Der Meister am Werk

CD-Rezension Murray Perahia – Beethoven-Sonaten

Der Meister am Werk

Murray Perahias Interpretation hat an keiner Stelle etwas Angestrengtes, nichts Konstruiertes, alles wirkt wie eine natürliche Entwicklung

Ein Schwergewicht: Mit seiner raumgreifenden „Hammerklaviersonate“ sprengte Beethoven einst den Rahmen. Und er machte die Klaviermusik vom bloßen Hintergrundgeplänkel zu Diner und Kartenspiel zum Ereignis, dem man wie spannendem Theater konzentriert folgte. Eine Herausforderung – wegen der Länge von über vierzig Minuten, wegen der Fülle an Gestalten, wegen der kontrastreichen Auffächerung. Murray Perahia hat sich intensiv mit den Quellen der „Hammerklaviersonate“ beschäftigt. Der Starpianist verfügt über die Energie und die musikalische Fantasie, den Reichtum dieser Musik in vielfältigen Nuancen und Ausprägungen zu gestalten und hat gleichzeitig den Blick für das große Ganze. Diese tiefe Durchdringung erlaubt ihm Gelassenheit, bei aller Konzentration: Seine Interpretation hat an keiner Stelle etwas Angestrengtes, nichts Konstruiertes, alles wirkt wie eine natürliche Entwicklung. Perahia setzt auf Transparenz und Klarheit, was faszinierend ist bis zum letzten Takt. Das gilt auch für die „Mondscheinsonate“.

Beethoven
Klaviersonate Nr. 29 B-Dur op. 106 „Hammerklaviersonate“
Klaviersonate Nr. 14 cis-Moll op. 27/2 „Mondscheinsonate“

Murray Perahia (Klavier)
Deutsche Grammophon

Weitere Rezensionen

CD-Rezension Murray Perahia

Höchste poetische Verdichtung

Murray Perahia hat für die Deutsche Grammophon Bachs Französische Suiten eingespielt weiter

Auch interessant

Porträt Murray Perahia

Zum 70. Ehrentag

Dahergelaufene Trends sind ihm zuwider. Murray Perahia liebt das zurückgenommene Unprätentiöse und huldigt dem Werk auf seine ganz eigene feinsinnige Weise weiter

INTERVIEW MURRAY PERAHIA

Freiheit, aber nicht Anarchie

Der Pianist Murray Perahia über Bach, Neue Musik und ein Leben unter dem Damoklesschwert weiter

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *