Ohrenöffner

Rezension Vision String Quartet – Spectrum

Ohrenöffner

Die vier Feuerköpfe des Vision String Quartet zeigen diesmal ihre kreative Seite als Komponisten: Voll und ganz überzeugend. In die Beine geht es auch.

Zwischen Klassik und Improvisation bewegt sich das Berliner Vision String Quartet schon seit seiner Gründung 2012. Und mit bemerkenswerten Interpretationen von Schubert, Mendelssohn oder Bartók haben sich die vier Musiker voller kreativer Energie einen Namen gemacht. Auf ihrer neuen CD präsentieren sie sich jetzt selbst als Komponisten, inspiriert von Spieltechniken und Sounds aus der weiten Welt jenseits der Klassik: mit Einflüssen aus Funk, Jazz, Electro, Folk, Latin und Indie Rock. Das überzeugt schon im Eingangsstück „Sailor“ mit seinen sehnsuchtsvollen Melodien und treibenden Rhythmen. Auch im elegischen Willi’s Farewell mit Anklängen an Bluegrass und Orient. Oder in „Travellers“ und „Hailstones“, die eindrucksvoll Clubsounds einfangen. Alles brillant interpretiert. Der Funke springt bei jedem Stück über. Keine seicht wabernden Stilmix-Kompromisse, sondern engagiertes, Grenzen sprengendes Weiterdenken der Genres.

© Tim Klöcker

vision string quartet

vision string quartet

Spectrum
Werke des Vision String Quartets

Vision String Quartet
Warner Classics

Weitere Rezensionen

Rezension vision string quartet – Memento

Gipfelwerke

Das vision string quartet geht diese Gipfelwerke von Schubert und Mendelssohn mit untrüglicher Tongebung an, tadellos in der Phrasierung. weiter

Termine

Samstag, 12.02.2022 20:15 Uhr Konzerthaus Dortmund

Vision String Quartet

Dvořák: Streichquartett Nr. 13 G-Dur op. 106

Dienstag, 01.03.2022 20:00 Uhr Kammermusiksaal Berlin

vision string quartet

Webern: Langsamer Satz, Bartók: Streichquartett Nr. 4 u. a.

Mittwoch, 30.03.2022 20:00 Uhr Kölner Philharmonie

Vision String Quartet

Webern: Langsamer Satz für Streichquartett, Bartók: Streichquartett Nr. 4 C-Dur Sz 91, Barber: Adagio für Streicher op. 11, Mendelssohn: Streichquartett a-Moll op. 13

Dienstag, 17.05.2022 19:30 Uhr Orangerie Herrenhausen Hannover

vision string quartet

Webern: Langsamer Satz für Streichquartett, Bartók: Streichquartett Nr. 4 , Jazz & Pop

Auch interessant

Concerti Klassik Daily mit Holger Wemhoff – Folge 11 mit dem Vision String Quartet

„Die Situation erfordert ein Umdenken in allen Bereichen“

In Zeiten von Corona blickt Moderator Holger Wemhoff im concerti Klassik-Daily ins Innere der Klassikszene. Folge 11 mit dem Vision String Quartet. weiter

Das Vision String Quartet im Porträt

Quartett im Off-Beat

Mit Herzblut und einer Portion Verrücktheit ist das Vision String Quartet auf dem besten Weg, sich in der überbesetzten wie brillanten Kammermusikszene zu behaupten weiter

Kommentare sind geschlossen.