Schönheit des Moments

CD-Rezension Christian Thielemann – Edition Staatskapelle Dresden Vol. 42

Schönheit des Moments

Christian Thielemann und die Staatskapelle setzen den Bruckner-Zyklus fort

Thielemann, Staatskapelle, Bruckner – aus diesen drei Wörtern lässt sich eine umfangreiche, spannende und sehr leidenschaftliche Reizwortgeschichte schreiben. Wobei das Ende noch nicht verfasst wurde. 2009 der Prolog: Christian Thielemann, zu Unrecht in Ungnade gefallen als GMD der Münchner Philharmoniker, springt bei der Staatskapelle Dresden ein, um Bruckners Achte zu dirigieren. Aus der Affäre wurde bald eine Traumhochzeit, als Thielemann sein Antrittskonzert als Chefdirigent der Staatskapelle bestritt – mit Bruckner, natürlich. Der Startschuss für einen Zyklus aller Sinfonien des Komponisten war gegeben. Mit der Aufnahme der vierten Sinfonie („Romantische“) wurde nun eine Sternstunde des Zyklus auf CD gebannt. Zwei grundsätzliche Tugenden treten bei dieser Aufnahme zutage: die ohnehin schon legendäre Perfektion der Staatskapelle, hinsichtlich derer sie bei der „Romantischen“ mit einem außerordentlich präzisen Klangbild neue Maßstäbe setzt. Und dann noch Christian Thielemann, der sich und sein Orchester einfach nur treiben zu lassen und zu jeder Sekunde die Schönheit des Moments zu genießen scheint.

Edition Staatskapelle Dresden Vol. 42 Bruckner: Sinfonie Nr. 4 Es-Dur

Staatskapelle Dresden, Christian Thielemann (Leitung)
Profil Medien

Weitere Rezensionen

Rezension Christian Thielemann – Schumann

Vielschichtig

Christian Thielemann und die Staatskapelle Dresden lassen ein vielschichtiges Schumann-Bild entstehen. weiter

CD-Rezension Christian Thielemann – Mahler: Wunderhorn

Mahler lau

Eine Auswahl an Mahlers „Wunderhorn“-Liedern hat Christian Thielemann mit den Münchner Philharmonikern zum 100. Todestag Mahlers 2011 aufgeführt weiter

DVD-Rezension Christian Thielemann

Ehehölle statt Liebestod

Katharina Wagner überrascht mit einer sehr heutigen Sichtweise auf das Werk ihres Urgroßvaters weiter

Termine

Donnerstag, 20.02.2020 20:00 Uhr Scharoun Theater Wolfsburg
Sonntag, 08.03.2020 11:00 Uhr Semperoper Dresden

Schönberg: Gurre-Lieder

Stephen Gould (Waldemar), Camilla Nylund (Tove), Christa Mayer (Waldtaube), Kwangchul Youn (Bauer), Wolfgang Ablinger-Sperrhacke (Klaus-Narr), Franz Grundheber (Sprecher), Sächsischer Staatsopernchor Dresden, MDR Rundfunkchor, Sächsisches Staatskapelle Dresden, Christian Thielemann (Leitung)

Montag, 09.03.2020 20:00 Uhr Semperoper Dresden

Schönberg: Gurre-Lieder

Stephen Gould (Waldemar), Camilla Nylund (Tove), Christa Mayer (Waldtaube), Kwangchul Youn (Bauer), Wolfgang Ablinger-Sperrhacke (Klaus-Narr), Franz Grundheber (Sprecher), Sächsischer Staatsopernchor Dresden, MDR Rundfunkchor, Sächsisches Staatskapelle Dresden, Christian Thielemann (Leitung)

Dienstag, 10.03.2020 20:00 Uhr Semperoper Dresden

Schönberg: Gurre-Lieder

Stephen Gould (Waldemar), Camilla Nylund (Tove), Christa Mayer (Waldtaube), Kwangchul Youn (Bauer), Wolfgang Ablinger-Sperrhacke (Klaus-Narr), Franz Grundheber (Sprecher), Sächsischer Staatsopernchor Dresden, MDR Rundfunkchor, Sächsisches Staatskapelle Dresden, Christian Thielemann (Leitung)

Donnerstag, 30.04.2020 20:00 Uhr Semperoper Dresden

Sol Gabetta, Sächsische Staatskapelle Dresden, Christian Thielemann

Reimann: Sieben Fragmente für Orchester in memoriam Robert Schumann, Schumann: Ouvertüre zu „Genoveva“ op. 81, Cellokonzert a-Moll op. 129 & Ouvertüre, Scherzo und Finale E-Dur op. 52

Freitag, 01.05.2020 20:00 Uhr Semperoper Dresden

Sol Gabetta, Sächsische Staatskapelle Dresden, Christian Thielemann

Reimann: Sieben Fragmente für Orchester in memoriam Robert Schumann, Schumann: Ouvertüre zu „Genoveva“ op. 81, Cellokonzert a-Moll op. 129 & Ouvertüre, Scherzo und Finale E-Dur op. 52

Samstag, 02.05.2020 11:00 Uhr Semperoper Dresden

Sol Gabetta, Sächsische Staatskapelle Dresden, Christian Thielemann

Reimann: Sieben Fragmente für Orchester in memoriam Robert Schumann, Schumann: Ouvertüre zu „Genoveva“ op. 81, Cellokonzert a-Moll op. 129 & Ouvertüre, Scherzo und Finale E-Dur op. 52

Sonntag, 10.05.2020 19:00 Uhr Gasteig München

Sol Gabetta, Sächsische Staatskapelle Dresden, Christian Thielemann

Schumann: Ouvertüre zu „Genoveva“, Cellokonzert a-Moll op. 129 & Sinfonie Nr. 1 B-Dur op. 38 „Frühling“

Dienstag, 12.05.2020 20:00 Uhr Alte Oper Frankfurt

Sol Gabetta, Sächsische Staatskapelle Dresden, Christian Thielemann

Schumann: Ouvertüre zu „Genoveva“ op. 81, Cellokonzert a-Moll op. 129 & Sinfonie Nr. 1 B-Dur op. 38 „Frühlingssinfonie“

Samstag, 23.05.2020 18:00 Uhr Semperoper Dresden

Verdi: Don Carlo (Premiere)

Christian Thielemann (Leitung), Vera Nemirova (Regie)

Auch interessant

Radio-Tipp 7.12.: Christian Thielemann dirigiert die Berliner Philharmoniker

Strauss in Berlin

Die Berliner Philharmoniker und Christian Thielemann laden zum Richard-Strauss-Abend. weiter

Klassik-Charts März 2019

Die offiziellen Top 20 Klassik-Charts im März 2019

Erhebungszeitraum: 8.2.–7.3.2019 weiter

Klassik-Charts Februar 2019

Die offiziellen Top 20 Klassik-Charts im Februar 2019

Erhebungszeitraum: 11.1.–4.2.2019 weiter

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *