TV-Tipp 3sat: Cristian Măcelaru, Isabelle Faust & WDR Sinfonieorchester

Feier des Lebens

Im Februar spielte das WDR Sinfonieorchester unter Cristian Măcelaru Werke von Dvořák, Bartók und Prokofjew. Solistin des Abends: Isabelle Faust.

© Adriane White

Cristian Măcelaru ist 2019 Chefdirigent des WDR Sinfonieorchesters

Cristian Măcelaru ist 2019 Chefdirigent des WDR Sinfonieorchesters

Eigentlich wollte Béla Bartók dem Wunsch seines Freundes Zoltán Székely nach einem neuen Violinkonzert mit etwas Außergewöhnlichem erfüllen und anstelle der üblichen dreiteiligen Form aus Allegro–Andante–Allegro einen einzigen Variationssatz komponieren. Székely lehnte das jedoch ab. Bartók verfasste schließlich eine dreisätzige Synthese seiner musikalischen Sprache mit beißenden Harmonien, prägnanten Rhythmen, klassischen Formen und Anleihen in der Zwölftonmusik. Ein Werk wie gemacht für Geigerin Isabelle Faust, die Bartóks zweites Violinkonzert mit dem WDR Sinfonieorchester unter Cristian Măcelaru im Februar in der Kölner Philharmonie interpretierte.

Cristian Măcelaru und das WDR Sinfonieorchester laden zum Freudentaumel und epischen Klängen

Große epische Bögen spannt Sergej Prokofjew in seiner fünften Sinfonie. Inspiration fand er bei Spaziergängen durch die weiten Wälder rund um die Datschas des sowjetischen Komponistenverbandes in Iwanowo, wo sich in jenem Sommer 1944 auch seine Kollegen Dmitri Schostakowitsch und Dmitri Kabalewski aufhielten, denen er die Sinfonie am Klavier vorspielte. „Prokofjew war sehr befriedigt – hielt er dieses Opus doch immer für eines seiner besten Werke“, erinnerte sich Kabalewski später.

Heitere Klänge schlägt Antonín Dvořák in seiner 1891 komponierten Konzertouvertüre „Karneval“ an, die nach Angaben seines Herausgebers einen Menschen zeigt, „der sich in das bunte Treiben des Lebens“ stürzt und einen „Freudentaumel“ erlebt.

3sat zeigt heute Abend ab 20:15 Uhr eine Aufzeichnung des Konzerts.

concerti-Tipp:

Cristian Măcelaru dirigiert Dvořák, Bartók und Prokofjew
Sa. 22.4.2023, 20:15 Uhr
3sat

Termine

Donnerstag, 22.02.2024 20:00 Uhr Funkhaus Wallrafplatz Köln

Hans Nickel, WDR Sinfonieorchester, Ruth Reinhardt

Smetana: Šárka, Daugherty: Reflections on the Mississippi, Dvořák: Sinfonie Nr. 5 F-Dur op. 76

Donnerstag, 22.02.2024 20:00 Uhr Liederhalle Stuttgart

Isabelle Faust, SWR Symphonieorchester, Andrés Orozco-Estrada

Brahms: Violinkonzert D-Dur op. 77, R. Strauss: Eine Alpensinfonie op. 64

Freitag, 23.02.2024 20:00 Uhr Liederhalle Stuttgart

Isabelle Faust, SWR Symphonieorchester, Andrés Orozco-Estrada

Brahms: Violinkonzert D-Dur op. 77, R. Strauss: Eine Alpensinfonie op. 64

Freitag, 23.02.2024 20:00 Uhr Parktheater Iserlohn

Hans Nickel, WDR Sinfonieorchester, Ruth Reinhardt

Smetana: Šárka, Daugherty: Reflections on the Mississippi, Dvořák: Sinfonie Nr. 5 F-Dur op. 76

Samstag, 24.02.2024 20:00 Uhr Konzerthaus Freiburg

Isabelle Faust, SWR Symphonieorchester, Andrés Orozco-Estrada

Brahms: Violinkonzert D-Dur op. 77, R. Strauss: Eine Alpensinfonie op. 64

Sonntag, 25.02.2024 19:30 Uhr Rheingoldhalle Mainz

Isabelle Faust, SWR Symphonieorchester, Andrés Orozco-Estrada

Brahms: Violinkonzert D-Dur op. 77, R. Strauss: Eine Alpensinfonie op. 64

Montag, 26.02.2024 20:00 Uhr Konzerthaus Freiburg

Matvey Demin, Ivo Ruf & Rudolf König, Hanno Dönneweg, Jonas Gira, Isabelle …

Beethoven: Septett Es-Dur op. 20, Brahms: Serenade Nr. 1 D-Dur op. 11

Freitag, 01.03.2024 20:00 Uhr Kölner Philharmonie

Christiane Karg, Andrè Schuen, NDR Vokalensemble, WDR Rundfunkchor, WDR Sinfonieorchester, …

Schönberg: Kammersinfonie Nr. 2 es-Moll op. 38, Brahms: Ein Deutsches Requiem op. 45

Samstag, 02.03.2024 20:00 Uhr Kölner Philharmonie

Christiane Karg, Andrè Schuen, NDR Vokalensemble, WDR Rundfunkchor, WDR Sinfonieorchester, …

Schönberg: Kammersinfonie Nr. 2 es-Moll op. 38, Brahms: Ein Deutsches Requiem op. 45

Mittwoch, 06.03.2024 20:00 Uhr Konzerthaus Dortmund

Isabelle Faust, London Symphony Orchestra, Simon Rattle

Brahms: Violinkonzert D-Dur op. 77, Harris: Sinfonie Nr. 3, Adams: Frenzy (DEA), Gershwin/Rose: Ouvertüre zu „Strike Up The Band“

Rezensionen

Rezension Isabelle Faust – Schumann: Klavierquartett

Bewegt

Isabelle Faust und ihre künstlerischen Partner machen aus Schumanns Klavierquartett und -quintett hochkarätige Momente der Kammermusik. weiter

Rezension Simon Trpčeski – Brahms: Klavierkonzerte Nr. 1 & 2

Französisiert

In den Dissonanzen gemildert, aber mit wenig transparentem Klangbild präsentieren Simon Trpčeski und Cristian Măcelaru Brahms' Klavierkonzerte. weiter

Rezension Edgar Moreau – Weinberg & Dutilleux: Cellokonzerte

Poetische Verzauberungskunst

Mit seiner Neuaufnahme von Henri Dutilleux' „Tout un monde lointain …“ reiht sich Cellist Edgar Moreau in die Spitzengruppe seines Fachs ein. weiter

Kommentare sind geschlossen.