Vassileva, Deutsches …

Vivaldi/Sadikova: Die vier Jahreszeiten, Hensel: Das Jahr

Samstag, 06.04.2024 19:30 Uhr Kulturpalast Dresden

María Dueñas, Dresdner Philharmonie, Kent Nagano

Bruch: Violinkonzert Nr. 1 g-Moll op. 26, Schubert: Sinfonie Nr. 3 D-Dur D 200, R. Strauss: Der Bürger als Edelmann op. 60

Sonntag, 07.04.2024 11:00 Uhr Kulturpalast Dresden

María Dueñas, Dresdner Philharmonie, Kent Nagano

Bruch: Violinkonzert Nr. 1 g-Moll op. 26, Schubert: Sinfonie Nr. 3 D-Dur D 200, R. Strauss: Der Bürger als Edelmann op. 60

Freitag, 12.04.2024 19:30 Uhr Jesuitenkirche Heidelberg

Iveta Apkalna

Heidelberger Frühling Musikfestival
Sonntag, 21.04.2024 19:00 Uhr Prinzregententheater München

Zemlinsky: Lyrische Sinfonie

Marlis Petersen (Sopran), Milan Siljanov (Bassbariton), Münchner Rundfunkorchester, Patrick Hahn (Leitung)

Montag, 22.04.2024 20:00 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

Iveta Apkalna

Liszt/Guillou: Prometheus, Liszt: Funérailles & Légende Nr. 2 „St. François de Paule marchant sur les flots“, Pierné: Trois Pièces op. 29, Boëllmann: Suite gothique op. 25, Franck: Pièce héroïque h-Moll, Dupont: Méditation

Mittwoch, 01.05.2024 17:00 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

Wagner: Die Walküre (konzertant)

Internationales Musikfest Hamburg

Kommentare sind geschlossen.