Gipfelwerke

Rezension vision string quartet – Memento

Gipfelwerke

Das vision string quartet geht diese Gipfelwerke von Schubert und Mendelssohn mit untrüglicher Tongebung an, tadellos in der Phrasierung.

Die vier lockigen Jünglinge des vision string quartet aus Berlin haben sich nach acht Jahren endlich an ihr erstes Album gewagt. Was konnte man erwarten? Eine verwegene Tour durch Klassik, Pop, Jazz, Rock, Zeitgenössisches? Überraschung: Sie haben sich für zwei klassische Signatur-Werke in Moll entschieden, nichts Auftrumpfendes, sondern Verinnerlichtes, Trauer, Klage, zorniger Einspruch – das Streichquartett „Der Tod und das Mädchen“ von Schubert und das Quartett Nr. 6 von Mendelssohn, eine Elegie auf den Tod seiner geliebten Schwester Fanny. Das vision string quartet geht diese Gipfelwerke mit untrüglicher Tongebung an, tadellos in der Phrasierung. Die Kontraste werden deutlich markiert, sogar mit Mut zu Extremen, schneidend an den dramatischen Stellen, zurückgenommen und dezent bei den fragilen Passagen. Die vier Musiker haben die Technik, die Imagination und Gestaltungsmittel dafür. Und den langen Atem für die Spannungsbögen. Bemerkenswertes Debüt.

© Tim Klöcker

vision string quartet

vision string quartet

Memento
Schubert: Streichquartett Nr. 14 d-Moll D. 810 „Der Tod und das Mädchen“
Mendelssohn: Streichquartett Nr. 6 f-Moll op. 80

vision string quartet
Warner Classics

Weitere Rezensionen

Rezension Vision String Quartet – Spectrum

Ohrenöffner

Die vier Feuerköpfe des Vision String Quartet zeigen diesmal ihre kreative Seite als Komponisten: Voll und ganz überzeugend. In die Beine geht es auch. weiter

Termine

Samstag, 26.11.2022 20:00 Uhr Parktheater Bensheim

vision string quartet

Dvořák: Streichquartett G-Dur op. 106, vision string: Spectrum (Auszüge)

Samstag, 21.01.2023 20:00 Uhr Liederhalle Stuttgart

Vision String Quartet

Barber: Adagio, Schostakowitsch: Streichquartett Nr. 8 c-Moll op. 110, Dvořák: Streichquartett G-Dur op. 106

Auch interessant

Concerti Klassik Daily mit Holger Wemhoff – Folge 11 mit dem Vision String Quartet

„Die Situation erfordert ein Umdenken in allen Bereichen“

In Zeiten von Corona blickt Moderator Holger Wemhoff im concerti Klassik-Daily ins Innere der Klassikszene. Folge 11 mit dem Vision String Quartet. weiter

Das Vision String Quartet im Porträt

Quartett im Off-Beat

Mit Herzblut und einer Portion Verrücktheit ist das Vision String Quartet auf dem besten Weg, sich in der überbesetzten wie brillanten Kammermusikszene zu behaupten weiter

Kommentare sind geschlossen.