TV-Tipp: Waldbühnenkonzert der Berliner Philharmoniker

Unter freiem Himmel

rbbKultur überträgt das Waldbühnenkonzert der Berliner Philharmoniker live von der Freilichtbühne im Berliner Olympiapark.

© Monika Rittershaus

Das traditionelle Saisonabschlusskonzert der Berliner Philharmoniker auf der Berliner Waldbühne

Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer, und ein Waldbühnenkonzert läutet noch lange nicht die von uns allen so ersehnte Post-Coronazeit ein. Doch es ist ein hoffnungsfrohes Zeichen für die Rückkehr zur Berliner Normalität, wenn die Philharmoniker der Stadt am 26. Juni in die gigantische Freilichtbühne im Olympiapark einladen. Seit über dreißig Jahren beschließt dort das Orchester seine Spielzeiten unter freiem Himmel und pflegt somit eine geliebte Tradition des Berliner Kulturlebens.

In diesem Jahr stehen Werke amerikanischer Komponisten auf dem Programm, die Leitung übernimmt der Engländer Wayne Marshall, der sein Debüt bei den Berliner Philharmoniker feiern darf. Der Dirigent, der auch als Pianist, Organist und Komponist das internationale Musikleben bereichert, tritt beim diesjährigen Waldbühnenkonzert zudem als Solist in Erscheinung und sitzt bei George Gershwins „Rhapsody in Blue“ am Klavier. Martin Grubinger wiederum übernimmt den Solopart einer „Special Edition“ des Filmmusikkomponisten John Williams in einer Bearbeitung seines Vaters Martin Grubinger senior. Für den „Entertainer am Schlagzeug“, wie ihn die Berliner Philharmoniker ankündigen, ist es die zweite Zusammenarbeit mit dem Orchester, nachdem er im März 2019 mit Peter Eötvös’ Schlagzeugkonzert „Speaking Drums“ sein philharmonisches Debüt gegeben hat. Beendet wird das Konzert in der Waldbühne ganz traditionell mit Paul Linckes „Berliner Luft“.

Natürlich müssen alle Zuschauer vor Ort eines der drei G’s erfüllen: genesen, geimpft oder getestet. Für Berlin klingt das allerdings zu sachlich und auch zu streng, weshalb hier das putzig betitelte Pilotprojekt „BärCODE only“ ins Leben gerufen wurde. Diesen Code bekommen Menschen, die eines der drei G’s nachweisen können. Wer dies nicht kann oder wer gar nicht in Berlin lebt: Das Konzert wird von rbbKultur ab 20:15 Uhr live im Fernsehen und ab 20:03 Uhr im Radio übertragen.

concerti-Tipp:

Waldbühnenkonzert der Berliner Philharmoniker
Sa. 26.6.2021, 20:15 Uhr
rbbKultur

Termine

Donnerstag, 23.09.2021 20:00 Uhr Philharmonie Berlin

Nikolai Lugansky, Berliner Philharmoniker, Tugan Sokhiev

Rimski-Korsakow: Ouvertüre zu
„Die Zarenbraut“, Rachmaninow: Klavierkonzert Nr. 1 fis-Moll op. 1, Chausson: Sinfonie B-Dur op. 20

Freitag, 24.09.2021 20:00 Uhr Philharmonie Berlin

Nikolai Lugansky, Berliner Philharmoniker, Tugan Sokhiev

Rimski-Korsakow: Ouvertüre zu
„Die Zarenbraut“, Rachmaninow: Klavierkonzert Nr. 1 fis-Moll op. 1, Chausson: Sinfonie B-Dur op. 20

Samstag, 25.09.2021 19:00 Uhr Philharmonie Berlin

Nikolai Lugansky, Berliner Philharmoniker, Tugan Sokhiev

Rimski-Korsakow: Ouvertüre zu
„Die Zarenbraut“, Rachmaninow: Klavierkonzert Nr. 1 fis-Moll op. 1, Chausson: Sinfonie B-Dur op. 20

Donnerstag, 30.09.2021 20:00 Uhr Philharmonie Berlin

Bruckner: Sinfonie Nr. 5 B-Dur

Berliner Philharmoniker, Herbert Blomstedt (Leitung)

Freitag, 01.10.2021 20:00 Uhr Philharmonie Berlin

Bruckner: Sinfonie Nr. 5 B-Dur

Berliner Philharmoniker, Herbert Blomstedt (Leitung)

Samstag, 02.10.2021 19:00 Uhr Philharmonie Berlin

Bruckner: Sinfonie Nr. 5 B-Dur

Berliner Philharmoniker, Herbert Blomstedt (Leitung)

Donnerstag, 07.10.2021 20:00 Uhr Philharmonie Berlin

Augustin Hadelich, Berliner Philharmoniker, Gustavo Gimeno

Ligeti: Concert Românesc, Prokofjew: Violinkonzert Nr. 2 g-Moll op. 63, Rimski-Korsakow: Scheherazade op. 35

Freitag, 08.10.2021 20:00 Uhr Philharmonie Berlin

Augustin Hadelich, Berliner Philharmoniker, Gustavo Gimeno

Ligeti: Concert Românesc, Prokofjew: Violinkonzert Nr. 2 g-Moll op. 63, Rimski-Korsakow: Scheherazade op. 35

Samstag, 09.10.2021 19:00 Uhr Philharmonie Berlin

Augustin Hadelich, Berliner Philharmoniker, Gustavo Gimeno

Ligeti: Concert Românesc, Prokofjew: Violinkonzert Nr. 2 g-Moll op. 63, Rimski-Korsakow: Scheherazade op. 35

Donnerstag, 14.10.2021 20:00 Uhr Philharmonie Berlin

Bruno Delepelaire, Berliner Philharmoniker, John Williams

Williams: Elegy für Violoncello u. a.

Auch interessant

Online-Tipp 14.3.: Berliner Philharmoniker im Livestream

Simon Rattle im Wohnzimmer

Zum zweiten Mal kann man die Berliner Philharmoniker und Simon Rattle zwar nicht in der Philharmonie, dafür aber von zu Hause aus erleben. weiter

Multimedia-Tipp: Berliner Philharmoniker öffnen Digital Concert Hall

Online geöffnet!

Die Berliner Philharmoniker öffnen die Digital Concert Hall ab sofort kostenlos für alle Zuschauer. weiter

Anzeige
Verlosung Kirill Petrenko

Spannender Neuanfang

concerti verlost fünf CDs von Tschaikowskys „Pathétique“ mit Kirill Petrenko und den Berliner Philharmonikern. weiter

Rezensionen

Rezension Rudolf Buchbinder – Beethoven

Kein Originalitätspreis

Rudolf Buchbinder kennt natürlich seinen Beethoven aus dem Effeff, aber da kann man auch gleich auf seinen Zyklus mit den Wiener Philharmonikern zurückgreifen. weiter

CD-Rezension Nikolaus Harnoncourt: Schubert - Sämtliche Sinfonien, Messen, D 678 & D 950, Alfonso und Estrella

Ganz wienerisch

Wertvoll und aufwendig: Die Berliner Philharmoniker mit einem neuen Schubert-Zyklus unter Nikolaus Harnoncourt weiter

CD-Rezension Sergiu Celibidache

Celi con brio

Die CD-Box „Berliner Aufnahmen 1945-1957“ präsentiert Celibidaches Schaffen während seiner frühen Berliner Jahre. Die Aufnahmen, darunter viele Erstveröffentlichungen, bilden damit ein Kompendium klingender Musik- und Nachkriegsgeschichte weiter

Kommentare sind geschlossen.