© Monika Ritterhaus

Fabio Luisi

Fabio Luisi

Der ausgewiesene Verdi-Experte Fabio Luisi gilt als einer der führenden Interpreten der italienischen Oper sowie des spätromantischen Repertoires. Der 1959 geborene Genuese, dessen Aufnahme von Strauss’ „Eine Alpensinfonie/Vier letzte Lieder“ mit Anja Harteros und der Sächsischen Staatskapelle Dresden den ECHO Klassik als „Surround-Einspielung des Jahres 2008“ erhielt, war 2010 der erste Gastdirigent an der Metropolitan Opera in New York, als er den erkrankten Generalmusikdirektor James Levine vertrat. Obwohl er in die Kritik der Medien geriet, weil er dafür anstehende Verpflichtungen mit den Wiener Symphonikern und der San Francisco Symphony absagen musste, wurde Luisi nur ein Jahr später zum Chefdirigenten der MET ernannt. Mit dem Orchester der MET spielte er dann auch Wagners „Der Ring der Nibelungen“ ein. Die Aufnahme wurde 2013 als „Best Opera Recording“ mit dem Grammy Award ausgezeichnet. Seit der Spielzeit 2012/2013 ist Fabio Luisi Generalmusikdirektor am Opernhaus Zürich. Zudem hat er sich Anfang 2017 für drei Jahre als Chefdirigent des Dänischen Radio-Sinfonieorchesters verpflichten lassen.

Sonntag, 22.11.2020 18:30 Uhr Opernhaus Zürich

Massenet: Manon (abgesagt)

Vannina Santoni (Manon Lescaut), Benjamin Bernheim (Le Chevalier des Grieux), Audun Iversen (Lescaut), Alastair Miles (Le Comte des Grieux), Eric Huchet (Guillot de Morfontaine), Oliver Widmer (De Brétigny), Ziyi Dai (Poussette), Rebeca Olvera (Javotte), Katia Ledoux (Rosette), Philharmonia Zürich, Chor der Oper Zürich, Statistenverein am Opernhaus Zürich, Fabio Luisi (Leitung), Floris Visser (Regie)

Mittwoch, 25.11.2020 19:00 Uhr Opernhaus Zürich

Massenet: Manon (abgesagt)

Vannina Santoni (Manon Lescaut), Benjamin Bernheim (Le Chevalier des Grieux), Audun Iversen (Lescaut), Alastair Miles (Le Comte des Grieux), Eric Huchet (Guillot de Morfontaine), Oliver Widmer (De Brétigny), Ziyi Dai (Poussette), Rebeca Olvera (Javotte), Katia Ledoux (Rosette), Philharmonia Zürich, Chor der Oper Zürich, Statistenverein am Opernhaus Zürich, Fabio Luisi (Leitung), Floris Visser (Regie)

Samstag, 28.11.2020 19:00 Uhr Opernhaus Zürich

Massenet: Manon (abgesagt)

Vannina Santoni (Manon Lescaut), Benjamin Bernheim (Le Chevalier des Grieux), Audun Iversen (Lescaut), Alastair Miles (Le Comte des Grieux), Eric Huchet (Guillot de Morfontaine), Oliver Widmer (De Brétigny), Ziyi Dai (Poussette), Rebeca Olvera (Javotte), Katia Ledoux (Rosette), Philharmonia Zürich, Chor der Oper Zürich, Statistenverein am Opernhaus Zürich, Fabio Luisi (Leitung), Floris Visser (Regie)

Donnerstag, 03.12.2020 19:00 Uhr Opernhaus Zürich

Massenet: Manon

Vannina Santoni (Manon Lescaut), Benjamin Bernheim (Le Chevalier des Grieux), Audun Iversen (Lescaut), Alastair Miles (Le Comte des Grieux), Eric Huchet (Guillot de Morfontaine), Oliver Widmer (De Brétigny), Ziyi Dai (Poussette), Rebeca Olvera (Javotte), Katia Ledoux (Rosette), Philharmonia Zürich, Chor der Oper Zürich, Statistenverein am Opernhaus Zürich, Fabio Luisi (Leitung), Floris Visser (Regie)

