© privat

Wolfgang Wagner

Wolfgang Wagner

Wolfgang Wagner studierte Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft sowie Musikwissenschaft an der Albert Ludwigs-Universität Freiburg und an der Universität Hamburg. Seine Masterarbeit schrieb er über Franz Werfels Erzählverfahren zur Umschreibung der Operngeschichte des 19. Jahrhunderts in „Verdi. Roman der Oper“. Als studentische Hilfskraft arbeitete er drei Jahre an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg im Kulturmanagement für die Sparte Musiktheater. Zum Januar 2017 hat er ein Volontariat beim Magazin Verlag Hamburg aufgenommen und Regionaljournalismus gemacht. Seit April 2018 setzt er seine Ausbildung in der Redaktion von concerti fort.

Artikel

Opern-Kritik: Theater Bremen – Lulu

Eine Leerstelle auf der Bühne

(Bremen, 27.1.2019) Mit einem durchweg großartigen Sängerensemble zeigt Regisseur Marco… weiter

TV-Tipp 27.1.: Lucas Debargue spielt Ravel

Ein musikalischer Brückenschlag

arte zeigt die Erstausstrahlung des Ravel-Klavierkonzerts mit dem französischen Pianisten… weiter

Opern-Tipps: Choreografierte Oper im Frühjahr 2019

Oper in Bewegung

Immer öfter wagen sich Choreografen an die Opernregie. Im Frühjahr… weiter

Streaming-Tipp 27.1.: Puccinis „La Bohème“ aus der Komischen Oper Berlin

Zeitloser Puccini

Die Premiere von Barrie Koskys schwarz-weißer „La Bohème“-Inszenierung an der… weiter

Nominiert zum „Publikum des Jahres 2018“: Staatstheater Wiesbaden

Konservativ, aber auch dankbar

Das Staatstheater Wiesbaden zählt zu den zehn Nominierten für das… weiter

Rezension Hugo Wolf: Italienisches Liederbuch

Klingende Miniaturen

Diana Damrau, Jonas Kaufmann und Helmut Deutsch, drei unbestrittene Größen… weiter

Radio-Tipp 20.1.: Musikmetropole Tiflis

Musikfieber im Kaukasus

Ein Feuilleton von Deutschlandfunk Kultur stellt Tiflis als Stadt auf… weiter

Rezension Ödön Rácz – My Double Bass

Tänzerischer Kontrabass

Auf seinem neuen Album verblüfft Kontrabassist Ödön Rácz mit weiten,… weiter

Rezension Franco Fagioli & Il Pomo d'Oro – Händel: Serse

Händels Gefühlswelten

Franco Fagioli porträtiert den baumvernarrten, infantilen Tyrannen Serse virtuos, einfühlsam… weiter

Porträt Ödön Rácz

Mit dem Kontrabass kann man alles schaffen

Der ungarische Kontrabassist Ödön Rácz hat durch sein sangliches Spiel… weiter

Rezension Lawrence Foster – Die Fledermaus

Walzerselige Lebensfreude

Das starke Solistenensemble lässt bei durchweg großer Könnerschaft den halsbrecherischen… weiter

Streaming-Tipp 6.1.: Die verkaufte Braut aus der Bayerischen Staatsoper

Live und gestochen scharf

Das Münchner Opernhaus öffnet seine Tore der Welt, wenn Bedřich… weiter

Opern-Tipps: Uraufführungen und Opern des 20. Jahrhunderts im Januar

Neue Töne

Die Opernbühnen warten im Januar mit einer Fülle
 von Uraufführungen… weiter

Radio-Tipp 24.12.: Weihnachtskonzert aus dem Berliner Dom

Kitschfreie Musik zum Fest

An Heiligabend wird ein Konzert jenseits der Weihnachtsklischees mit Musik… weiter

TV-Tipp 24.12.: Weihnachten mit dem Chor der Sixtinischen Kapelle

Der Atem der Musikgeschichte

Schon bevor Händel und Bach die allseits beliebten Weihnachtsklassiker schrieben,… weiter

Sir András Schiff zum 65. Geburtstag

Musikmeister mit Meinung

Der ungarische Pianist Sir András Schiff feiert heute seinen 65.… weiter

Opern-Kritik: Deutsche Oper am Rhein – Maria Stuarda

Königliche Koloraturketten

(Düsseldorf, 19.12.2018) Adela Zaharia und Maria Kataeva verstehen sich traumwandlerisch… weiter

Rezension Ottavio Dantone – Vivaldi: Il Giustino

Emotionale Tiefen

Die Accademia Bizantina zeigt unter der Leitung von Ottavio Dantone… weiter

Opern-Kritik: Nationaltheater Mannheim – Marienvesper

Stille, dann Jubel

(Mannheim, 15.12.2018) Calixto Bieito lotet mit Monteverdis grandiosem Sakralwerk das… weiter

Radio-Tipp 17.12.: Geburtstagskonzert für Menahem Pressler auf BR-Klassik

Menahem Pressler wird 95 Jahre alt

Wie könnte man eine Klavierlegende besser ehren als mit einem… weiter