Erfüllt vom Geist der Musik

Rezension Philippe Herreweghe – Meines Lebens Licht

Erfüllt vom Geist der Musik

Philippe Herrewegehe und das Collegium Vocale Gent beweisen eindrücklich, dass J. S. Bachs weltliche Kantaten den geistlichen absolut ebenbürtig sind.

Eine ungewöhnliche Kombination hat Philippe Herreweghe für seine neue Bach-CD gewählt: Neben der geistlichen Kantate BWV 45 „Es ist dir gesagt, Mensch, was gut ist“ steht die weltliche BWV 198 „Laß, Fürstin, laß noch einen Strahl“, die Trauerode auf den Tod der sächsischen Kurfürstin Christiane Eberhardine, eine Auftragsarbeit für die Leipziger Universität. Als Bindeglied fungiert die Trauer-Motette BWV 118 „O Jesu Christ, mein’s Lebens Licht“. Rückten die geistlichen Kantaten früh in den Fokus der Bachbegeisterung, standen die weltlichen lange in deren Schatten. Zu Unrecht, wie diese CD einmal mehr beweist. Denn Bach arbeitet mit den gleichen musikalischen Mitteln, die Qualität ist absolut ebenbürtig. Herreweghe, sein Collegium Vocale Gent und die Solisten Dorothee Mields, Alex Potter, Thomas Hobbs und Peter Kooij sind kongeniale Interpreten. Sie musizieren erfüllt vom Geist der Musik und lassen wirklich keine Wünsche offen. Pures Glück für den Hörer!

© Michiel Hendryckx

Philippe Herreweghe

Philippe Herreweghe

Meines Lebens Licht
J. S. Bach: Motette BWV 118 „O Jesu Christ, meins Lebens Licht“ & Kantaten BWV 45 „Es ist dir gesagt, Mensch, was gut ist“ & BWV 198 „Laß, Fürstin, laß noch einen Strahl“

Dorothee Mields (Sopran), Alex Potter (Alto), Thomas Hobbs (Tenor), Peter Kooji (Bass), Collegium Vocale Gent, Philippe Herreweghe (Leitung)
Phi (LPH035)

Weitere Rezensionen

Rezension Dorothee Mields – Handels Tea Time

Wärmendes für Herbstabende

Dorothee Mields gestaltet den leichtfüßigen Wechsel von Händels Gesangsstücken und Kammermusik als Spiegel barocker Illusionierungskünste. weiter

Rezension Dorothee Mields – Praise: Bach-Kantaten

Homogen und stimmig

Christoph Spering erstaunt bei Bach erneut mit seinem sehr auf Feinheit bedachte Ansatz, bei dem nie das Wuchtige im Vordergrund steht. weiter

Rezension Philippe Herreweghe – Johannes-Passion

Himmlisch

Meisterhafte Symbiose aus Wort und Klang: Sein Collegium Vocale Gent folgt Philippe Herreweghe in alle Verästelungen von Bachs „Johannes-Passion“. weiter

Termine

Montag, 24.05.2021 14:00 Uhr Dreieinigkeitskirche Regensburg
Freitag, 04.06.2021 18:00 Uhr Stadttheater Ingolstadt

Birds

Dorothee Mields (Sopran), Stefan Temmingh (Blockflöte), Lautten Compagney Berlin

Freitag, 04.06.2021 20:30 Uhr Stadttheater Ingolstadt

Birds

Dorothee Mields (Sopran), Stefan Temmingh (Blockflöte), Lautten Compagney Berlin

Donnerstag, 17.06.2021 20:00 Uhr Gewandhaus Leipzig
Freitag, 18.06.2021 20:00 Uhr Gewandhaus Leipzig

Auch interessant

Interview Philippe Herreweghe

„Es gibt auch viel Quatsch“

Der Dirigent Philippe Herreweghe blickt auf vierzig Jahre als Pionier der historischen Aufführungspraxis zurück. weiter

Durch den Monat mit...

… Dorothee Mields

Die Sopranistin Dorothee Mields nimmt uns mit durch ihren Monat und erzählt von ihren Highlights und Geheimtipps. weiter

Das Collegium Vocale Gent im Porträt

Gemeinsam gewachsen

Wenige Vokalensembles von internationalem Rang sind so eng mit ihrem Leiter verbunden wie das Collegium Vocale Gent mit seinem Gründer Philippe Herreweghe weiter

Kommentare sind geschlossen.