Lächelnde Schwermut

CD-Rezension Rudi Stephan: Chamber Works and Songs

Lächelnde Schwermut

Hier scheint das ganze 20. Jahrhundert vorgeprägt, von der zweiten Wiener Schule bis zur Postmoderne und Minimal Music

1915 fiel in Russland der 28 Jahre alte Komponist Rudi Stephan, dem nicht nur Gustav Mahler eine große Zukunft vorausgesagt hatte. Wie groß dieser Verlust in künstlerischer Hinsicht ist, hört man in der verdienstvollen Einspielung des Pianisten Hinrich Alpers vor allem in der „Groteske für Geige und Klavier“ und der „Musik für Sieben Saiteninstrumente“. Hier scheint das ganze 20. Jahrhundert vorgeprägt, von der zweiten Wiener Schule bis zur Postmoderne und Minimal Music. Das klingt frisch und sinnlich, experimentell fordernd, aber fassbar und lebensnah – und stets grundiert von einer sehr individuellen Stimmung, einer Art schwebender, fast lächelnder Schwermut. Allerdings leidet die Einspielung der gleichfalls spannenden Lieder an der mangelnden Textverständlichkeit der mit etwas viel Vibrato zur Werke gehenden Sopranistin Tehila Nini Goldstein.

Stephan: Chamber Works and Songs

Hinrich Alpers (Klavier), Kuss Quartett, Marie Pierre Langlamet (Harfe), Hanno Müller-Brachmann (Bariton), Tehila Nini Goldstein (Sopran), Nabil Shehata (Kontrabass), Agata Szymczewska (Violine)
Sony Classical (2 CDs)

Weitere Rezensionen

Rezension Olga Scheps & Kuss Quartett – Weinberg

Spukhaft

Zwar braucht diese Aufnahme einige Zeit, bis sie in Schwung kommt, doch entfaltet sie später die volle emphatische Tiefe dieser Musik. weiter

CD-Rezension Kuss Quartett & Mojca Erdmann

Gegengewichte?

Gemeinsam mit Sopranistin Mojca Erdmann verbindet das Kuss Quartett Brahms und Schönberg weiter

CD-Rezension Nikolaus Harnoncourt: Schubert - Sämtliche Sinfonien, Messen, D 678 & D 950, Alfonso und Estrella

Ganz wienerisch

Wertvoll und aufwendig: Die Berliner Philharmoniker mit einem neuen Schubert-Zyklus unter Nikolaus Harnoncourt weiter

Termine

Mittwoch, 15.12.2021 16:00 Uhr Scharoun Theater Wolfsburg

Kuss Quartett, Maurice Steger

Taeggio: Divisions on Vestiva i colli, Coperario: Al folgorante sguardo, Beethoven: Streichquartett Nr. 6 B-Dur op. 18/6, Vivaldi: Flautinokonzert D-Dur RV 428 „Il Gardellino“

Mittwoch, 15.12.2021 20:00 Uhr Scharoun Theater Wolfsburg

Kuss Quartett, Maurice Steger

Taeggio: Divisions on Vestiva i colli, Coperario: Al folgorante sguardo, Beethoven: Streichquartett Nr. 6 B-Dur op. 18/6, Vivaldi: Flautinokonzert D-Dur RV 428 „Il Gardellino“

Sonntag, 19.12.2021 20:00 Uhr Piano Salon Christophori Berlin

Hinrich Alpers

Werke von Beethoven

Donnerstag, 28.04.2022 20:00 Uhr Residenz München
Freitag, 29.04.2022 20:00 Uhr Residenz München
Mittwoch, 22.06.2022 20:00 Uhr Philharmonie Berlin

Auch interessant

Humperdinck Festtage 2021

Erinnerungen

Die Humperdinck Festtage auf Usedom fördern eine Wiederentdeckung zutage. weiter

#deinconcertiabend

All Beethoven im Stream

Am 22. März 2020 meldet sich das Kuss Quartett live aus Hannover. weiter

Porträt Hinrich Alpers

Der Ecken-Ausleuchter

Hinrich Alpers vermag die Zuhörer durch sein Spiel ebenso zu fesseln wie durch Anekdoten und Erklärungen weiter

Kommentare sind geschlossen.