© Harald Hoffmann/DG

Mojca Erdmann

Mojca Erdmann

Die 1975 in Hamburg geborene Sopranistin Mojca Erdmann gehört zu den führenden Interpretinnen zeitgenössischen Musiktheaters. Wolfgang Rihm komponierte für sie sein Monodrama „Prosperina“, das sie 2009 bei den Schwetzinger Festspielen uraufführte. Als Kind spielte sie Geige und sang im Kinderchor der Hamburgischen Staatsoper. Mit vierzehn Jahren erhielt sie Gesangsunterricht von Evelyn Herlitzius und studierte später an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln bei Hans Sotin und Ingrid Figur. Ein weiterer Schwerpunkt ihres Repertoires liegt auf Mozartpartien: 2006 debütierte sie als Zaide bei den Salzburger Festspielen, fünf Jahre später sang sie erstmals an der New Yorker Metropolitan Opera die Zerlina in „Don Giovanni“. Weitere Opern-Engagements führten sie unter anderem an die Bayerische Staatsoper und die Mailänder Scala. Sie ist gern gesehener Gast beim Festival von Aix-en-Provence, der Salzburger Mozartwoche und dem Kissinger Sommer. Regelmäßig tritt sie mit Orchestern wie den Berliner Philharmonikern, den Bamberger Symphonikern und den Münchner Philharmonikern auf und hat dabei bereits mit Simon Rattle, Fabio Luisi, Ingo Metzmacher und Yannick Nézet-Séguin zusammengearbeitet. Auch als Liedsängerin hat sie sich einen Namen gemacht, Aufritte führten sie etwa in den Concertgebouw Amsterdam, in den Wiener Musikverein und nach Japan. Zu ihren Kammermusikpartnern zählen Xavier de Maistre, Götz Payer und Malcom Martineau. 2002 gewann sie den ersten Preis in der Kategorie Konzert und den Sonderpreis für zeitgenössische Musik beim Bundeswettbewerb Gesang.
Freitag, 07.04.2023 18:00 Uhr Kölner Philharmonie

Mojca Erdmann, Catriona Morrison, Gürzenich-Orchester Köln, Julien Chauvin

Telemann: Ouvertüre aus „Matthäuspassion“ TWV 5:53 & Jesus liegt in letzten Zügen TWV 1:983, J. S. Bach: Ich habe genung BWV 82a, Pergolesi: Stabat Mater

Opern-Kritik: Staatsoper Unter den Linden – Quartett

Lust am Untergang

(Berlin, 3.10.2020) Mit ihrer traditionell angesetzten Premiere zum Jahrestag der Wiedervereinigung landet die Staatsoper Unter den Linden einen großartigen Coup: Luca Francesconis Oper nach dem Schauspiel von Heiner Müller erklingt erstmals in deutscher Sprache. weiter

Interview Mojca Erdmann

„Ich habe einen ziemlich guten Instinkt“

Die Sopranistin Mojca Erdmann über Mozarts Magie, Mädchenträume und überdrehte Zofen weiter

Rezension Guillermo García Calvo – Sommer: Orchesterlieder

Mit Sonntagsstimmen

Hans Sommers Orchesterlieder finden mit Guillermo García Calvo und einem sorgfältigen Solistenquartett ihre formvollendete Interpretation. weiter

CD-Rezension Kuss Quartett & Mojca Erdmann

Gegengewichte?

Gemeinsam mit Sopranistin Mojca Erdmann verbindet das Kuss Quartett Brahms und Schönberg weiter

CD-Rezension Wolf: Italienisches Liederbuch

Frühlingserinnerung

Südländische Lebensansichten und keckes Liebesgeplänkel in 46 Lied-Miniaturen, das bietet dieser aufregende Zyklus weiter