Revolutionär

CD-Rezension Sebastian Knauer

Revolutionär

Auf dem Album „Vienna 1789“ spielt Sebastian Knauer mit dem Zürcher Kammerorchester unter der Leitung von Roger Norrington Klavierkonzerte von Mozart & Beethoven

Das Highlight kommt zuletzt: So wunderbar widerborstig, ausgelassen und frech hat man Beethoven noch selten gehört. Sebastian Knauer brennt im abschließenden Rondo des 2. Klavierkonzerts ein echtes Feuerwerk ab. Was auch ideal zu seiner Auffassung der 49. Haydnschen Sonate passt, die er in die Mitte seiner neuen CD gepackt hat, die Musik des Revolutionsjahres 1789 versammelt; hier erscheint der Revolutionär Haydn, der Empfindsame und der Klassiker. Nicht, dass das eröffnende B-Dur-Konzert Mozarts weniger gelungen wäre: Man muss sich hier nur auf die Klangvorstellungen einlassen, die Knauer gemeinsam mit Roger Norrington entwickelt: Natürlich mit wenig Vibrato in den Streichern, vor allem aber mit einer analytischen Präzision, die weit weg von typischer Mozartseligkeit ist – dafür aber nah dran an der Partitur.

Mozart: Klavierkonzert Nr. 27, Beethoven: Klavierkonzert Nr. 2 & Haydn: Klaviersonate Nr. 19 Es-Dur
Sebastian Knauer (Klavier), Zürcher Kammerorchester
Roger Norrington (Leitung)
Berlin Classics

Weitere Rezensionen

CD-Rezension Sebastian Knauer – Bach & Sons 2

Stilistischer Bogen

Das Album spannt den stilistischen Bogen von Vater Bach zu seinen Söhnen und zeigt beeindruckend, wie sehr diese den Stil des Vaters bereits weiterentwickelten weiter

CD-Rezension ÜberBach

Experiment gelungen

Sebastian Knauer am Klavier, Pascal Schumacher am Vibraphon und das Zürcher Kammerorchester überzeugen mit Bachanklängen in einem neuen Gewand weiter

CD-Rezension Sebastian Knauer

Väter und Söhne

Mit Werken von Bach und seinen Söhnen stellen Knauer und Norrington eine schöne Aufnahme zusammen weiter

Termine

Samstag, 25.09.2021 20:00 Uhr Alte Oper Frankfurt

West-östlicher Divan

Daniel Hope (Violine), Gaurav Mazumdar (Sitar), Shahbaz Hussain Khan (Tambura), Sebastian Knauer (Klavier & Luthéal)

Sonntag, 31.10.2021 18:00 Uhr Oeschberghof Donaueschingen

Sebastian Knauer

Mozart: Klaviersonaten Nr. 16 C-Dur KV 545 I. Allegro, Nr. 14 c-Moll KV 457 II. Adagio & Nr. 12 F-Dur KV 332 III. Allegro assai, Nyman: Klavierstücke Nr. 1-3

Auch interessant

Wemhoff weekly – Folge 1 mit Sebastian Knauer

„Ein Komponist muss seiner Inspiration nachgehen“

Wemhoff weekly – Jeden Sonntag die neuesten Nachrichten aus der Klassik- und Opernwelt. Folge 1 mit Sebastian Knauer. weiter

Doppelinterview mit Arash Safaian und Sebastian Knauer

„Beethoven ist keine Statue, die wir beknien sollen“

Der Pianist Sebastian Knauer und der Komponist Arash Safaian sprechen über ihr Album „This is (not) Beethoven“, Traditionspflege, Plastikgeigen und die Frage, ob wir noch Neueinspielungen von Standard-Repertoire brauchen. weiter

ECHO Klassik 2017: Arash Safaian & Sebastian Knauer

Bach ohne Grenzen

Für ihr Album „ÜberBach“ erhalten der Komponist Arash Safaian und der Pianist Sebastian Knauer den ECHO Klassik in der Kategorie „Klassik ohne Grenzen“ weiter

Kommentare sind geschlossen.