Mehr Hingabe

CD-Rezension Valery Gergiev

Mehr Hingabe

Valery Gergievs Zyklen-Sammlung wird nun um die Skrjabin-Sinfonien erweitert

Valery Gergievs fleißige Produktionsmaschinerie, seine sinfonische Zyklen-Sammlung wird nun um die Skriabin-Sinfonien erweitert. Nach der Dritten und dem Poème de l’exstase liegen nun abschließend die episch breiten Sinfonien Nr. 1 und 2 vor. Natürlich kann man Gergiev nicht vorhalten, sich mit der russischen allgemein und mit dieser Musik im Besonderen nur unzureichend auszukennen. Man darf ihm auch keine Halbherzigkeiten unterstellen. Gergiev ist immer zu hundert Prozent dabei. Doch fragt man sich, ob das Visionäre – Skriabin ist der erste russische Komponist, der den Chor in die Sinfonik integriert – hier wirklich visionär klingt. Natürlich gelingen die großen Steigerungen, natürlich ergibt sich ein farbenreicher Ton. All das darf man von einem Orchester wie dem London Symphony erwarten. Alles auf hohem Niveau. Doch das gewisse Etwas, ein letztes Mehr an Hingabe, an Versenkung fehlt.

Skrjabin: Sinfonien Nr. 1 & 2
Ekaterina Sergeeva (Mezzosopran), Alexander Timchenko (Tenor), London Symphony Orchestra, Valery Gergiev (Leitung)
LSO Live (2 CDs)

Weitere Rezensionen

CD-Rezension Valery Gergiev – Bruckner: Sinfonie Nr. 3

An historischem Ort

Auch wenn die Weihrauchschwaden fehlen, so wirken einige Stellen bei Bruckners Dritter doch, als sei Valery Gergiev nicht sonderlich an Feierlichkeit interessiert weiter

CD-Rezension Valery Gergiev

Mit Pathos

Valery Gergiev bringt die enormen Qualitäten der Münchner Philharmoniker zur Geltung weiter

DVD-Rezension Valery Gergiev

Hölle der Abhängigkeiten

Gergiev dirigiert die Oper „Der Spieler“ von Prokofiew mit dem Orchester, Chor & Ballett des Mariinsky Theaters, inszeniert von Temur Chkheidze weiter

Termine

Samstag, 10.10.2020 20:00 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

Yuja Wang, Münchner Philharmoniker, Valery Gergiev

Brahms: Klavierkonzert Nr. 2 B-Dur op. 83 & Sinfonie Nr. 4 e-Moll op. 98, Brahms: Tragische Ouvertüre d-Moll op. 81

Mittwoch, 03.03.2021 20:00 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

Maria Bayankina, Ekaterina Sergeeva, Yevgeny Akhmedov, Yuri Serov, Sergei Redkin, …

Strawinsky: Die Bauernhochzeit, Debussy: Prélude à l’après-midi d’un faune, Mussorgski/Ravel: Bilder einer Ausstellung

Donnerstag, 04.03.2021 20:00 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

Chor und Orchester des Mariinski-Theater, Valery Gergiev

Strawinsky: Psalmen-Sinfonie für gemischten Chor und Orchester & Der Feuervogel, Ravel: Pavane pour une infante défunte

Freitag, 05.03.2021 20:00 Uhr Elbphilharmonie Hamburg
Mittwoch, 19.05.2021 20:00 Uhr Gewandhaus Leipzig
Mittwoch, 30.06.2021 19:00 Uhr Bayerische Staatsoper

Wagner: Das Rheingold

Münchner Opernfestspiele
Samstag, 03.07.2021 19:00 Uhr Bayerische Staatsoper

Wagner: Das Rheingold

Münchner Opernfestspiele

Auch interessant

Radio-Tipp 24.4.: Valery Gergiev dirigiert im Münchner Gasteig

Traditionspflege zum Jubiläum

Zum 125-jährigen Jubiläum der Münchner Philharmoniker vollendet Chefdirigent Valery Gergiev seinen Bruckner-Zyklus. weiter

Multimedia-Tipp 21. & 22.1. Münchner Philharmoniker live aus der Elbphilharmonie

Von München in die Elbphilharmonie

Gleich zwei Konzerte der Münchner Philharmoniker unter der Leitung ihres Chefdirigenten Valery Gergiev werden im Live-Stream aus der Elbphilharmonie übertragen. weiter

Münchner Stadtrat verlängert Gergievs Vertrag

Valery Gergiev bleibt Chefdirigent der Münchner Philharmoniker bis 2025

Der Münchner Stadtrat hat in seiner heutigen Sitzung beschlossen, den Vertrag mit dem amtierenden Chefdirigenten der Münchner Philharmoniker Valery Gergiev um fünf Jahre zu verlängern weiter

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *