Ideal-Balance

CD-Rezension Mozart Violinkonzerte – Isabelle Faust

Ideal-Balance

Isabelle Faust durchleuchtet die Violinkonzerte von Mozart

Lange, lange hat’s gedauert, nun hat sie sich getraut: Isabelle Faust hat, nach geradezu skrupulöser Vorbereitung, die fünf Violinkonzert von Mozart aufgenommen, zuzüglich der beiden einzelnen Rondos und des Adagio-Satzes. An ihrer Seite sind Il Giardino Armonico und Giovanni Antonini treue Weggefährten. Faust ist keine Revolutionärin, die alles bislang Dagewesene gegen den Strich bürstet, sie ist findet sich aber auch nicht in der ewigen Wiederholungsschleife, sondern mischt bekannte Erkenntnisse mit einer regen Lust an Neuentdeckungen bei Details. Dass ihr dies mit einer blitzsauberen Tongebung gelingt, ist die eine Seite. Dass sie einen ideal leichten, schwerelosen Mozart-Ton findet, hebt sie aus einem Großteil an Geigern heraus. Wie sie aber ariose Linien formt, Höhepunkte und Akzente organisch einbindet, und uns wie selbstverständlich historisch informiert, das ist große Kunst. Mit dem Orchester bildet sie eine Einheit. Da gibt es filigrane Dialoge mit Holzbläsern, kraftvolles Miteinander mit den Streichern, kleine harmonische Reibungen und etliches mehr. Die Kadenzen stammen – Überraschung! – von Andreas Staier…

Mozart: Violinkonzerte Nr. 1-5
Rondos KV 269 & 373 für Violine & Orchester
Adagio KV 261 für Violine & Orchester

Isabelle Faust (Violine), Il Giardino Armonico, Giovanni Antonini (Leitung)
harmonia mundi (2 CDs)

Weitere Rezensionen

Rezension Isabelle Faust – Schönberg: Violinkonzert

Aufregender musikalischer Kosmos

Bei dieser Schönberg-Aufnahme werden neue Maßstäbe gesetzt, ermöglicht durch Isabelle Faust und Daniel Harding. weiter

Rezension Giovanni Antonini – Haydn2032 Vol. 8

Buntgemischtes Hörerlebnis

Giovanni Antonini überzeugt auch in der nunmehr achten Veröffentlichung im Rahmen des Gesamteinspielungsprojekts sämtlicher Haydn-Sinfonien. weiter

Rezension Isabelle Faust – Bach: Violinkonzerte

Voller Lebendigkeit

Isabelle Faust interpretiert Bachs Violinkonzerte ohne einen Hauch von Mühe, alles wirkt selbstverständlich und organisch. weiter

Termine

Donnerstag, 01.10.2020 17:00 Uhr Konzerthaus Freiburg

Isabelle Faust, Freiburger Barockorchester, Raphaël Pichon

Mozart: Sinfonie Nr. 41 C-Dur KV 551 „Jupiter“, Beethoven: Violinkonzert D-Dur op. 61

Donnerstag, 01.10.2020 20:15 Uhr Konzerthaus Freiburg

Isabelle Faust, Freiburger Barockorchester, Raphaël Pichon

Mozart: Sinfonie Nr. 41 C-Dur KV 551 „Jupiter“, Beethoven: Violinkonzert D-Dur op. 61

Freitag, 23.10.2020 20:00 Uhr Philharmonie Essen

Isabelle Faust, Il Giardino Armonico, Giovanni Antonini

Locatelli: Concerto grosso D-Dur op. 1/9 & Es-Dur op. 7/6 „Il pianto di Ariana“, Violinkonzerte F-Dur op. 3/10 & D-Dur op. 3/11 „L’arte del violino“, Vivaldi: Violinkonzert D-Dur RV 208

Samstag, 24.10.2020 19:00 Uhr Reitstadel Neumarkt

Isabelle Faust, Il Giardino Armonico, Giovanni Antonini

Locatelli: Concerto grosse Es-Dur op. 7/6 „Il pianto d’Arianna“, Konzert für Streicher D-Dur op. 1/9, Violinkonzerte F-Dur op. 3/10 & D-Dur op. 3/11 „L’arte del violino“, Vivaldi: Violinkonzert D-Dur RV 208 & Flötenkonzert D-Dur RV 443

Mittwoch, 11.11.2020 19:00 Uhr Alte Oper Frankfurt

Isabelle Faust, Antoine Tamestit, hr-Sinfonieorchester, Andrew Manze

Mozart: Sinfonia concertante Es-Dur KV 364, Mendelssohn: Sinfonie Nr. 3 „Schottische“

Donnerstag, 12.11.2020 20:00 Uhr Alte Oper Frankfurt

Isabelle Faust, Antoine Tamestit, hr-Sinfonieorchester, Andrew Manze

Brett Dean: Neues Werk, Mozart: Sinfonia concertante Es-Dur KV 364, Mendelssohn: Sinfonie Nr. 3 „Schottische“

Freitag, 13.11.2020 20:00 Uhr Alte Oper Frankfurt

Isabelle Faust, Antoine Tamestit, hr-Sinfonieorchester, Andrew Manze

Brett Dean: Neues Werk, Mozart: Sinfonia concertante Es-Dur KV 364, Mendelssohn: Sinfonie Nr. 3 „Schottische“

Montag, 30.11.2020 20:00 Uhr Konzerthaus Berlin

Serpent and Fire

Anna Prohaska (Sopran), Il Giardino Armonico, Giovanni Antonini (Leitung)

Montag, 07.12.2020 20:00 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

Angharad Lyddon, Sam Furness, David Soar, Isabelle Faust, Antoine Tamestit, …

Mozart: Sinfonia concertante KV 364, Strawinsky: Pulcinella, Beethoven: Sinfonie Nr. 1 C-Dur op. 21

Freitag, 29.01.2021 20:00 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

Mozart: Così fan tutte KV 588 (konzertant)

Emőke Baráth & Julia Kleiter (Sopran), Sandrine Piau (Sopran), Michael Spyres (Tenor), Vittorio Prato (Bariton), Andrew Murphy (Bassbariton), Basler Madrigalisten, Kammerorchester Basel, Giovanni Antonini (Leitung)

Auch interessant

Interview Isabelle Faust

„Die Kammermusik ist mir heilig“

Geigerin Isabelle Faust über ihre letzte Uraufführung, Neue Musik und das gute musikalische Verhältnis von Verstand und Intuition. weiter

Kurz gefragt Isabelle Faust

„Besonders nervig ist die Musik im Flugzeug“

Isabelle Faust gehört zu den führenden Geigerinnen der Welt – und ist doch herrlich-herzlich unkompliziert. Hier spricht sie über ... weiter

Interview Giovanni Antonini

„Barockmusik war wie eine Rede konzipiert“

Alte Musik klingt bei Giovanni Antonini stets unglaublich frisch. Von der Originalklang-Debatte hält der Italiener jedoch wenig weiter

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *