Bamberger Symphoniker spielen Haydns „Schöpfung“

Es sollte uns ein Licht aufgehen

Joseph Haydns zur Zeit der Aufklärung komponiertes Oratorium „Die Schöpfung“ appelliert an des Menschen Vernunft.

© Shirley Suarez

Springt für Christiane Karg in Haydns „Die Schöpfung“ ein: Sopranistin Lydia Teuscher

Springt für Christiane Karg in Haydns „Die Schöpfung“ ein: Sopranistin Lydia Teuscher

Es ist vielleicht einer der rückenschauer­erregendsten Momente der klassischen Musik: wenn in Joseph Haydns Oratorium „Die Schöpfung“ der liebe Gott das Licht erschafft und das ganze Orchester einen C-Dur Akkord anstimmt, den man nicht anders als „gleißend“ bezeichnen kann. Die Erleuchtung, das wird dann allerdings schnell deutlich, war für Haydn nicht allein ein physikalisches Phänomen: In der Zeit der Aufklärung, die ja schon angebrochen war, sollte die Vernunft das Leben der Menschen auf vielfältige Weise erhellen. Dazu passt, dass am Ende von Haydns Vertonung der biblischen Schöpfungsgeschichte nicht der Sündenfall steht, sondern ein vitales, optimistisch der Zukunft entgegenblickendes Paar namens Adam und Eva. Die Welt, die Gott uns geschenkt hat, ist gut. Lasst uns verantwortungsvoll mit ihr umgehen. Dass uns das gelungen ist, kann man angesichts Krieg und Klimakatastrophe nicht wirklich behaupten. Ob Haydns Opus magnum uns Heutigen insofern eine Mahnung sein kann? Die Bamberger Symphoniker dürften es in Baden-Baden jedenfalls kaum an akustischer Dringlichkeit fehlen lassen.

Termine

Samstag, 24.02.2024 20:00 Uhr Konzerthalle Bamberg

Bamberger Symphoniker, Kent Nagano

Hosokawa: Ceremony (DEA), Bruckner: Sinfonie Nr. 3 d-Moll

Sonntag, 25.02.2024 17:00 Uhr Konzerthalle Bamberg

Bamberger Symphoniker, Kent Nagano

Hosokawa: Ceremony (DEA), Bruckner: Sinfonie Nr. 3 d-Moll

Sonntag, 25.02.2024 19:00 Uhr Kammermusiksaal Berlin

Avi Avital, Il Giardino Armonico, Giovanni Antonini

Durante: Concerto g-Moll, Barbella: Mandolinenkonzert, Telemann: Konzert C-Dur TWV 51/C1, J. S. Bach: Konzerte BWV 1060 & BWV 1052, Paisiello: Concerto Es-Dur

Freitag, 01.03.2024 18:00 Uhr Konzerthalle Bamberg

Julia Lezhneva, Bamberger Symphoniker, Giovanni Antonini

Haydn: Sinfonie B-Dur Hob. I:85 „La Reine“, Mozart: Exsultate jubilate KV 165, Rossini: Assisa a‘ piè d’un salice aus „Otello“ & Tanti affetti in tal momento aus „La donna del lago“, Mendelssohn: Sinfonie Nr. 4 A-Dur op. 90 „Italienische“

Samstag, 02.03.2024 20:00 Uhr Konzerthalle Bamberg

Julia Lezhneva, Bamberger Symphoniker, Giovanni Antonini

Haydn: Sinfonie B-Dur Hob. I:85 „La Reine“, Mozart: Exsultate jubilate KV 165, Rossini: Assisa a‘ piè d’un salice aus „Otello“ & Tanti affetti in tal momento aus „La donna del lago“, Mendelssohn: Sinfonie Nr. 4 A-Dur op. 90 „Italienische“

Freitag, 08.03.2024 20:00 Uhr Konzerthalle Bamberg

Nicolas Altstaedt, Bamberger Symphoniker, Thomas Dausgaard

Pärt: Silouan’s Song, Tüür: Cellokonzert Nr. 2, Tschaikowsky: Sinfonie Nr. 5 e-Moll op. 64

Samstag, 09.03.2024 19:30 Uhr Opernhaus Magdeburg

Telemann: Sieg der Schönheit (Premiere)

Lydia Teuscher (Eudoxia), Anna Willerding (Placidia), Sunhae Im (Pulcheria), Emilie Renard (Melite), Dominik Köninger (Gensericus), Terry Wey (Honoricus), Lothar Odinius (Helmiges), Johannes Stermann (Trasimundus), Dietrich Henschel (Turpino), Michael Hofstetter (Leitung), Kai Anne Schuhmacher (Regie)

Sonntag, 10.03.2024 18:00 Uhr Opernhaus Magdeburg

Telemann: Sieg der Schönheit

Lydia Teuscher (Eudoxia), Anna Willerding (Placidia), Sunhae Im (Pulcheria), Emilie Renard (Melite), Dominik Köninger (Gensericus), Terry Wey (Honoricus), Lothar Odinius (Helmiges), Johannes Stermann (Trasimundus), Dietrich Henschel (Turpino), Michael Hofstetter (Leitung), Kai Anne Schuhmacher (Regie)

Sonntag, 10.03.2024 20:00 Uhr Heinrich-Lades-Halle Erlangen

Ilian Garnetz, Bamberger Symphoniker, Thomas Dausgaard

Pärt: Silouan’s Song, Glasunow: Violinkonzert a-moll op. 82, Tschaikowsky: Sinfonie Nr. 5 e-Moll op. 64

Samstag, 16.03.2024 19:30 Uhr Opernhaus Magdeburg

Telemann: Sieg der Schönheit

Lydia Teuscher (Eudoxia), Anna Willerding (Placidia), Sunhae Im (Pulcheria), Emilie Renard (Melite), Dominik Köninger (Gensericus), Terry Wey (Honoricus), Lothar Odinius (Helmiges), Johannes Stermann (Trasimundus), Dietrich Henschel (Turpino), Michael Hofstetter (Leitung), Kai Anne Schuhmacher (Regie)

Rezensionen

Rezension Frank Peter Zimmermann – Strawinsky: Violinkonzert

Rundum gelungen

Frank Peter Zimmermann und die Bamberger Symphoniker unter Jakub Hrůša bilden eine ideale Allianz in Werken von Strawinsky, Bartók und Martinů. weiter

Rezension Avi Avital – Concertos

Indirekte Beleuchtung

Mit hoher Beweglichkeit spielt Avi Avital, begleitet von Il Giardino Armonico unter Giovanni Antonini, Konzerte aus Barock und Spätklassik. weiter

Rezension Isabelle Faust – Locatelli: Il Virtuoso, il Poeta

Funkenschlagende Virtuosität

In Konzerten von Locatelli zeigt Geigerin Isabelle Faust, begleitet von Il Giardino Armonico und Giovanni Antonini, wie sehr sie in der Alten Musik zuhause ist. weiter

Kommentare sind geschlossen.