Dramatisches Jugendwerk

Rezension John Eliot Gardiner – Schubert & Brahms

Dramatisches Jugendwerk

John Eliot Gardiner legt einen Livemitschnitt der fünften Sinfonie vor und zeigt, was in diesem Jugendwerk steckt.

Von John Eliot Gardiner gibt es erstaunlich wenige Schubertaufnahmen. Nun hat er diese Lücke zwar nicht geschlossen, aber angegangen, mit einem Livemitschnitt der fünften Sinfonie mit dem Orchestre Révolutionnaire et Romantique. Ausgerechnet die fünfte, diese „auf das Orchester übertragene Hausmusik“, wie es in Reclams Konzertführer 1985 heißt? Doch ist diese Musik wirklich „das Schlichteste, technisch Anspruchsloseste, was sich denken läßt“? Gardiner zeigt mit über siebzig Jahren, was auch in diesem Schubert steckt: ein junger, aufstrebender Komponist, der sicher noch nicht den Ausdruck seiner späteren Werke gefunden hat, der aber auf dem besten Weg dorthin ist. Noch nie klangen Teile dieser „Hausmusik“ so dramatisch und so Beethoven-nah. Beeindruckend gerät auch die zweite Serenade des jungen Brahms, die auf Geigen verzichtet. Mit vibratoarmen Klang kommt die herbe Klangfarbe aus tiefen Streichern und Bläsern voll zur Geltung. Das Tempo des Scherzos ist vielleicht etwas zu schnell – alles andere ist eine Offenbarung und ein leidenschaftliches Plädoyer für dieses unterschätze Werk.

Schubert: Sinfonie Nr. 5 B-Dur
Brahms: Serenade Nr. 2 A-Dur

Orchestre Révolutionnaire et Romantique, John Eliot Gardiner (Leitung)
Soli Deo Gloria

Weitere Rezensionen

Rezension John Eliot Gardiner – Bach: VIolinkonzerte

Bach in an English way

Geigerin Kati Debretzeni interpretiert Bach zusammen mit den blitzsauber musizierenden English Baroque Soloists und John Eliot Gardiner. weiter

CD-Rezension Sir John Eliot Gardiner - Bach h-Moll Messe

Bekenntnis und Erkenntnis

Welch ein Reifeprozess: Sir John Eliot Gardiner und sein Monteverdi Choir beglücken mit Bachs h-Moll-Messe weiter

CD-Rezension Sir John Eliot Gardiner - Strawinsky Oedipus Rex & Apollon musagète

Schrundig und expressiv

Strawinskys Neo-Antike, eingespielt unter Sir John Eliot Gardiner: London Symphony und Monteverdi Choir überzeugen weiter

Termine

Freitag, 18.06.2021 18:00 Uhr Gasteig München

Verdi: Don Carlos (konzertant)

Chor des Bayerischen Rundfunks, Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, John Eliot Gardiner (Leitung)

Sonntag, 20.06.2021 17:00 Uhr Gasteig München

Verdi: Don Carlos (konzertant)

Chor des Bayerischen Rundfunks, Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, John Eliot Gardiner (Leitung)

Auch interessant

Werk der Woche – Mozart: Don Giovanni

Was lange währt, wird endlich gut

Mozarts „Don Giovanni“ ist eine der beliebtesten Opern der Musikgeschichte. Ihr Siegeszug begann jedoch mit einer kleinen Verzögerung weiter

Interview Sir John Eliot Gardiner

„Ich könnte nicht leben ohne meinen Hof“

Der Dirigent Sir John Eliot Gardiner über Beethoven, Bach und sein Leben als Bauer weiter

Kommentare sind geschlossen.