Tournee The Knights mit Ray Chen

Bahn frei für die Kreutz-Ritter!

The Knights laden mit Ray Chen zu ihrem „Kreutzer Project“ zu zahlreichen Konzerten in Deutschland.

© John Mac

Fügt sich als Solist ins Ensemble The Knights: Ray Chen

Fügt sich als Solist ins Ensemble The Knights: Ray Chen

Ganz schön hip, dieses Kammerorchester aus New York, das sich mit seinem Namen selbst den Ritterschlag erteilt. Gegründet wurden The Knights im Jahr 2004 von den Brüdern Eric und Colin Jacobsen. Klassische Musiker bilden den Kern, aber auch Komponisten, Arrangeure, Singer-Songwriter und Improvisationsmusiker gehören dem Ensemble an, das neben dem klassischen Repertoire auch Jazz, Klezmer, Pop und Indie-Rock kammerorchestral aufpoliert und in dem sich jeder Musiker mit seinen künstlerischen Vorstellungen einbringen kann.

Zusammen mit dem jungen australisch-taiwanesischen Geiger Ray Chen spielen The Knights in der Elbphilharmonie mit ihrem „Kreutzer Project“ auf. Neben Beethovens „Kreutzersonate“, die Leo Tolstoi in seiner gleichnamigen Erzählung aufgreift, erklingt Janáčeks aufwühlendes Streichquartett, das wiederum von Tolstois Text inspiriert wurde. Die Ouvertüre zu diesem Programm schrieb Ensemblemitglied Colin Jacobsen und verknüpft damit sämtliche Fäden, die in der Person des französischen Violinvirtuosen ­Rodolphe Kreutzer zusammenfinden, dem Beethoven seine Sonate gewidmet hat.

Termine

Freitag, 08.03.2024 20:00 Uhr Hochschule für Musik Freiburg

Ray Chen, Julien Quentin

Beethoven: Sonate Nr. 8 G-Dur op. 30, Strawinsky: Divertimento – Suite aus „Der Kuss der Fee“, J. S. Bach: Partita Nr. 3 E-Dur, Brahms/Joachim/Kreisler: Ungarische Tänze Nr. 7 & Nr. 17, Sarasate: Zigeunerweisen op. 20

Samstag, 09.03.2024 19:30 Uhr Graf-Zeppelin-Haus Friedrichshafen

Ray Chen, Julien Quentin

Beethoven: Violinsonate Nr. 8 G-Dur op. 30, Strawinsky: Divertimento aus The Fairy’s Kiss, Tartini: Violinsonate g-Moll „Teufelstriller“, Brahms: Ungarische Tänze (Auswahl), Sarasate: Zigeunerweisen op. 20

Rezensionen

CD-Rezension Ray Chen: Tschaikowsky & Mendelssohn

Technisch und gestalterisch beachtlich

Neben dem Virtuosen und Schönling ist Ray Chen auch ein Musiker der interessant interpretiert weiter

Kommentare sind geschlossen.