Radio-Tipp 1.11.: Live aus der Elbphilharmonie

Festkonzert

Zu Allerheiligen geben Alan Gilbert und das NDR Elbphilharmonie Orchester Verdis Requiem.

© Peter Hundert/NDR

Alan Gilbert

Alan Gilbert

Eigentlich hatte sich Giuseppe Verdi 1871 dazu entschlossen, niemals ein abendfüllendes Requiem zu komponieren. So bezeichnete er ein derartiges Vorhaben zunächst als „eine Versuchung, die wie so viele andere vorübergehen wird“. Doch schon zwei Jahre später konnte der Opernkomponist seiner eigenen Versuchung nicht widerstehen und machte sich ans Werk. Das Ergebnis, die „Messa da Requiem“, heute ironisch als Verdis beste Oper bezeichnet, wurde am 22. Mai 1874 in der Kirche San Marco zu Mailand uraufgeführt.

Alan Gilbert bringt Verdis Requiem nach Hamburg

In gleich zwei Sonderkonzerten wird Alan Gilbert im November Verdis Requiem mit dem NDR Elbphilharmonie Orchester, dem Rundfunkchor Berlin und dem NDR Chor in der Hamburger Elbphilharmonie zur Aufführung bringen. Als Solisten werden die Sopranistin Angela Meade, die Mezzosopranistin Daniela Barcellona, Tenor Gregory Kunde sowie der Bass Riccardo Zanellato zu erleben sein.

concerti-Tipp:

Fr. 1.11.2019, 20:00 Uhr
Verdi: Messa da Requiem
NDR-Kultur

 

Termine

Montag, 17.05.2021 20:30 Uhr Thalia Theater Hamburg

IDEAS | On Music: Porgy and Bess

Alan Gilbert (Gespräch),Gäste, Susanne Stichler (Moderation)

Freitag, 21.05.2021 20:00 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

Gershwin: Porgy and Bess

Elizabeth Llewellyn, Golda Schultz & Mary Elizabeth Williams (Sopran), Tichina Vaughn (Mezzosopran), Chauncey Packer & Cameo Humes (Tenor), Lester Lynch, Norman Garrett & Njabulo Madlala (Bariton), Morris Robinson (Bass), NDR Elbphilharmonie Orchester, Alan Gilbert (Leitung), Louisa Muller (Regie)

Samstag, 22.05.2021 20:00 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

Gershwin: Porgy and Bess

Elizabeth Llewellyn, Golda Schultz & Mary Elizabeth Williams (Sopran), Tichina Vaughn (Mezzosopran), Chauncey Packer & Cameo Humes (Tenor), Lester Lynch, Norman Garrett & Njabulo Madlala (Bariton), Morris Robinson (Bass), NDR Elbphilharmonie Orchester, Alan Gilbert (Leitung), Louisa Muller (Regie)

Donnerstag, 03.06.2021 20:00 Uhr Philharmonie Berlin

Sunwook Kim, Berliner Philharmoniker, Alan Gilbert

Webern: Im Sommerwind, Idyll, Chin: Klavierkonzert, Brahms: Klavierquartett Nr. 1 g-Moll op. 25

Freitag, 04.06.2021 20:00 Uhr Philharmonie Berlin

Sunwook Kim, Berliner Philharmoniker, Alan Gilbert

Webern: Im Sommerwind, Idyll, Chin: Klavierkonzert, Brahms: Klavierquartett Nr. 1 g-Moll op. 25

Samstag, 05.06.2021 19:00 Uhr Philharmonie Berlin

Sunwook Kim, Berliner Philharmoniker, Alan Gilbert

Webern: Im Sommerwind, Idyll, Chin: Klavierkonzert, Brahms: Klavierquartett Nr. 1 g-Moll op. 25

Donnerstag, 17.06.2021 20:00 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

Chick Corea, NDR Elbphilharmonie Orchester, Alan Gilbert

Ravel: Alborada del gracioso & Boléro, Corea: Concerto for piano and orchestra, Copland: Appalachian Spring, Rimski-Korsakow: Capriccio espagñol op. 34

Freitag, 18.06.2021 20:00 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

Chick Corea, NDR Elbphilharmonie Orchester, Alan Gilbert

Ravel: Alborada del gracioso & Boléro, Corea: Concerto for piano and orchestra, Copland: Appalachian Spring, Rimski-Korsakow: Capriccio espagñol op. 34

Auch interessant

Interview Alan Gilbert

„Letztlich geht es um das sinnliche Erlebnis“

Alan Gilbert über die Balance zwischen Traditionsbewusstsein und Experimentierfreude, neue Herausforderungen – und darüber, was Kochen mit Dirigieren gemeinsam hat. weiter

NDR Elbphilharmonie Orchester

Alan Gilbert wird neuer Chefdirigent

Paukenschlag beim NDR Elbphilharmonie Orchester. Nachdem am Montag überraschend bekannt wurde, dass Thomas Hengelbrock, Chefdirigent des NDR Elbphilharmonie Orchester, seinen Vertrag nicht verlängern wird, präsentiert das Orchester nun Alan Gilbert als seinen Nachfolger weiter

Interview Alan Gilbert

„Man muss an jedes einzelne Stück glauben“

Alan Gilbert über Orchesterklänge, Gipfelbesteigungen und warum er so gerne auf Tournee geht weiter

Rezensionen

Rezension Beethoven: Klavierkonzerte Vol. 2

Fülle an Lyrismen und Feinheiten

Spätestens jetzt sollten Beethovenliebhaber hellhörig werden, denn Inon Barnatan und Alan Gilbert heben sich deutlich vom Mainstream ab. weiter

Rezension Alan Gilbert – Bruckner: Sinfonie Nr. 7

Artifizielle Coolness

Alan Gilbert und das NDR Elbphilharmonie Orchester setzen mit Bruckners Siebter auf Hybridisierung und Verabsolutierung. weiter

CD-Rezension Alan Gilbert

Waschpulver statt Dynamit

Alan Gilbert verschläft Nielsens Erste Sinfonie: zerdehnte Tempi, blasse Holzbläser, die Violinen in der Höhe wie abgeschnitten weiter

Kommentare sind geschlossen.