Schrundig und expressiv

CD-Rezension Sir John Eliot Gardiner - Strawinsky Oedipus Rex & Apollon musagète

Schrundig und expressiv

Strawinskys Neo-Antike, eingespielt unter Sir John Eliot Gardiner: London Symphony und Monteverdi Choir überzeugen

Mit Oedipus Rex hat Igor Strawinsky eine Anti-Oper vorgelegt, passend zum Trend der 1920er Jahre. Man experimentierte mit neuen Musiktheater-Formen. Das Stück nach der Tragödie des Sophokles will Bühnenrealismus und Melodramatik bewusst vermeiden: Statuarisch, distanziert und archaisierend soll das Geschehen daherkommen. In der Neuaufnahme des London Symphony Orchestra mit dem Monteverdi Choir unter Sir John Eliot Gardiner wird dieser Eindruck erhabener, schrundiger Monumentalität und ritueller Ekstase erreicht. Die Vokalsoli lassen sich dagegen mitunter zu expressiven Arien hinreißen. Nur Jennifer Johnston als Jokaste findet hier konsequent den richtigen Ton kontrollierter Gefühlsausbrüche – und die charismatische Fanny Ardant als knarzig mahnende Erzählerin. Das Gletschereis von Apollon musagète, Ballettmusik, die Strawinsky in zeitlicher Nachbarschaft zu Oedipus Rex geschrieben, lassen die Londoner nobel, klangsatt und virtuos in bläulich metallischem Glanz strahlen.

Strawinsky: Oedipus Rex & Apollon musagète
Fanny Ardant (Erzählerin)
Jennifer Johnston (Jokasta), Stuart Skelton (Oedipus), Gidon Saks (Kreon), David Shipley (Thiresias), Benedikt Quirke (Hirte), Alexander Ashworth (Bote), London Symphony Orchestra
Monteverdi Choir, Sir John Eliot Gardiner (Leitung)
LSO

Weitere Rezensionen

Rezension John Eliot Gardiner – Bach: VIolinkonzerte

Bach in an English way

Geigerin Kati Debretzeni interpretiert Bach zusammen mit den blitzsauber musizierenden English Baroque Soloists und John Eliot Gardiner. weiter

Rezension John Eliot Gardiner – Schubert & Brahms

Dramatisches Jugendwerk

John Eliot Gardiner legt einen Livemitschnitt der fünften Sinfonie vor und zeigt, was in diesem Jugendwerk steckt. weiter

CD-Rezension Sir John Eliot Gardiner - Bach h-Moll Messe

Bekenntnis und Erkenntnis

Welch ein Reifeprozess: Sir John Eliot Gardiner und sein Monteverdi Choir beglücken mit Bachs h-Moll-Messe weiter

Termine

Donnerstag, 19.08.2021 20:00 Uhr Haus für Mozart Salzburg
Samstag, 21.08.2021 17:00 Uhr Haus für Mozart Salzburg
Freitag, 03.09.2021 20:00 Uhr Philharmonie Berlin
Donnerstag, 23.09.2021 20:00 Uhr Residenz München

Beethoven: Missa solemnis D-Dur op. 123

Lucy Crowe (Sopran), Ann Hallenberg (Mezzosopran), Julian Prégardien (Tenor), Tareq Nazmi (Bass), Chor des Bayerischen Rundfunks, Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, John Eliot Gardiner (Leitung)

Freitag, 24.09.2021 20:00 Uhr Residenz München

Beethoven: Missa solemnis D-Dur op. 123

Lucy Crowe (Sopran), Ann Hallenberg (Mezzosopran), Julian Prégardien (Tenor), Tareq Nazmi (Bass), Chor des Bayerischen Rundfunks, Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, John Eliot Gardiner (Leitung)

Sonntag, 26.09.2021 15:00 Uhr Benediktinerabtei Ottobeuren
Sonntag, 12.06.2022 18:00 Uhr Konzerthaus Dortmund

Auch interessant

Werk der Woche – Mozart: Don Giovanni

Was lange währt, wird endlich gut

Mozarts „Don Giovanni“ ist eine der beliebtesten Opern der Musikgeschichte. Ihr Siegeszug begann jedoch mit einer kleinen Verzögerung weiter

Interview Sir John Eliot Gardiner

„Ich könnte nicht leben ohne meinen Hof“

Der Dirigent Sir John Eliot Gardiner über Beethoven, Bach und sein Leben als Bauer weiter

Kommentare sind geschlossen.