Mehr Transparenz

Rezension Marc Minkowski – Mozart: Messe c-Moll

Mehr Transparenz

Marc Minkowskis verschlankender, zugleich beschleunigender Ansatz wirkt bei Mozarts „Großer Messe“ nur bedingt schlüssig.

Mozarts größte Messe blieb leider Fragment. Versuche einer Vervollständigung hat es genug gegeben, perfekt ist keiner von ihnen. Dirigent Marc Minkowski hat sich für seine Aufnahme für die bereits ältere Fassung von Helmut Eder entschieden. Neu und ungewöhnlich ist die kleine Besetzung des Chores. Minkowski vertraut auf lediglich drei Soprane, bei den anderen Partien sogar auf nur jeweils zwei Sänger. Das klingt zunächst sehr licht und fein geädert. Was sich bei Aufführungen der Musik Bachs inzwischen als ernsthafter Weg erwiesen hat, überträgt Minkowski also mit seinen Musiciens du Louvre nun auf Mozart und seine c-Moll-Messe: Eine kleine vokale Besetzung soll für mehr Transparenz sorgen. Dass dieser Ansatz nur teilweise glückt, liegt nicht am Experiment selbst, sondern an der Art der Interpretation: Minkowskis verschlankender, zugleich beschleunigender Ansatz wirkt nur bedingt schlüssig.

© Benjamin Chelly

Marc Minkowski

Marc Minkowski

Mozart: Messe c-Moll KV 427 „Große Messe“

Ana Maria Labin & Ambroisine Bré (Sopran), Stanislas De Barbeyrac (Bariton), Norman Patzke (Bass), Les Musiciens du Louvre, Marc Minkowski (Leitung)
Pentatone

Weitere Rezensionen

CD-Rezension Marc Minkowski – Bach: Johannes-Passion

Theaternah

Rau und unruhig, fast theaternah: Marc Minkowskis hurtige „Johannes-Passion“ weiter

CD-Rezension Marc Minkowski - Berlioz

Mit angezogener Handbremse

Sofie von Otter und Antoine Tamestit bringen uns sinfonische Dichtungen von Berlioz ins Wohnzimmer weiter

Termine

Freitag, 13.11.2020 18:00 Uhr Staatsoper Unter den Linden Berlin
Samstag, 14.11.2020 19:00 Uhr Staatsoper Unter den Linden Berlin
Dienstag, 17.11.2020 19:00 Uhr Staatsoper Unter den Linden Berlin
Donnerstag, 19.11.2020 19:00 Uhr Staatsoper Unter den Linden Berlin
Samstag, 21.11.2020 19:00 Uhr Staatsoper Unter den Linden Berlin
Sonntag, 22.11.2020 18:00 Uhr Staatsoper Unter den Linden Berlin
Mittwoch, 25.11.2020 19:30 Uhr Staatsoper Unter den Linden Berlin
Samstag, 28.11.2020 19:00 Uhr Staatsoper Unter den Linden Berlin
Donnerstag, 31.12.2020 19:00 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

Offenbach: Orpheus in der Unterwelt (konzertant)

NDR Chor, NDR Elbphilharmonie Orchester, Marc Minkowski (Leitung)

Freitag, 01.01.2021 19:00 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

Offenbach: Orpheus in der Unterwelt (konzertant)

NDR Chor, NDR Elbphilharmonie Orchester, Marc Minkowski (Leitung)

Auch interessant

TV-Tipp: Mozarts Requiem als Rossballett auf 3sat

Unkonventionelle Protagonisten

Heute Abend strahlt 3sat erstmals die Bartabas-Choreografie von Mozarts Requiem als Rossballett von der Mozartwoche 2017 um 22:05 Uhr im Fernsehen aus weiter

Kommentare sind geschlossen.