Giovanni Antonini

Montag, 30.11.2020 20:00 Uhr Konzerthaus Berlin

Serpent and Fire

Anna Prohaska (Sopran), Il Giardino Armonico, Giovanni Antonini (Leitung)

Dienstag, 08.12.2020 18:30 Uhr KKL Kultur- und Kongresszentrum Luzern

Beethovenfest

Vilde Frang (Violine), Sol Gabetta (Violoncello), Kristian Bezuidenhout (Klavier), Kammerorchester Basel, Giovanni Antonini (Leitung)

Donnerstag, 31.12.2020 18:00 Uhr Opernhaus Zürich

Händel: Alcina

Cecilia Bartoli (Alcina), Magdalena Kožená (Ruggiero), Sandrine Piau (Morgana), Deniz Uzun (Bradamente), Samuel Boden (Oronte), Stanislav Vorobyov (Melisso), Barbara Goodman (Cupido), Orchestra La Scintilla, Statistenverein am Opernhaus Zürich, Giovanni Antonini (Leitung) Christof Loy (Regie)

Samstag, 02.01.2021 18:00 Uhr Opernhaus Zürich

Händel: Alcina

Cecilia Bartoli (Alcina), Magdalena Kožená (Ruggiero), Sandrine Piau (Morgana), Deniz Uzun (Bradamente), Samuel Boden (Oronte), Stanislav Vorobyov (Melisso), Barbara Goodman (Cupido), Orchestra La Scintilla, Statistenverein am Opernhaus Zürich, Giovanni Antonini (Leitung) Christof Loy (Regie)

Dienstag, 05.01.2021 19:00 Uhr Opernhaus Zürich

Händel: Alcina

Cecilia Bartoli (Alcina), Magdalena Kožená (Ruggiero), Sandrine Piau (Morgana), Deniz Uzun (Bradamente), Samuel Boden (Oronte), Stanislav Vorobyov (Melisso), Barbara Goodman (Cupido), Orchestra La Scintilla, Statistenverein am Opernhaus Zürich, Giovanni Antonini (Leitung) Christof Loy (Regie)

Donnerstag, 07.01.2021 19:30 Uhr Opernhaus Zürich

Händel: Alcina

Cecilia Bartoli (Alcina), Magdalena Kožená (Ruggiero), Sandrine Piau (Morgana), Deniz Uzun (Bradamente), Samuel Boden (Oronte), Stanislav Vorobyov (Melisso), Barbara Goodman (Cupido), Orchestra La Scintilla, Statistenverein am Opernhaus Zürich, Giovanni Antonini (Leitung) Christof Loy (Regie)

Samstag, 09.01.2021 19:30 Uhr Opernhaus Zürich

Händel: Alcina

Cecilia Bartoli (Alcina), Magdalena Kožená (Ruggiero), Sandrine Piau (Morgana), Deniz Uzun (Bradamente), Samuel Boden (Oronte), Stanislav Vorobyov (Melisso), Barbara Goodman (Cupido), Orchestra La Scintilla, Statistenverein am Opernhaus Zürich, Giovanni Antonini (Leitung) Christof Loy (Regie)

Freitag, 29.01.2021 20:00 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

Mozart: Così fan tutte KV 588 (konzertant)

Emőke Baráth & Julia Kleiter (Sopran), Sandrine Piau (Sopran), Michael Spyres (Tenor), Vittorio Prato (Bariton), Andrew Murphy (Bassbariton), Basler Madrigalisten, Kammerorchester Basel, Giovanni Antonini (Leitung)

Sonntag, 31.01.2021 18:00 Uhr Stadtcasino Basel

Mozart: Così fan tutte

Emöke Baráth (Dorabella), Julia Kleiter (Fiordilig), Sandrine Piau (Despina), Vittorio Prato (Guglielmo), Michael Spyres (Ferrando), Basler Madrigalisten, Kammerorchester Basel, Giovanni Antonini (Leitung)

Mittwoch, 10.03.2021 19:30 Uhr Orchesterhaus Salzburg

Nicolas Altstaedt, Mozarteumorchester Salzburg, Giovanni Antonini

J. S. Bach: Brandenburgisches Konzert Nr. 3 G-Dur BWV 1048, Schumann: Cellokonzert a-Moll op. 129, Haydn: Sinfonie Nr. 80 d-Moll

Interview Giovanni Antonini

„Barockmusik war wie eine Rede konzipiert“

Alte Musik klingt bei Giovanni Antonini stets unglaublich frisch. Von der Originalklang-Debatte hält der Italiener jedoch wenig weiter

Porträt Giovanni Antonini

Das Projekt Haydn 2032

Bis zu Haydns 300. Geburtstag dirigiert Giovanni Antonini alle seine Sinfonien weiter

Rezension Patricia Kopatchinskaja – Vivaldi

Musikalischer Orkan

Dieses Album, das Patricia Kopatchinskaja gemeinsam mit Il Giardino Armonico unter Giovanni Antonini eingespielt hat, macht den Hörer schier atemlos. weiter

Rezension Giovanni Antonini – Haydn: Die Schöpfung

Durchbruch des Lichts

Immer wieder überraschend sind die Phrasierungen, mit denen Giovanni Antonini die Sänger in eine bravouröse Opposition gegen die Haydn fälschlich angedichtete Gemütlichkeit reißt. weiter

Rezension Giovanni Antonini – Haydn2032 Vol. 8

Buntgemischtes Hörerlebnis

Giovanni Antonini überzeugt auch in der nunmehr achten Veröffentlichung im Rahmen des Gesamteinspielungsprojekts sämtlicher Haydn-Sinfonien. weiter

Rezension Giovanni Antonini – Beethoven: Sinfonie Nr. 9

Auf der Stuhlkante

Vibratoarmes Spiel und das Zurücknehmen von langen Noten macht jedes noch so kleines Detail hör- und erlebbar. weiter

CD-Rezension Haydn 2032 Vol. 4 – Giovanni Antonini

Mitreißendes Hörtheater

Auf der neuesten Einspielung im Rahmen des Projekts „Haydn 2032“ bietet Giovanni Antonini spannend inszeniertes Instrumentaltheater mit treffsicheren Pointen weiter

CD-Rezension Mozart Violinkonzerte – Isabelle Faust

Ideal-Balance

Isabelle Faust durchleuchtet die Violinkonzerte von Mozart weiter

CD-Rezension Giovanni Antonini

Sinfonisches Hörtheater

Giovanni Antonini führt seine Gesamteinspielung der Beethoven Sinfonien weiter und kann mit Überraschungen, geschärften Konturen und Dramatik aufwarten weiter