Kein sinfonisches Bullerbü

CD-Rezension Andrew Manze - Larsson

Kein sinfonisches Bullerbü

Andrew Manze und das Helsingborgs Symfoniorkester mit sommerlich südschwedischer Retro-Romantik vom Feinsten

Lars-Erik Larsson (1908-86) wird in Schweden öfter gespielt als Berwald, Stenhammar oder Alfvén. Er war ein Retro-Romantiker mit gelegentlicher Neigung zu moderner Harmonik, schrieb leicht zugängliche Musik, durch die meist ein sommerlich südschwedischer Ton weht. Vor dem Absturz ins sinfonische Bullerbü bewahrte ihn sein Können auf allen Gebieten, wie er auch niemals aseptischen Avantgardismus lieferte. Die hier mit erfreulicher Frische, Plastizität und Klarheit eingespielten Werke repräsentieren die ganze stilistische Bandbreite Larssons, stellen die von Atterberg und Sibelius, ja Mendelssohn beeinflusste 1. Sinfonie (1928) neben die behutsam neutönerische Musik für Orchester (1949) – sicher nicht der originellste Komponist aus Schweden, aber für den nächsten Nordland-Urlaub ist diese opulente CD so unverzichtbar wie Mückenspray und Regenmantel.

Larsson: Sinfonie Nr. 1
Vignette Nr. 1-4
Musik für Orchester
Suite Pastorale

Helsingborgs Symfoniorkester
Andrew Manze (Leitung)
cpo

Weitere Rezensionen

Rezension Martin Helmchen – Beethoven

Reflektiertes Miteinander

Martin Helmchen und das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin musizieren auf der Basis einer historisch informierten Klangvorstellung und mit großer Emphase. weiter

Rezension Francesco Piemontesi – Mozart

Subtil

Francesco Piemontesi verfügt sowohl über das Handwerkszeug als auch das Bewusstsein für die divergenten Haltungen in Mozarts Klavierkonzerten. weiter

Rezension Isabelle van Keulen

Spannungsreiche Trilogie

Die Chemie zwischen Isabelle van Keulen und der NDR Radiophilharmonie stimmt hier einfach und es erklingen faszinierende Klangwelten. weiter

Termine

Samstag, 31.12.2022 17:00 Uhr Liederhalle Stuttgart

Sebastian Manz, SWR Symphonieorchester, Andrew Manze

Purcell/Britten: Chaconne g-Moll Z 730, Purcell/Manze:
In nomine à 7 Z 747, Vaughan Williams: Serenade to Music, Britten: Movements for a Clarinet Concerto, Elgar: Enigma-Variationen op. 36

Sonntag, 29.01.2023 17:00 Uhr Bayerische Staatsoper

Purcell: Dido and Aeneas (Premiere)

Ausrine Stundyte (Dido), Günter Papendell (Aeneas), Key’mon Murrah (Sorceress), Victoria Randem (Belinda), Key’mon Murrah (Spirit), Elmira Karakhanova (1. Hexe), Bayerisches Staatsorchester, Andrew Manze (Leitung), Krzysztof Warlikowski (Regie)

Mittwoch, 01.02.2023 19:00 Uhr Bayerische Staatsoper

Purcell: Dido and Aeneas

Ausrine Stundyte (Dido), Günter Papendell (Aeneas), Key’mon Murrah (Sorceress), Victoria Randem (Belinda), Key’mon Murrah (Spirit), Elmira Karakhanova (1. Hexe), Bayerisches Staatsorchester, Andrew Manze (Leitung), Krzysztof Warlikowski (Regie)

Samstag, 04.02.2023 19:00 Uhr Bayerische Staatsoper

Purcell: Dido and Aeneas

Ausrine Stundyte (Dido), Günter Papendell (Aeneas), Key’mon Murrah (Sorceress), Victoria Randem (Belinda), Key’mon Murrah (Spirit), Elmira Karakhanova (1. Hexe), Bayerisches Staatsorchester, Andrew Manze (Leitung), Krzysztof Warlikowski (Regie)

Mittwoch, 08.02.2023 19:30 Uhr Bayerische Staatsoper

Purcell: Dido and Aeneas

Ausrine Stundyte (Dido), Günter Papendell (Aeneas), Key’mon Murrah (Sorceress), Victoria Randem (Belinda), Key’mon Murrah (Spirit), Elmira Karakhanova (1. Hexe), Bayerisches Staatsorchester, Andrew Manze (Leitung), Krzysztof Warlikowski (Regie)

Freitag, 10.02.2023 19:00 Uhr Bayerische Staatsoper

Purcell: Dido and Aeneas

Ausrine Stundyte (Dido), Günter Papendell (Aeneas), Key’mon Murrah (Sorceress), Victoria Randem (Belinda), Key’mon Murrah (Spirit), Elmira Karakhanova (1. Hexe), Bayerisches Staatsorchester, Andrew Manze (Leitung), Krzysztof Warlikowski (Regie)

Samstag, 04.03.2023 19:30 Uhr Musik- und Kongresshalle Lübeck

Martin Helmchen, NDR Radiophilharmonie, Andrew Manze

Brahms: Klavierkonzerte Nr. 1 d-Moll op. 15 & Nr. 2 B-Dur op. 83

Samstag, 11.03.2023 20:00 Uhr Hannover Congress Centrum
Dienstag, 14.03.2023 20:00 Uhr Hannover Congress Centrum
Donnerstag, 16.03.2023 20:00 Uhr Hannover Congress Centrum

Auch interessant

Interview Andrew Manze

„Ich fühle mich nicht als Polizist“

Andrew Manze über seine Zeit als Chefdirigent der NDR Radiophilharmonie, seine Vergangenheit als Altphilologe und seine Abneigung gegen „Bleistift-Musik“. weiter

NDR Radiophilharmonie

Never change a winning team…

... besagt ein englisches Sprichwort. Auch die NDR Radiophilharmonie glaubt dran und verlängert vorzeitig den Vertrag mit ihrem englischen Chefdirigenten Andrew Manze weiter

Kommentare sind geschlossen.