Bewegendes aus Norditalien

Rezension Dorothee Oberlinger – Discovery of Passion

Bewegendes aus Norditalien

Blockflötenvirtuosin Dorothee Oberlinger spannt mit dem Countertenor und Geiger Dmitry Sinkovsky ein überreiches Panorama Norditaliens auf.

In Norditalien wurden vor über 400 Jahren die Koordinaten für die Neuzeit ausgerichtet: In der Toscana, in Venedig und an den Höfen der Lombardei entstand die Oper, eine Revolution im Ausdruck, die auch auf die Instrumentalmusik ausstrahlte. Mit profilierten Instrumentalisten ihres Ensembles 1700 und Countertenor Dmitry Sinkovsky, der auch als Geiger mitwirkt, spannt Blockflötenvirtuosin Dorothee Oberlinger ein überreiches, pralles Panorama auf. Die kraftvollen Arien, Madrigale und beseelten Instrumentalstücke von Monteverdi bis Frescobaldi erblühen in überwältigender Klangfülle und atmosphärischer Dichte, farbgesättigt, schillernd, mit lebhaften gestischen Phrasierungen, unmittelbarer Dramatik. Die vielfältigen Nuancen in der Tongebung und den Klangfarben zeugen von höchster Meisterschaft. Diese tief empfundenen Affekte gehen direkt ins Herz. Und wenn Dmitry Sinkovsky dann auch noch mit seinem ausdrucksstarken Countertenor anhebt, rührt dies zu Tränen.

© Johannes Ritter

Dorothee Oberlinger

Dorothee Oberlinger

Discovery of Passion
Vokal- und Instrumentalwerke von Salomone Rossi, Dario Castello, Giovanni Bassano, Tarquinio Merula, Giovanni Battista Vitali, Giovanni Paolo Cima, Pietro Paolo Melli, Claudio Monteverdi, Giovanni Battista Fontana, Francesco Rognoni, Giovanni Spadi, Girolamo Frescobaldi, Michelangelo Rossi & Marco Uccellini

Dorothee Oberlinger (Blockflöten & Leitung), Dmitry Sinkovsky (Countertenor & Violine), Marco Testori (Violoncello), Luca Pianca (Erzlaute), Jeremy Joseph (Cembalo & Orgel ), Ensemble 1700
dhm

Weitere Rezensionen

Rezension Dmitry Sinkovsky – Virtuosissimo

Barockes Wechselbad

Mal weniger, mal überaus gelungen, die Spielarten barocker Violinkonzerte mit Virtuosenanspruch, die Dimitry Sinkovsky und Il Pomo d’Oro ausgewählt haben. weiter

CD-Rezension Andreas Scholl & Dorothee Oberlinger – Small gifts

Pulsierend

Agilität beweist sowohl Andreas Scholl mit seiner sicher geführten Stimme, als auch Dorothee Oberlinger mit ihrer fast glasbläserhaft behandelten Flöte weiter

CD-Rezension Dorothee Oberlinger

Englische Klänge

Eine begeisternde Auswahl englischer Musik des 17. Jahrhunderts, die Dorothee Oberlinger und Vittorio Ghielmi präsentieren weiter

Termine

Freitag, 12.06.2020 19:30 Uhr Friedenskirche Potsdam

Händel & Hendrix

Musikfestspiele Potsdam Sanssouci
Samstag, 13.06.2020 10:00 Uhr Orangerieschloss Sanssouci Potsdam

Alle meine Flöten

Musikfestspiele Potsdam Sanssouci
Sonntag, 14.06.2020 16:00 Uhr Konzerthalle Ulrichskirche Halle (Saale)
Mittwoch, 17.06.2020 20:00 Uhr Philharmonie Essen

Dorothee OberlingerPeter Kofler

Werke von J. S. Bach, Corelli, Messiaen & Berio

Samstag, 20.06.2020 19:00 Uhr Schlosstheater Sanssouci Potsdam

Premiere: Pastorelle en musique

Musikfestspiele Potsdam Sanssouci
Sonntag, 21.06.2020 19:00 Uhr Schlosstheater Sanssouci Potsdam

Pastorelle en musique

Musikfestspiele Potsdam Sanssouci
Dienstag, 23.06.2020 19:00 Uhr Schlosstheater Sanssouci Potsdam

Pastorelle en musique

Musikfestspiele Potsdam Sanssouci
Mittwoch, 24.06.2020 19:00 Uhr Schlosstheater Sanssouci Potsdam

Pastorelle en musique

Musikfestspiele Potsdam Sanssouci
Donnerstag, 08.10.2020 19:30 Uhr Markgräfliches Opernhaus Bayreuth

Bach a due

Musica Bayreuth
Donnerstag, 01.07.2021 19:30 Uhr Markgräfliches Opernhaus Bayreuth

Auch interessant

concerti Klassik-Daily mit Holger Wemhoff – Folge 36 mit Dorothee Oberlinger

„Ich hätte den Preis verliehen bekommen sollen“

In Zeiten von Corona blickt Moderator Holger Wemhoff im concerti Klassik-Daily ins Innere der Klassikszene. Folge 36 mit Dorothee Oberlinger. weiter

Interview Dmitry Sinkovsky

„Es ging mir nie um einen Show-Effekt“

Der Countertenor und Geiger Dmitry Sinkovsky über Flugstunden, Talent und seine Vorliebe für das Barock-Repertoire. weiter

Musikfestspiele Potsdam 2019: Interview Dorothee Oberlinger

„Für mich ist die Flöte nur ein Werkzeug“

Virtuosin Dorothee Oberlinger über die Ursprünglichkeit ihres Instruments, den Einfluss von Glück auf Karrieren und das Bedürfnis, Klänge neu zu entdecken. weiter

Kommentare sind geschlossen.