Startseite » Rezensionen » Zwischen den Systemen

Buchrezension – Saskia Zimmermann (Hg.): Udo Zimmermann

Zwischen den Systemen

Mit „Udo Zimmermann: Ich bin ein Theatermensch“ hat Saskia Zimmermann eine Retrospektive zum Leben und Werk des Komponisten herausgegeben.

vonRoland H. Dippel,

Man sollte das Nachwort des mit Udo Zimmermann über Jahrzehnte beruflich vertrauten Matthias Herrmann vor der von ihm und Zimmermanns Ehefrau Saskia zusammengetragenen Text- und Bildauswahl über den 2021 im Alter von 78 Jahren gestorbenen Komponisten und Intendanten lesen. Herrmann liefert eine künstlerisch-soziale Entwicklungsbiografie, die neben seiner musikalischen Prägung im Dresdner Kreuzchor auch Zimmermanns Beitritt zur SED beleuchtet. Vor allem aber würdigt Herrmann sachlich und mit differenziert hoher Wertschätzung die in den letzten Jahren der DDR und den ersten Jahrzehnten nach der Wiedervereinigung maßgeblichen künstlerischen Leitungen Zimmermanns an der Oper Bonn, der Oper Leipzig (bis heute nicht wieder erreichte Glanzzeit), der Deutschen Oper Berlin (unschönes Ende) und der Konzertreihe „musica viva“ des Bayerischen Rundfunks.

Saskia Zimmermann hat Erinnerungen und Dokumente ihres 2021 verstorbenen Ehemann Udo Zimmermann herausgegeben
Saskia Zimmermann hat Erinnerungen und Dokumente ihres 2021 verstorbenen Ehemann Udo Zimmermann herausgegeben

Porträt eines differenziert denkenden Kulturschaffenden

Leider erhält auch hier die in über 250 Inszenierungen gezeigte Oper „Die weiße Rose“ höhere Aufmerksamkeit als andere ebenso bedeutende, aber vernachlässigte Bühnen- und Orchesterwerke Zimmermanns. In der DDR galt er als einer der wichtigsten Komponisten seiner Generation, und er wurde zweimal Composer in Residence der Salzburger Festspiele. Der Band verdeutlicht, wie unterschiedlich in den beiden deutschen Systemen die Erwartungen an eine maßgebliche Persönlichkeit waren. Es entsteht das Porträt eines differenziert denkenden Kulturschaffenden, der seine Leitungsaufgaben mit immensem Anspruch und großem Zuspruch erfüllte.

Udo Zimmermann: Ich bin ein Theatermensch – Erinnerungen und Dokumente

Saskia Zimmermann & Matthias Herrmann (Hg.) Breitkopf & Härtel 408 Seiten 49 Euro

Auch interessant

Rezensionen

Aktuelle Rezensionen

Anzeige

Audio der Woche

Eine Reise durch die tschechischen Lieder

Sir Simon Rattle bringt die vielfältigen Farben der tschechischen Orchesterlieder meisterhaft zum Leuchten, während Mezzosopranistin Magdalena Kožená auf dieser musikalischen Reise ihr feines Gespür für die heimische Liedkunst unter Beweis stellt.

Czecj Songs

Newsletter

Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach: frische Klassik!