Bach und seine Erben

Rezension Thomas Dausgaard – The Brandenburg Project

Bach und seine Erben

Thomas Dausgaard und das Schwedische Kammerorchester kombinieren jedes von Bachs Brandenburgischen Konzerten mit je einer Neukomposition.

Die Idee macht das Projekt gleich mal um ein Mehrfaches interessanter und wertvoller: Vor zwanzig Jahren haben Thomas Dausgaard und das Schwedische Kammerorchester beschlossen, je eine neue Komposition zu jedem der Brandenburgischen Konzerte Bachs in Auftrag zu geben – Komplementär-Werke als Analogie, Gegenentwurf, Ergänzung, Neublick. Zu den Beiträgern zählen Komponisten wie Olga Neuwirth, Uri Caine und Brett Dean. Mit namhaften Solisten, darunter Mahan Esfahani, Håkan Hardenberger, Pekka Kuusisto und Tabea Zimmermann, haben Dausgaard und die Schweden sämtliche Werke – Bach und seine Erben – aufgenommen. Jetzt liegt das umfangreiche Projekt auf drei SACDs vor. Es macht Freude zu hören, mit wie viel Enthusiasmus hier musiziert wird. Ob alte oder neue Musik: In puncto Temperament und Entdeckerlust gibt es keinen Unterschied, Dausgaard hält seine Musiker konstant unter Spannung.

Anzeige

© Thomas Grøndahl

Thomas Dausgaard

Thomas Dausgaard

The Brandenburg Project
Werke von J. S. Bach, Turnage, Neuwirth, Mackey, Hillborg, Caine & Dean

Márten Larsson (Oboe), Fiona Kelly & Claire Chase (Flöte), Antje Weithaas & Pekka Kuusisto (Violine), Tabea Zimmermann & Brett Dean (Viola), Maya Beiser (Violoncello), Sébastien Dubé (Kontrabass), Mahan Esfahani (Cembalo), Uri Cane (Klavier), Hákan Hardenberger (Trompete), Swedish Chamber Orchestra, Thomas Dausgaard (Leitung)
BIS

Auch interessant

40. Jubiläum der Internationalen Bachakademie Stuttgart

Bach in Stuttgart

Die Internationale Bachakademie Stuttgart feiert ihr 40-jähriges Jubiläum mit drei Aufführungen von Haydns „Schöpfung“ zum Saisonauftakt. weiter

Anzeige
CD-Verlosung Lea Birringer – Transformation

Verwandlung

Geigerin Lea Birringer geht auf ihrem Soloalbum „Transformation“ auf musikalische Entdeckungsreise durch drei Jahrhunderte. concerti verlost fünf signierte CDs. weiter

Kurz gefragt: Désirée Nosbusch

„Mitnehmen würde ich nur Bach und eine Pinzette“

In diesem Jahr moderiert Désirée Nosbusch erstmals die Verleihung des OPUS Klassik im Konzerthaus Berlin. Die Schauspielerin über ... weiter

Kommentare sind geschlossen.