Nicht ganz fertig

CD-Rezension Pablo Heras-Casado

Nicht ganz fertig

Pablo Heras-Casado und das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks mit einer Einspielung von Mendelssohns Sinfonie Nr. 2

Sehr dynamisch, aber zum Teil etwas zu hektisch nehmen Chor und Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter Pablo Heras-Casado Mendelssohns 2. Sinfonie aus dem Jahre 1839/40. So entwickelt sie einerseits sehr viel Zug, steckt voller Energie und Begeisterung. Andererseits könnte man sich etwas mehr Genauigkeit schon vorstellen bei solchen Top-Ensembles – hat man da an den Proben gespart? Sehr schön gestaltet sind die Soli, man hätte da nur genau hinhören und sich inspirieren lassen müssen. Wie man es ja auch im genau gearbeiteten Choral Nun danket alle Gott getan hat. So aber entstand eine Aufnahme, bei der man den Eindruck hat, man sei mit der Arbeit am Stück nicht ganz fertig geworden. Schade, das hätte mit dem angemessenen Aufwand in dieser Besetzung auch zu einer rundum überzeugenden Einspielung werden können.

Mendelssohn: 2. Sinfonie
Christiane Karg (Sopran)
Christina Landshamer (Sopran), Michael Schade (Tenor), Chor und Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Pablo Heras-Casado (Leitung)
harmonia mundi

Weitere Rezensionen

CD-Rezension Pablo Heras-Casado

Nachschlag dringend gefordert!

Das Freiburger Barockorchester präsentiert sich erstmals mit Schubert und liefert aufregende Interpretationen der dritten und vierten Sinfonie weiter

CD-Rezension Plácido Domingo

Devotionalie für Fans

Opernarien von Verdi gesungen von Plácido Domingo und dem Orquestra de la Comunitat Valenciana unter der Leitung Pablo Heras-Casados weiter

Auch interessant

Dirigent Pablo Heras-Casado im Interview

„Ich arbeite sehr viel – eigentlich ständig“

Der spanische Dirigent Pablo Heras-Casado über sein Faible für Papier, seine frühen Ambitionen als Komponist – und 
über seine prominente Ehefrau weiter

Blind gehört Pablo Heras-Casado

„Es geht um echte Liebe“

Der Dirigent Pablo Heras-Casado hört und kommentiert CDs von Kollegen, ohne dass er erfährt, wer spielt weiter

Porträt Pablo Heras-Casado

Neugier ohne Grenzen

Der spanische Dirigent Pablo Heras-Casado ist ein Mann, der fast alles kann weiter

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *