Facettenreich

Rezension María Dueñas – Beethoven and beyond

Facettenreich

Mit scharfen Konturen und eigenen Kadenzen geht Geigerin María Dueñas an Beethovens Violinkonzert heran, dazu gibt es romantische Solostücke.

Ist das ein Album aus den fünfziger Jahren? So der erste optische Eindruck: Auf dem CD-Cover und im Booklet wird die junge Geigerin María Dueñas altbacken als Femme fragile in einer überkommenen Performanz des Weiblichen inszeniert. Etwas betulich, gar gemächlich, zuweilen bräsig, kommen auch die Wiener Symphoniker unter der Leitung von Manfred Honeck in Beethovens Violinkonzert daher. Zum Glück setzt Dueñas einen scharf konturierten Solopart dagegen, mit resoluten Gesten und lebhafter Phrasierung. Die Bandbreite ihrer Dynamik ist ein Ereignis. Zudem gestaltet sie mit dramaturgischem Weitblick lange Spannungsbögen. Mit ihren eigenen Kadenzen vertieft sie die Konzentration im Violinkonzert. Gleichzeitig versammelt sie als Solostücke eigenen Rechts Kadenzen von berühmten Vorgängern wie Spohr bis Kreisler und kurze Werke von ihnen. Hier beweist Dueñas weitere Facetten ihrer Meisterschaft, entführt in romantische Traumwelten und ins pralle Leben.

© Tam Lan Truong

María Dueñas

María Dueñas

Beethoven and beyond
Werke von Beethoven, Kreisler, Spohr, Ysaÿe, Saint-Saëns u. a.

María Dueñas (Violine), Wiener Symphoniker, Manfred Honeck (Leitung)
Deutsche Grammophon

Weitere Rezensionen

CD-Rezension Renaud Capuçon – 21st Century Violin Concertos

Schöne Neue Welt

Renaud Capuçon beeindruckt mit drei ihm gewidmeten Kompositionen weiter

CD-Rezension Philippe Jordan

Beethovens Erbe

Philippe Jordan setzt mit den Wiener Symphonikern bei Schuberts späten Sinfonien auf fetzige Artikulationsschärfe weiter

Termine

Donnerstag, 29.02.2024 20:00 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

NDR Elbphilharmonie Orchester, Manfred Honeck

Bruckner: Sinfonie Nr. 9 d-Moll, Moussa: Elysium

Freitag, 01.03.2024 20:00 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

NDR Elbphilharmonie Orchester, Manfred Honeck

Bruckner: Sinfonie Nr. 9 d-Moll, Moussa: Elysium

Sonntag, 03.03.2024 18:00 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

NDR Elbphilharmonie Orchester, Manfred Honeck

Bruckner: Sinfonie Nr. 9 d-Moll, Moussa: Elysium

Dienstag, 05.03.2024 20:00 Uhr Universität Regensburg (Audimax)

María Dueñas, City of Birmingham Symphony Orchestra, Kazuki Yamada

Beethoven: Violinkonzert D-Dur op. 61, Berlioz: Symphonie fantastique op. 14

Donnerstag, 07.03.2024 20:00 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

María Dueñas, City of Birmingham Symphony Orchestra, Kazuki Yamada

Beethoven: Violinkonzert D-Dur op. 61, Berlioz: Symphonie fantastique op. 14

Samstag, 09.03.2024 20:00 Uhr Alte Oper Frankfurt

María Dueñas, City of Birmingham Symphony Orchestra, Kazuki Yamada

Beethoven: Violinkonzert D-Dur op. 61, Berlioz: Symphonie fantastique op. 14

Montag, 11.03.2024 19:00 Uhr Staatsoper Unter den Linden Berlin

Lang Lang, Staatskapelle Berlin, Manfred Honeck

Dvořák: Ouvertüre Karneval op. 92 & Sinfonie Nr. 9 e-Moll „Aus der neuen Welt“, Saint-Saëns: Klavierkonzert Nr. 2 g-Moll op. 22

Montag, 11.03.2024 20:00 Uhr Kölner Philharmonie

Maria Dueñas, City of Birmingham Symphony Orchestra, Kazuki Yamada

Beethoven: Violinkonzert D-Dur op. 61, Berlioz: Symphonie fantastique op. 14

Dienstag, 12.03.2024 20:00 Uhr Philharmonie Berlin

Lang Lang, Staatskapelle Berlin, Manfred Honeck

Dvořák: Ouvertüre Karneval op. 92 & Sinfonie Nr. 9 e-Moll „Aus der neuen Welt“, Saint-Saëns: Klavierkonzert Nr. 2 g-Moll op. 22

Samstag, 06.04.2024 19:30 Uhr Kulturpalast Dresden

María Dueñas, Dresdner Philharmonie, Kent Nagano

Bruch: Violinkonzert Nr. 1 g-Moll op. 26, Schubert: Sinfonie Nr. 3 D-Dur D 200, R. Strauss: Der Bürger als Edelmann op. 60

Kommentare sind geschlossen.