Brahms vom Feinsten

Rezension Hagen Quartett & Kirill Gerstein – Brahms

Brahms vom Feinsten

Was für eine enorme Vielschichtigkeit im Ausdruck: Das Hagen Quartett und Kirill Gerstein interpretieren Brahms.

Brahms mit dem Hagen Quartett – da kommen hohe Erwartungen auf. Tatsächlich ist gleich der große Erfahrungsschatz hörbar: Wie das Vivace des Streichquartetts Nr. 3 nicht gleich ausgespielt wird, sondern erwartungsvolle Spannung erzeugt wird, wie ein doppelter Boden eingezogen wird. Wie sich emphatischer Gesang entfaltet, wie er mit Rücknahmen in Frage gestellt wird. Wie sich durch Farbänderungen ganz neue Beleuchtungen des Gefüges einstellen. Sehr ergiebig diese auf äußere und innere Kontraste fokussierte Lesart. Im Klavierquintett mit Kirill Gerstein wird gegen das abgeklärte Moll des Beginns gleich heftig aufbegehrt – und geklagt mit scharfen Zwischentönen. Was für eine Vielschichtigkeit hier im Ausdruck, bis zum auftrumpfenden Überschwang mit aggressiven Spitzen! Was für eine Palette an Klangfarben, wie genau dramaturgisch die Phrasen ausschwingen, Dramatik, tiefes Gefühl, durchhörbar im Zusammenspiel und gleichzeitig mit untergründigem Rumoren. Und das geht so bis zum Schlussakkord. Berührt alles tief. Brahms vom Feinsten!

© Harald Hoffmann

Hagen Quartett

Hagen Quartett

Brahms
Klavierquintett op. 34
Streichquartett Nr. 3 B-Dur op. 67

Hagen Quartett, Kirill Gerstein (Klavier)
myrios classics

Weitere Rezensionen

Rezension Jörg Widmann & Hagen Quartett – Widmann & Mozart

Auratisch und komplex

Gestalterisch ausformuliert interpretiert das Hagen Quartett mit Jörg Widmann dessen eigenes und Mozarts Klarinettenquintett. weiter

CD-Rezension Hagen Quartett

Höchst expressiv

Das Hagen Quartett veröffentlicht unter einem neuen Label zwei sehr unterschiedliche aber passende Stücke weiter

Termine

Sonntag, 12.05.2024 18:00 Uhr Gewandhaus Leipzig

Hagen Quartett

Haydn: Streichquartett C-Dur Hob. III:77, Bartók: Streichquartett Nr. 2 a-Moll op. 17, Beethoven: Streichquartett a-Moll op. 132

Dienstag, 14.05.2024 20:00 Uhr Tonhalle Düsseldorf

Julia Hagen, Hagen Quartett

Bartók: Streichquartett Nr. 2 op. 17, Schubert: Streichquintett C-Dur D 956

Mittwoch, 29.05.2024 20:00 Uhr Kammermusiksaal Berlin

Hagen Quartett

Haydn: Streichquartett B-Dur Hob. III:78 „Sonnenaufgang“, Ravel: Streichquartett F-Dur, Beethoven: Streichquartett F-Dur op. 135

Kommentare sind geschlossen.