© Bachrach/Sony

John Williams

Es dürfte nur wenige Filmzuschauer geben, die noch nie Musik von John Williams gehört haben. Ob „Star Wars“, „Harry Potter“, „Der weiße Hai“, „Indiana Jones” oder „Schindlers Liste“, seit fünfzig Jahren schreibt der 1932 in New York geborene Komponist den Soundtrack für die ganz großen Hollywood-Produktionen, wobei ihn eine Freundschaft mit Regisseur Steven Spielberg verbindet. In sieben verschiedenen Jahrzehnten wurde er bisher 53-mal für den Oscar nominiert, den er fünf Mal gewonnen hat. Nur Walt Disney stand öfters auf der Shortlist. Außerdem wurde Williams mit vier Golden Globes, drei Emmys und 25 Grammys bedacht.

Nach seinem Abschluss an der Juilliard School of Music in New York arbeitete er Mitte des 20. Jahrhunderts als Arrangeur in Filmstudios für Franz Waxman und Bernard Herrmann und übernahm den Klavierpart in Filmmusiken von Leonard Bernstein und Henry Mancini.

Auch abseits der Leinwand ist er als klassischer Komponist erfolgreich. Aus seiner Feder stammen zwei Sinfonien und mehrere Instrumentalkonzerte, zuletzt feierte sein zweites Violinkonzert mit Anne-Sophie Mutter und dem von ihm geleiteten Boston Symphony Orchestra Premiere. Von 1980 bis 1993 war er Dirigent des Boston Pops Orchestra, 2020 und 2021 stand er erstmals an den Pulten der Wiener Philharmoniker und der Berliner Philharmoniker.
Mittwoch, 13.12.2023 20:00 Uhr Tonhalle Düsseldorf

London Philharmonic & Symphonic Film Orchestra

Williams: Harry Potter (Auszüge)

Montag, 01.01.2024 18:00 Uhr Philharnonie Mercatorhalle Duisburg

Filmmusik-Gala

Chantal Jansen (vocals), Duisburger Philharmoniker, Axel Kober (Leitung)

Samstag, 06.01.2024 20:00 Uhr Philharmonie Essen

Williams: Musik aus „Star Wars“

Chor, Solisten und Musiker der Cinema Festival Symphonics, Stephen Ellery (Leitung)

Samstag, 20.01.2024 15:00 Uhr Kultur Palast Billstedt Hamburg

Elbphilharmonie Publikumsorchester, Michael Petermann

Rossini: Ouvertüre zu „La gazza ladra“, Ligeti: Lontano, Dvořák: Sinfonie Nr. 9 e-Moll op. 95 „Aus der Neuen Welt“

Sonntag, 21.01.2024 11:00 Uhr Neuhaussaal Regensburg
Sonntag, 21.01.2024 16:00 Uhr Kultur Palast Billstedt Hamburg

Elbphilharmonie Publikumsorchester, Michael Petermann

Rossini: Ouvertüre zu „La gazza ladra“, Ligeti: Lontano, Dvořák: Sinfonie Nr. 9 e-Moll op. 95 „Aus der Neuen Welt“

Freitag, 26.01.2024 19:00 Uhr Philharmonie Essen
Samstag, 27.01.2024 20:00 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

Elbphilharmonie Publikumsorchester, Michael Petermann

Rossini: Ouvertüre zu „La gazza ladra“, Ligeti: Lontano, Dvořák: Sinfonie Nr. 9 e-Moll op. 95 „Aus der Neuen Welt“

Mittwoch, 07.02.2024 20.00 Uhr Stadthalle Chemnitz

Hartmut Schill, Jakub Tylman, Robert-Schumann-Philharmonie, Jakob Brenner

Williams: Olympic Fanfare & Theme, Delius: Over the Hills and Far Away, Horner: Pas de deux

Donnerstag, 08.02.2024 19:00 Uhr Stadthalle Chemnitz

Hartmut Schill, Jakub Tylman, Robert-Schumann-Philharmonie, Jakob Brenner

Williams: Olympic Fanfare & Theme, Delius: Over the Hills and Far Away, Horner: Pas de deux

Päwesin: Weihnachtskonzert des Trio Muzet Royal

Nussknacker und Zauberstab

Das Berliner Damentrio Muzet Royal hat Weihnachtliches von Pjotr Tschaikowsky bis John Williams im Geschenkesack. weiter

TV-Tipp 16.7. 3sat: Klassik am Odeonsplatz mit Sir Simon Rattle

Cineastische Ohrwürmer

Beim Freiluftspektakel „Klassik am Odeonsplatz“ spielt das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks mit Dirigent Sir Simon Rattle bekannte Filmmusik. 3sat überträgt im TV. weiter

Filmmusik: John Williams und Anne-Sophie Mutter im Kino

Melodien für die Ewigkeit

Zum 90. Geburtstag von John Williams ist der Konzertfilm „John Williams – Live in Vienna“ im Kino zu erleben. weiter

TV-Tipp 3sat: „100 Jahre Hollywood“ mit Daniel Hope

Filmreif

3sat zeigt „100 Jahre Hollywood“ aus der Philharmonie Essen mit Stargeiger Daniel Hope. weiter

Rezension Alexandre Tharaud – Cinema

Für die große Leinwand

Pianistisch feingeistig und mit Leichtigkeit geht Alexandre Tharaud seine Auswahl an Filmmusiken an, manchmal stellt sich aber Monotonie ein. weiter