Wemhoff weekly – Folge 14 mit Raphaela Gromes

„Die Qualität ist einfach unglaublich“

Wemhoff weekly – Jeden Sonntag die neuesten Nachrichten aus der Klassik- und Opernwelt. Folge 14 mit Raphaela Gromes.

© Christine Schneider

Raphaela Gromes

Raphaela Gromes

In der vierzehnten Folge von „Wemhoff weekly“ ist Cellistin Raphaela Gromes zu Gast bei Moderator Holger Wemhoff. Gemeinsam nehmen sie die aktuellen Klassik-Charts unter die Lupe. Präsentiert von unserem Sponsoring-Partner GeloRevoice® Halstabletten.

Anzeige

Hören Sie jetzt Folge 14 des Wemhoff weekly Podcast mit Raphaela Gromes:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von concerti-wemhoff-weekly.podigee.io zu laden.

Inhalt laden

Weitere Podcasts

Gern gehört – Folge 4 mit Andreas Scholl

„Das ist Gesang in seiner reinsten Form“

Gern gehört – Jeden Monat spricht Moderator Holger Wemhoff mit Musikern und Kulturschaffenden über ihre Lieblingsmusik. Folge 4 mit Countertenor Andreas Scholl. weiter

Gern gehört – Folge 3 mit Edda Moser

Königin der Nacht mit überirdischer Strahlkraft

Gern gehört: Jeden Monat spricht Moderator Holger Wemhoff mit Musikern und Kulturschaffenden über ihre Lieblingsmusik. Folge 3 mit Edda Moser weiter

Gern gehört – Folge 2 mit Armin Mueller-Stahl

„Soundtrack eines Lebens“

Gern gehört – Jeden Monat spricht Moderator Holger Wemhoff mit Musikern und Kulturschaffenden über ihre Lieblingsmusik. Folge 2 mit Armin Mueller-Stahl. weiter

Termine

Sonntag, 05.09.2021 17:00 Uhr Ev. Kirche Nieder-Moos Freiensteinau
Sonntag, 10.10.2021 16:00 Uhr Theater Wolfsburg

Raphaela Gromes, Festival Strings Lucerne, Daniel Dodds

Respighi: Suite Nr .3 der Antiche danze ed arie per liuto, Tschaikowsky: Variationen über ein Rokoko-Thema A-Dur op. 33 & Streicherserenade C-Dur op. 48

Sonntag, 10.10.2021 20:00 Uhr Theater Wolfsburg

Raphaela Gromes, Festival Strings Lucerne, Daniel Dodds

Respighi: Suite Nr .3 der Antiche danze ed arie per liuto, Tschaikowsky: Variationen über ein Rokoko-Thema A-Dur op. 33 & Streicherserenade C-Dur op. 48

Samstag, 30.10.2021 20:00 Uhr Fachhochschule für Finanzen Königs Wusterhausen
  • Anzeige
  • Samstag, 27.11.2021 19:00 Uhr Gemeindezentrum Iffeldorf

    Raphaela Gromes, Julian Riem

    Werke von Schumann, Humperdinck, Offenbach, Liszt, Zimmer u. a.

    Dienstag, 07.12.2021 20:05 Uhr Funkhaus München

    Raphaela Gromes, Julian Riem, Falk Häfner

    Werke von Janáček, Grieg, Popper, D. Hofmann, Schweikert & MacDowell

    Samstag, 01.01.2022 15:30 Uhr Kurhaus Wiesbaden

    Raphaela Gromes, hr-Sinfonieorchester, Felix Mildenberger

    Werke von Rossini, Offenbach, Poulenc & Mendelssohn

    Auch interessant

    Porträt Raphaela Gromes

    Frühkindlich geprägt

    Als Tochter zweier Cellisten war Raphaela Gromes schon von Kindesbeinen an fasziniert vom Cello – und ist heute eine gefragte Solistin und Kammermusikerin. weiter

    Rezensionen

    Rezension Raphaela Gromes – R. Strauss: Cellosonaten

    Gipfelglück

    Raphaela Gromes ist in ihrer Cellokarriere schon weit oben angekommen, was sie mit dieser Einspielung mit Werken von Richard Strauss zeigt. weiter

    Rezension Raphaela Gromes – Offenbach

    Hell-warm

    Raphaela Gromes spielt Offenbach mit sehr schönem, wechselnd hellem und warmem Ton, klar fokussiert und mit feinen Echo-Effekten. weiter

    Kommentare sind geschlossen.