Mit seltener Klarheit

CD-Rezension François-Xavier Roth – Mahler: Sinfonie Nr. 5

Mit seltener Klarheit

Es fällt besonders auf, wie brillant das Kölner Gürzenich-Orchester unter François-Xavier Roth spielt, wie mühelos und mit wie viel Klangfantasie

Der erste Satz in Mahlers Fünfter ist selten klar disponierte, im Tempo ungewohnt rasche Trauermusik. Die sonst oft melancholisch schwere, romantisch aufschießende Musik wirkt gebändigt, aber in keinem Moment schwerfällig. Dabei fällt auf, wie brillant die Musiker des Kölner Gürzenich-Orchesters mittlerweile spielen, wie mühelos, mit wie viel Klangfantasie. Auch im „stürmisch bewegten“ zweiten Satz bleibt François-Xavier Roth klar und kontrolliert, hört man durchgeistigte, aber nie langweilige Musik. Die vielen ironischen Brechungen des Scherzos wirken mit leichter Hand fein modelliert – bis zur hier völlig überraschenden Explosion am Schluss. Die dort freigesetzte Energie transformiert Roth in ein selten innig und rätselhaft lächelndes Adagietto, um schließlich in der finalen Steigerung alle Impulse und Linien schlüssig zusammenzuführen. Eine Interpretation von seltener Klarheit.

Mahler: Sinfonie Nr. 5

Gürzenich-Orchester Köln, François-Xavier Roth (Leitung)
harmonia mundi

Weitere Rezensionen

Rezension François-Xavier Roth – Manoury: Lab.Oratorium

Diskursiv

Neue Musik in großer Besetzung: Das abendfüllende Stück „Lab.Oratorium“ von Philippe Manoury hinterlässt einen tiefen Eindruck und wirkt nach. weiter

Rezension François-Xavier Roth – Beethoven & Gossec

Revolutionäres frisch entfacht

Beethovens Fünfte trifft auf François-Joseph Gossec – heute vergessen, früher relevant. François-Xavier Roth präsentiert beide energiegeladen. weiter

Rezension Christopher Ward – Hans Rott Vol. 1

Auf Spurensuche

Das Gürzenich-Orchester Köln und Christopher Ward haben begonnen, das orchestrale Werk von Hans Rott in Gänze zu erschließen. weiter

Termine

Donnerstag, 06.10.2022 18:00 Uhr Oper Köln (Staatenhaus)

Berlioz: Les Troyens

François-Xavier Roth (Leitung), Johannes Erath (Regie)

Sonntag, 09.10.2022 16:00 Uhr Oper Köln (Staatenhaus)

Berlioz: Les Troyens

François-Xavier Roth (Leitung), Johannes Erath (Regie)

Mittwoch, 12.10.2022 18:00 Uhr Oper Köln (Staatenhaus)

Berlioz: Les Troyens

François-Xavier Roth (Leitung), Johannes Erath (Regie)

Samstag, 15.10.2022 18:00 Uhr Oper Köln (Staatenhaus)

Berlioz: Les Troyens

François-Xavier Roth (Leitung), Johannes Erath (Regie)

Sonntag, 16.10.2022 11:00 Uhr Kölner Philharmonie

Kristian Bezuidenhout, Gürzenich-Orchester Köln, Pablo Heras-Casado

Mendelssohn: Klavierkonzert Nr. 2 d-Moll op. 40, Mahler: Sinfonie Nr. 1 D-Dur

Montag, 17.10.2022 20:00 Uhr Kölner Philharmonie

Kristian Bezuidenhout, Gürzenich-Orchester Köln, Pablo Heras-Casado

Mendelssohn: Klavierkonzert Nr. 2 d-Moll op. 40, Mahler: Sinfonie Nr. 1 D-Dur

Dienstag, 18.10.2022 20:00 Uhr Kölner Philharmonie

Kristian Bezuidenhout, Gürzenich-Orchester Köln, Pablo Heras-Casado

Mendelssohn: Klavierkonzert Nr. 2 d-Moll op. 40, Mahler: Sinfonie Nr. 1 D-Dur

Donnerstag, 20.10.2022 20:00 Uhr Philharmonie Berlin

Isabelle Faust, Julie Fuchs, Adèle Charvet, Damen des Rundfunkchors Berlin, …

Dukas: Ouvertüre zu „Polyeucte“, Der Zauberlehrling, Bartók: Violinkonzert Nr. 2 Sz 112, Debussy: La Damoiselle élue

Freitag, 21.10.2022 20:00 Uhr Philharmonie Berlin

Isabelle Faust, Julie Fuchs, Adèle Charvet, Damen des Rundfunkchors Berlin, …

Dukas: Ouvertüre zu „Polyeucte“, Der Zauberlehrling, Bartók: Violinkonzert Nr. 2 Sz 112, Debussy: La Damoiselle élue

Samstag, 22.10.2022 19:00 Uhr Philharmonie Berlin

Isabelle Faust, Julie Fuchs, Adèle Charvet, Damen des Rundfunkchors Berlin, …

Dukas: Ouvertüre zu „Polyeucte“, Der Zauberlehrling, Bartók: Violinkonzert Nr. 2 Sz 112, Debussy: La Damoiselle élue

Auch interessant

Blickwinkel: Martin Matalon

„Ich wollte ja nicht einfach nur alles lauter machen“

Seit drei Jahrzehnten kehrt Martin Matalon immer wieder zu „Metropolis“ zurück und vertont den Stummfilmklassiker neu. Nun konnte sich der Argentinier den Traum einer großen Orchesterversion erfüllen. Ein Gespräch anlässlich der Uraufführung seines neuen Soundtracks durch das Gürzenich-Orchester Köln unter… weiter

Interview François-Xavier Roth

„Es ist kein Sakrileg, neues Repertoire anzubieten“

Dirigent François-Xavier Roth scheint musikalische Epochen spielend überwinden zu können. Wie macht er das? weiter

Livestream 10.12.: François-Xavier Roth dirigiert das Gürzenich-Orchester Köln

Bruckner und die Moderne

François-Xavier Roth und das Gürzenich-Orchester setzen ihren Bruckner-Zyklus in Köln fort. weiter

Kommentare sind geschlossen.