© Andrea Huber

Münchner Philharmoniker

Münchner Philharmoniker

Die Münchner Philharmoniker haben sich in ihrer über einhundertjährigen Geschichte den Ruf eines international renommierten Klangkörpers erspielt. 1893 von Frank Kaim, dem Sohn eines Klavierfabrikanten, in einer Kooperation mit dem Philharmonischen Chor München gegründet, spielte das Orchester zunächst unter dem Namen Kaim-Orchester, wenig später wurde es in Orchester des Münchener Konzertvereins und schließlich in Münchner Philharmoniker umbenannt. Große Bekanntheit erlangte das Ensemble durch diverse Uraufführungen, darunter die vierte und achte Sinfonie Gustav Mahlers.

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde das Orchester voranging von Sergiu Celibidache geprägt, der von 1979 bis zu seinem Tod im Jahr 1996 als Chefdirigent des Ensembles tätig war. Anschließend folgte ihm James Levine für fünf Jahre auf dem Chefposten bis schließlich Christian Thielemann von 2004 bis 2012 als Generalmusikdirektor die Leitung der Philharmoniker übernahm. Seit 2015 leitet Valery Gergiev das Orchester, dessen Hauptspielstätte seit 1985 der große Konzertsaal in der Philharmonie am Gasteig ist. Neben ihren zahlreichen Konzertverpflichtungen engagieren sich die Philharmoniker mit ihrem Musikvermittlungsprogramm „Auftakt“, welches in Kooperation mit der Münchner Volkshochschule ins Leben gerufen wurde.

Donnerstag, 17.10.2019 20:00 Uhr Gasteig München

Leonidas Kavakos, Münchner Philharmoniker, Valery Gergiev

Widmann: Konzertouvertüre „Con brio“, Brahms: Violinkonzert D-Dur op. 77, Schostakowitsch: Sinfonie Nr. 5 d-Moll op. 47

Freitag, 18.10.2019 20:00 Uhr Gasteig München

Behzod Abduraimov, Münchner Philharmoniker, Valery Gergiev

Tschaikowsky: Klavierkonzert Nr. 1 b-Moll op. 23, Schostakowitsch: Sinfonie Nr. 5 d-Moll op. 47

Samstag, 19.10.2019 19:00 Uhr Gasteig München

Behzod Abduraimov, Münchner Philharmoniker, Valery Gergiev

Tschaikowsky: Klavierkonzert Nr. 1 b-Moll op. 23, Schostakowitsch: Sinfonie Nr. 5 d-Moll op. 47

Freitag, 08.11.2019 10:00 Uhr Gasteig München

Janine Jansen, Münchner Philharmoniker, Valery Gergiev

Widmann: Konzertouvertüre „Con brio“, Bruch: Violinkonzert Nr. 1 g-Moll op. 26, Sibelius: Sinfonie Nr. 1 e-Moll op. 39

Freitag, 08.11.2019 20:00 Uhr Gasteig München

Janine Jansen, Münchner Philharmoniker, Valery Gergiev

Widmann: Konzertouvertüre „Con brio“, Bruch: Violinkonzert Nr. 1 g-Moll op. 26, Sibelius: Sinfonie Nr. 1 e-Moll op. 39

Samstag, 09.11.2019 19:00 Uhr Gasteig München

Janine Jansen, Münchner Philharmoniker, Valery Gergiev

Widmann: Konzertouvertüre „Con brio“, Bruch: Violinkonzert Nr. 1 g-Moll op. 26, Sibelius: Sinfonie Nr. 1 e-Moll op. 39

Sonntag, 10.11.2019 11:00 Uhr Gasteig München

Janine Jansen, Münchner Philharmoniker, Valery Gergiev

Widmann: Konzertouvertüre „Con brio“, Bruch: Violinkonzert Nr. 1 g-Moll op. 26, Sibelius: Sinfonie Nr. 1 e-Moll op. 39

Dienstag, 12.11.2019 20:00 Uhr Gasteig München

Rudolf Buchbinder, Münchner Philharmoniker, Valery Gergiev

Beethoven: Klavierkonzert Nr. 3 c-Moll op. 37, Bruckner: Sinfonie Nr. 7 E-Dur

Donnerstag, 21.11.2019 20:00 Uhr Gasteig München

Hila Baggio & Sarah-Jane Brandon, Katija Dragojevic, Martin Mitterrutzner, Ain Anger, Philharmonischer Chor München, Münchner Philharmoniker, Omer Meir Wellber

Haydn: Sinfonie Nr. 49 f-Moll „La Passione“ & Missa in angustiis, Adler: Three Songs „Alone, I Return From the Night“ (UA)

Freitag, 22.11.2019 20:00 Uhr Gasteig München

Hila Baggio & Sarah-Jane Brandon, Katija Dragojevic, Martin Mitterrutzner, Ain Anger, Philharmonischer Chor München, Münchner Philharmoniker, Omer Meir Wellber

Haydn: Sinfonie Nr. 49 f-Moll „La Passione“ & Missa in angustiis, Adler: Three Songs „Alone, I Return From the Night“ (UA)

Tan Dun bei den Dresdner Musikfestspielen

Alles kommt wieder

Tan Dun verknüpft in seinem opulenten Auftragswerk Buddha Passion die… weiter

Münchner Philharmoniker

„Tradition ist nicht die Anbetung der Asche“

Es soll der Auftakt zum Bruckner-Zyklus schlechthin werden: Im Rahmen… weiter

CD-Rezension Münchner Philharmoniker

Sinfonische Vokalmusik

Lorin Maazels letzte Aufnahme mit den Münchner Philharmonikern beeindruckt durch… weiter