Samstag, 05.12.2020 19:00 Uhr Opernhaus Zürich

Massenet: Manon

Vannina Santoni (Manon Lescaut), Benjamin Bernheim (Le Chevalier des Grieux), Audun Iversen (Lescaut), Alastair Miles (Le Comte des Grieux), Eric Huchet (Guillot de Morfontaine), Oliver Widmer (De Brétigny), Ziyi Dai (Poussette), Rebeca Olvera (Javotte), Katia Ledoux (Rosette), Philharmonia Zürich, Chor der Oper Zürich, Statistenverein am Opernhaus Zürich, Fabio Luisi (Leitung), Floris Visser (Regie)

Freitag, 15.01.2021 20:00 Uhr Philharmonie Essen

Beatrice Rana, Philharmonia Zürich, Fabio Luisi

Beethoven: Klavierkonzert Nr. 5 Es-Dur op. 73, Brahms: Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 73

Donnerstag, 21.01.2021 20:00 Uhr Gasteig München

Sabine Meyer, Philharmonia Zürich, Fabio Luisi

Brahms: Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 73, Mozart: Klarinettenkonzert A-Dur KV 622, Weber: Ouvertüre zu „Euryanthe“

Donnerstag, 04.03.2021 18:30 Uhr Gasteig München
Freitag, 05.03.2021 20:00 Uhr Gasteig München

Vilde Frang, Münchner Philharmoniker, Fabio Luisi

Wolfe: Fountain of Youth (DEA), Strawinsky: Violinkonzert D-Dur, Franck: Sinfonie d-Moll

Montag, 15.03.2021 20:00 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

Martin Helmchen, Danish National Symphony Orchestra, Fabio Luisi

Bruckner: Sinfonie Nr. 4 Es-Dur „Romantische“, Mozart: Klavierkonzert G-Dur KV 453

TV-Tipp: „Das Land des Lächelns“ auf arte

Wenn Operette zur Chefsache wird

Heute Abend zeigt arte um 23:45 Uhr Lehárs Operette „Das Land des Lächelns“ aus dem Opernhaus Zürich weiter

Blind gehört Fabio Luisi

„Er lässt sich nicht gehen”

Der Dirigent Fabio Luisi hört und kommentiert CDs von Kollegen, ohne dass er erfährt, wer spielt weiter

Interview Fabio Luisi

„Es gibt einen Jugendwahn im Dirigentenfach“

Doch gerade jungen Kollegen fehle es meist an Musikverständnis, zu frühe Auftritte raubten ihnen die Zeit zur Entwicklung weiter

DVD-Rezension Fabio Luisi

Neuer Blick

In Zürich erfinden Andreas Homoki und Fabio Luisi jeder für sich Bergs Wozzeck neu weiter

CD-Rezension Fabio Luisi

Überlegen disponiert

Fermaten sind bei Fabio Luisi und der Philharmonia Zürich nicht bloß Pausen, sondern spannungserfüllte Zeit weiter

CD-Rezension Fabio Luisi

Wagnerglück mit Luisi

Mit der Philharmonia Zürich setzt Fabio Luisi auf ein helles Klangbild, durchhörbare Mittelstimmen und liebevolle Details weiter

DVD-Rezension Fabio Luisi

Rigoletto und die Spaßgesellschaft

Fabio Luisi gibt manisch schnelle Tempi vor und unterstreicht damit den ungeschönten Regiezugriff weiter

CD-Rezension Fabio Luisi

Fantastische Fantastique

Die Philharmonia Zürich unter Fabio Luisi belebt Berlioz mit betörender, effektpraller Klangschönheit weiter