Tradition verpflichtet

Rezension François-Xavier Roth – Mahler: Sinfonie Nr. 3

Tradition verpflichtet

François-Xavier Roth entlockt dem Gürzenich-Orchester Köln Sinnliches und subtil Doppelbödiges bei Mahlers Dritter.

Gustav Mahlers Dritte wurde 1902 zwar nicht in Köln, sondern in Krefeld uraufgeführt. Doch das in Köln beheimatete Gürzenich-Orchester verstärkte angesichts der großen Besetzung damals die Krefelder Kollegen. Das Repertoire hat also bei den Kölnern eine lange Tradition. Gürzenich-Chef François-Xavier Roth entlockt heute seinen Musikern Sinnliches und subtil Doppelbödiges. Doch das existenziell Gefährdete, Zerrissene, Grelle, Bissige, auch der zuweilen aufblitzende Kitsch, dies alles wird letztendlich zu wenig gewagt. In den ersten vier Sätzen wirkt vieles wie abgefedert, wie mit einem Sicherheitsnetz versehen. Erst in der von Mahler bewusst naiv ausgestellten Choridylle des fünften Satzes, der zugleich mit Melancholie untergraben wird, und in den sensibel angelegten emotionalen Steigerungen des langsamen Schlusssatzes wird es richtig existenziell. Hier geht es dann auch unter die Haut.

© Marco Borggreve

François-Xavier Roth

François-Xavier Roth

Mahler: Sinfonie Nr. 3

Gürzenich-Orchester Köln, François-Xavier Roth (Leitung)
harmonia mundi

Weitere Rezensionen

Rezension Christopher Ward – Hans Rott Vol. 1

Auf Spurensuche

Das Gürzenich-Orchester Köln und Christopher Ward haben begonnen, das orchestrale Werk von Hans Rott in Gänze zu erschließen. weiter

Rezension Saint-Saëns: Le Timbre d'argent

Pures Opernglück

Sinnlich und elegant: Die 2017 entstandene Einspielung von Saint-Saëns „Le Timbre d'argent“ unter der Leitung von François-Xavier Roth. weiter

Rezension François-Xavier Roth – Symphonie fantastique

Gleißend mit Zwischentönen

François-Xavier Roth und Les Siècles behalten bei Berlioz' „Symphonie fantastique“ auch im wildesten Sturm den Überblick und setzen neue Maßstäbe. weiter

Termine

Sonntag, 08.11.2020 11:00 Uhr Kölner Philharmonie

Emanuel Ax, Gürzenich-Orchester Köln, François-Xavier Roth

Manoury: Fanfare (UA), Ligeti: Poème Symphonique, Beethoven: Sinfonie Nr. 8 & Klavierkonzert Nr. 3

Sonntag, 08.11.2020 14:00 Uhr Kölner Philharmonie

Emanuel Ax, Gürzenich-Orchester Köln, François-Xavier Roth

Manoury: Fanfare (UA), Ligeti: Poème Symphonique, Beethoven: Sinfonie Nr. 8 & Klavierkonzert Nr. 3

Montag, 09.11.2020 17:00 Uhr Kölner Philharmonie

Emanuel Ax, Gürzenich-Orchester Köln, François-Xavier Roth

Manoury: Fanfare (UA), Ligeti: Poème Symphonique, Beethoven: Sinfonie Nr. 8 & Klavierkonzert Nr. 3

Montag, 09.11.2020 20:00 Uhr Kölner Philharmonie

Emanuel Ax, Gürzenich-Orchester Köln, François-Xavier Roth

Manoury: Fanfare (UA), Ligeti: Poème Symphonique, Beethoven: Sinfonie Nr. 8 & Klavierkonzert Nr. 3

Dienstag, 10.11.2020 20:00 Uhr Kölner Philharmonie

Emanuel Ax, Gürzenich-Orchester Köln, François-Xavier Roth

Manoury: Fanfare (UA), Ligeti: Poème Symphonique, Beethoven: Sinfonie Nr. 8 & Klavierkonzert Nr. 3

Sonntag, 22.11.2020 18:00 Uhr Oper Köln (Staatenhaus)

Benjamin: Written on Skin (Premiere)

Robin Adams (The Protector), Jenny Daviet (Agnès), Cameron Shahbazi (Angel 1/The Boy), Judith Thielsen (Angel 2/Marie), Dino Lüthy (Angel 3/John), Gürzenich-Orchester Köln, François-Xavier Roth (Leitung), Benjamin Lazar (Regie)

Donnerstag, 26.11.2020 19:30 Uhr Oper Köln (Staatenhaus)

Benjamin: Written on Skin

Robin Adams (The Protector), Jenny Daviet (Agnès), Cameron Shahbazi (Angel 1/The Boy), Judith Thielsen (Angel 2/Marie), Dino Lüthy (Angel 3/John), Gürzenich-Orchester Köln, François-Xavier Roth (Leitung), Benjamin Lazar (Regie)

Samstag, 28.11.2020 11:30 Uhr Oper Köln (Staatenhaus)
Sonntag, 29.11.2020 11:00 Uhr Kölner Philharmonie

Benefizkonzert

Tine Thing Helseth (Trompete), Gürzenich-Orchester Köln, Marie Jacquot (Leitung)

Sonntag, 29.11.2020 11:30 Uhr Oper Köln (Staatenhaus)

Auch interessant

Interview François-Xavier Roth

„Es ist kein Sakrileg, neues Repertoire anzubieten“

Dirigent François-Xavier Roth scheint musikalische Epochen spielend überwinden zu können. Wie macht er das? weiter

Livestream 10.12.: François-Xavier Roth dirigiert das Gürzenich-Orchester Köln

Bruckner und die Moderne

François-Xavier Roth und das Gürzenich-Orchester setzen ihren Bruckner-Zyklus in Köln fort. weiter

Opern-Kritik: Oper-Köln – Die Soldaten

Poesie eines Albtraums

(Köln, 29.4.2018) François-Xavier Roth demonstriert mustergültig, wie berückend der Bruitismus des Bernd Alois Zimmermann in seinem Opus Magnum heute klingen kann weiter

Kommentare sind geschlossen.