Pablo Heras-Casado

Pablo Heras-Casado

Der spanische Dirigent Pablo Heras-Casado wurde 1977 in Granada geboren. Sein Stil beruht darauf, dass er die Werk so unmittelbar erlebbar machen möchte, als sei die Arbeit des Komponisten an der Partitur gerade erst abgeschlossen worden. Unter diesen Vorzeichen ist beispielsweise die Aufnahmereihe „Die neue Romantik“ entstanden, für die er unter anderem mit Isabelle Faust und dem Freiburger Barockorchester zusammengearbeitet hat. Insgesamt umspannt sein Repertoire viele Jahrhunderte – auch ein Monteverdi-Album hat er bereits vorgelegt. Für seine Arbeit im Bereich des Musiktheaters stehen exemplarisch seine Aufzeichnung von Verdis Bariton-Arien mit Plácido Domingo und die spanische Erstaufführung von Bernd Alois Zimmermanns „Die Soldaten“. Vor seinem Dirigierstudium an der Universidad de Alcalá studierte er Kunstgeschichte und Schauspiel in Granada. Er hat mit den wichtigsten Orchestern der Gegenwart zusammengearbeitet, darunter mit dem Boston Symphony Orchestra und den Berliner Philharmonikern. Von 2011 bis 2017 wirkte er als Chefdirigent des Orchestra of St. Luke’s in New York. Als Leiter des Granada Festival für das Jahr 2018 und als Erster Gastdirigent des Teatro Real in Madrid ist er seiner Heimat künstlerisch stark verbunden.
Sonntag, 02.10.2022 18:00 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

Gautier Capuçon, NDR Elbphilharmonie Orchester, Pablo Heras-Casado

Wigglesworth: A First Book of Inventions, Elgar: Cellokonzert e-Moll op. 85, Brahms: Sinfonie Nr. 4 e-Moll op. 98

Sonntag, 16.10.2022 11:00 Uhr Kölner Philharmonie

Kristian Bezuidenhout, Gürzenich-Orchester Köln, Pablo Heras-Casado

Mendelssohn: Klavierkonzert Nr. 2 d-Moll op. 40, Mahler: Sinfonie Nr. 1 D-Dur

Montag, 17.10.2022 20:00 Uhr Kölner Philharmonie

Kristian Bezuidenhout, Gürzenich-Orchester Köln, Pablo Heras-Casado

Mendelssohn: Klavierkonzert Nr. 2 d-Moll op. 40, Mahler: Sinfonie Nr. 1 D-Dur

Dienstag, 18.10.2022 20:00 Uhr Kölner Philharmonie

Kristian Bezuidenhout, Gürzenich-Orchester Köln, Pablo Heras-Casado

Mendelssohn: Klavierkonzert Nr. 2 d-Moll op. 40, Mahler: Sinfonie Nr. 1 D-Dur

Sonntag, 07.05.2023 20:00 Uhr Konzerthaus Freiburg

Rias Kammerchor Berlin, Freiburger Barockorchester, Pablo Heras-Casado, Max …

Mendelssohn: Ein Sommernachtstraum op. 61, Schubert: Ouvertüre zu „Rosamunde“ & Sinfonie Nr. 2 B-Dur

TV-Tipp 3sat: Eröffnungskonzert Schleswig-Holstein Musik Festival mit Jan Lisiecki

Aus dem hohen Norden

3sat überträgt das Eröffnungskonzert des Schleswig-Holstein Musik Festivals mit Jan Lisiecki live aus der Musik- und Kongresshalle in Lübeck. weiter

Dirigent Pablo Heras-Casado im Interview

„Ich arbeite sehr viel – eigentlich ständig“

Der spanische Dirigent Pablo Heras-Casado über sein Faible für Papier, seine frühen Ambitionen als Komponist – und 
über seine prominente Ehefrau weiter

Blind gehört Pablo Heras-Casado

„Es geht um echte Liebe“

Der Dirigent Pablo Heras-Casado hört und kommentiert CDs von Kollegen, ohne dass er erfährt, wer spielt weiter

Porträt Pablo Heras-Casado

Neugier ohne Grenzen

Der spanische Dirigent Pablo Heras-Casado ist ein Mann, der fast alles kann weiter

Rezension Kristian Bezuidenhout – Beethoven: Klavierkonzerte Nr. 1 & 3

Klangliche Entdeckungsreise

Pianist Kristian Bezuidenhout und das von Pablo Heras-Casado geleitete Freiburger Barockorchester entfachen Beethovens revolutionäres Potential. weiter

Rezension Isabelle Faust – Eötvös: Violinkonzert Nr. 3 „Alhambra“

Gestochen scharf

Absolut mitreißend: In der Ersteinspielung von Peter Eötvös' 3. Violinkonzert gelingt Geigerin Isabelle Faust und dem Orchestre de Paris ein spannendes Wechsel- und Zusammenspiel. Auch „Le Sacre“ zum Strawinsky-Gedenkjahr hat Frische, Biss und Spannkraft. weiter

CD-Rezension Pablo Heras-Casado

Nicht ganz fertig

Pablo Heras-Casado und das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks mit einer Einspielung von Mendelssohns Sinfonie Nr. 2 weiter

CD-Rezension Pablo Heras-Casado

Nachschlag dringend gefordert!

Das Freiburger Barockorchester präsentiert sich erstmals mit Schubert und liefert aufregende Interpretationen der dritten und vierten Sinfonie weiter

CD-Rezension Plácido Domingo

Devotionalie für Fans

Opernarien von Verdi gesungen von Plácido Domingo und dem Orquestra de la Comunitat Valenciana unter der Leitung Pablo Heras-Casados weiter