© Marco Borggreve

François-Xavier Roth

François-Xavier Roth

Dirigent und Vermittler: Der 1971 in Paris geborene François-Xavier Roth setzt lieber auf ein Miteinander statt auf Hierarchie. Sein Vater ist der Organist Daniel Roth an St. Sulpice in Paris. François-Xavier Roth studierte zunächst Flöte am Konservatorium Paris und begann neben seiner Tätigkeit als Flötist an der Opéra national de Paris ein Dirigierstudium bei János Fürst und Jorma Panula. Beim London Symphony Orchestra arbeitete er ein Jahr als Assistent Conductor u. a. mit Pierre Boulez und Sir Colin Davis zusammen. Seit 2015 ist er Gürzenich-Kapellmeister und Generalmusikdirektor der Stadt Köln. Sein Repertoire reicht von der Musik des 17. Jahrhunderts bis zu zeitgenössischen Werken. 2003 gründete er mit „Les Siècles“ sein eigenes Orchester, das auf neuen und alten Instrumenten musiziert – oftmals im Wechsel während eines Konzerts. Für die Aufnahme von Strawinskys Ballettmusiken erhielten sie 2016 den Jahrespreis der Deutschen Schallplattenkritik.

Sonntag, 06.09.2020 11:00 Uhr Kölner Philharmonie

Festkonzert

Yuja Wang (Klavier), Gürzenich-Orchester Köln, François-Xavier Roth (Leitung)

Sonntag, 06.09.2020 14:00 Uhr Kölner Philharmonie

Festkonzert

Yuja Wang (Klavier), Gürzenich-Orchester Köln, François-Xavier Roth (Leitung)

Sonntag, 13.09.2020 11:00 Uhr Kölner Philharmonie

Renaud Capuçon, Gürzenich-Orchester Köln, François-Xavier Roth

R. Strauss: Serenade für 13 Blasinstrumente Es-Dur op. 7 TrV 106, Hartmann: Concerto funebre, Mozart: Sinfonie C-Dur KV 338

Sonntag, 13.09.2020 14:00 Uhr Kölner Philharmonie

Renaud Capuçon, Gürzenich-Orchester Köln, François-Xavier Roth

R. Strauss: Serenade für 13 Blasinstrumente Es-Dur op. 7 TrV 106, Hartmann: Concerto funebre, Mozart: Sinfonie C-Dur KV 338

Montag, 14.09.2020 17:00 Uhr Kölner Philharmonie

Renaud Capuçon, Gürzenich-Orchester Köln, François-Xavier Roth

R. Strauss: Serenade für 13 Blasinstrumente Es-Dur op. 7 TrV 106, Hartmann: Concerto funebre, Mozart: Sinfonie C-Dur KV 338

Montag, 14.09.2020 20:00 Uhr Kölner Philharmonie

Renaud Capuçon, Gürzenich-Orchester Köln, François-Xavier Roth

R. Strauss: Serenade für 13 Blasinstrumente Es-Dur op. 7 TrV 106, Hartmann: Concerto funebre, Mozart: Sinfonie C-Dur KV 338

Dienstag, 15.09.2020 17:00 Uhr Kölner Philharmonie

Renaud Capuçon, Gürzenich-Orchester Köln, François-Xavier Roth

R. Strauss: Serenade für 13 Blasinstrumente Es-Dur op. 7 TrV 106, Hartmann: Concerto funebre, Mozart: Sinfonie C-Dur KV 338

Dienstag, 15.09.2020 20:00 Uhr Kölner Philharmonie

Renaud Capuçon, Gürzenich-Orchester Köln, François-Xavier Roth

R. Strauss: Serenade für 13 Blasinstrumente Es-Dur op. 7 TrV 106, Hartmann: Concerto funebre, Mozart: Sinfonie C-Dur KV 338

Donnerstag, 08.10.2020 20:00 Uhr Philharmonie Berlin

Tabea Zimmermann, Berliner Philharmoniker, François-Xavier Roth

Chin: Rocaná, Hindemith: Der Schwanendreher, Stravinsky: Petruschka

Freitag, 09.10.2020 20:00 Uhr Philharmonie Berlin

Tabea Zimmermann, Berliner Philharmoniker, François-Xavier Roth

Chin: Rocaná, Hindemith: Der Schwanendreher, Stravinsky: Petruschka

Interview François-Xavier Roth

„Es ist kein Sakrileg, neues Repertoire anzubieten“

Dirigent François-Xavier Roth scheint musikalische Epochen spielend überwinden zu können. Wie macht er das? weiter

Livestream 10.12.: François-Xavier Roth dirigiert das Gürzenich-Orchester Köln

Bruckner und die Moderne

François-Xavier Roth und das Gürzenich-Orchester setzen ihren Bruckner-Zyklus in Köln fort. weiter

Opern-Kritik: Oper-Köln – Die Soldaten

Poesie eines Albtraums

(Köln, 29.4.2018) François-Xavier Roth demonstriert mustergültig, wie berückend der Bruitismus des Bernd Alois Zimmermann in seinem Opus Magnum heute klingen kann weiter

„Die Soldaten“ von Bernd Alois Zimmermann in Köln

Meditation über die Zeit

Bernd Alois Zimmermann schuf mit „Die Soldaten“ eine Jahrhundertoper, die zum 100. Geburtstag des Komponisten die Interpreten sogar philosophisch herausfordert weiter

Opern-Kritik: Oper Köln – Tannhäuser

Huren und Heilige

(Köln, 24.9.2017) Patrick Kinmonth bebildert Wagner auf der Breitwandbühne, François-Xavier Roth dirigiert die Musik eines feinfühlig französischen Erotikers weiter

Porträt François-Xavier Roth

„Liebe auf den ersten Blick“

François-Xavier Roth will das Kölner Gürzenich-Orchester für alle in der Stadt öffnen weiter

Rezension François-Xavier Roth – Symphonie fantastique

Gleißend mit Zwischentönen

François-Xavier Roth und Les Siècles behalten bei Berlioz' „Symphonie fantastique“ auch im wildesten Sturm den Überblick und setzen neue Maßstäbe. weiter

Rezension François-Xavier Roth – Mahler: Sinfonie Nr. 1

Temperamentvoller Mahler

Les Siècles und François-Xavier Roth interpretieren Mahlers erste Sinfonie überaus spannend und temperamentvoll. weiter

Rezension François-Xavier Roth – Mahler: Sinfonie Nr. 3

Tradition verpflichtet

François-Xavier Roth entlockt dem Gürzenich-Orchester Köln Sinnliches und subtil Doppelbödiges bei Mahlers Dritter. weiter

CD-Rezension Les Siècles & François-Xavier Roth – Ravel

Historisch funkelnder Ravel

Dem „Originalklang“ sind Les Siècles und François-Xavier Roth auf der Spur und spielen mit alten Instrumenten aus der Epoche Maurice Ravels weiter

CD-Rezension François-Xavier Roth – Mahler: Sinfonie Nr. 5

Mit seltener Klarheit

Es fällt besonders auf, wie brillant das Kölner Gürzenich-Orchester unter François-Xavier Roth spielt, wie mühelos und mit wie viel Klangfantasie weiter

CD-Rezension François-Xavier Roth – Ravel: Daphnis et Chloé

Exotisch

Schlüsselwerk der Moderne: Mit seinem sehr konsequenten und dynamischen Dirigat führt François-Xavier Roth durch Ravels „Daphnis et Chloé“ weiter