Gegengewichte?

CD-Rezension Kuss Quartett & Mojca Erdmann

Gegengewichte?

Gemeinsam mit Sopranistin Mojca Erdmann verbindet das Kuss Quartett Brahms und Schönberg

Das Kuss Quartett hat das dritte Brahms-Quartett und – mit der wunderbar lieddisponierten Sopranistin Mojca Erdmann – Arnold Schönbergs zweites Quartett (nach einer älteren Aufnahme des ersten) aufgenommen sowie als Zugabe drei Brahms-Lieder. Alles ist sehr fein gearbeitet und zeigt, wie gut das Kuss Quartett harmoniert. Doch schwimmt bei Brahms, etwa im dritten Satz, einiges nur an der Oberfläche, es fehlen die Gegengewichte zum Gefälligen. Ja, es ist B-Dur, und vieles ist heiter, und doch schwingt bei Brahms oft ein melancholischer Unterton mit, der bei aller volksliedhaften Plauderseligkeit auch hörbar gemacht werden will. Auch bei Schönberg spielt das Kuss Quartett auf den ersten Eindruck tadellos, prächtig aufeinander abgestimmt, doch wünschte man sich bei aller Ton-Schönheit – wie herrlich können die Geigen singen! – auch ein wenig mehr an Reibung, tiefere Einblicke in die Randzonen.

Brahms: Streichquartett Nr. 3
Schönberg: Streichquartett Nr. 2
Brahms: Wie Melodien zieht es mir op. 105 Nr. 1, Sommerabend op. 85 Nr. 1 & Mondenschein op. 85 Nr. 2
Kuss Quartett, Mojca Erdmann (Sopran)
Onyx

Weitere Rezensionen

CD-Rezension Wolf: Italienisches Liederbuch

Frühlingserinnerung

Südländische Lebensansichten und keckes Liebesgeplänkel in 46 Lied-Miniaturen, das bietet dieser aufregende Zyklus weiter

Auch interessant

Blind gehört Oliver Wille

„Die können einfach die Ohren öffnen“

Oliver Wille vom Kuss Quartett hört und kommentiert Streichquartett-CDs, ohne dass er erfährt, wer spielt weiter

Interview Mojca Erdmann

„Ich habe einen ziemlich guten Instinkt“

Die Sopranistin Mojca Erdmann über Mozarts Magie, Mädchenträume und überdrehte Zofen weiter

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *