Mammutprojekt

Rezension Heinrich Schütz: Complete Recording Vol. 19

Mammutprojekt

Frisch und lebendig begleitet von handverlesenen Instrumentalisten übernehmen namhafte Sänger die Soloparts, allen voran Dorothee Mields.

Das einseitige Bild des ernsthaften Großmeisters der protestantischen Kirchenmusik zu erweitern hat sich Hans-Christoph Rademann mit seiner Schütz-Gesamteinspielung zur Aufgabe gemacht. Mit dem 1985 gegründeten Dresdner Kammerchor veröffentlicht er nun die 19. CD dieses Mammutprojekts, dessen Startschuss vor zehn Jahren erfolgte. Frisch und lebendig begleitet von handverlesenen Instrumentalisten übernehmen auch diesmal namhafte Sänger die Soloparts, allen voran Dorothee Mields, die derzeitige Sopran-Idealbesetzung für die Alte Musik. Vor allem die Hochzeitsmusiken zeigen in ihrer lustvollen Lebenszugewandtheit eine Seite, die man von Schütz zu wenig kennt. Der zwölf Sängerinnen und Sänger umfassende Chor und das siebzehnköpfige Instrumentalensemble musizieren wunderbar farbig, luftig und ausdrucksvoll.

Schütz: Madrigale & Hochzeitsmusiken (Schütz – Complete Recording, Vol. 19)
Dorothee Mields, Isabel Schicketanz, David Erler, Georg Poplutz, Dresdner Kammerchor, Instrumentalisten, Hans-Christoph Rademann (Leitung)
Carus

Weitere Rezensionen

CD-Rezension Dorothee Mields – La dolce vita

Das süße Leben

Dorothee Mields und die Lautten Compagney Berlin musizieren mit aller Delikatesse und höchster Sinneslust, die den Hörer sofort packt weiter

CD-Rezension Hamburger Ratsmusik

Für die Seele komponiert

Zwischen Empfindsamkeit und Klassik: Dorothee Mields und die Hamburger Ratsmusik mit Werken von Abel und Hasse weiter

CD-Rezension Dorothee Mields

Huhn und Rabe

Eine tierische Entdeckungsreise, die vor allem in den vokalen Teilen Perlen zutage fördert weiter

Auch interessant

Durch den Monat mit...

… Dorothee Mields

Die Sopranistin Dorothee Mields nimmt uns mit durch ihren Monat und erzählt von ihren Highlights und Geheimtipps. weiter

Kommentare sind geschlossen.