Termintipp

Berlioz: Les Troyens

© Teresa Rothwangl

Hector Berlioz „Trojaner“ sind ungekürzt im Kölner Staatenhaus zu erleben

Hector Berlioz „Trojaner“ sind ungekürzt im Kölner Staatenhaus zu erleben

Eine Gesamtaufführung seiner „Trojaner“ hat Hector Berlioz nie erlebt. Zu groß, zu lang, zu kostspielig war das fünfaktige Werk. Zusätzlich machte ihm auch noch der zeitgleich aus Deutschland herüberschwappende Wagner immer wieder Striche durch die Rechnung. So reichte es 1863 in Paris nur für eine Uraufführung der Akte drei bis fünf unter dem Titel „Die Trojaner in Karthago“. Der andere vorangestellte Opernteil, die „Einnahme von Troja“ durch das berühmt-berüchtigte Holzpferd ertönte sechzehn Jahre später erstmals.

Mittlerweile gehört die Grande opéra zu den zentralen Bühnenwerken des 19. Jahrhunderts. Gerade erst im Mai hatte die freizügige Inszenierung des Franzosen Christophe Honoré an der Bayerischen Staatsoper für Kontroverse gesorgt, nun wagt sich Regisseur Johannes Erath in Köln an das eindrucksvolle Epos. Mit Gounods „Faust“ und Massenets „Manon“ hatte Erath bereits während der letzten Jahre außerordentliches Geschick in der szenischen Handhabung französischer Opern bewiesen.

Interpreten

François-Xavier Roth (Leitung)
Johannes Erath (Regie)

Vergangene Termine

Samstag, 15.10.2022
18:00 Uhr
Mittwoch, 12.10.2022
18:00 Uhr
Sonntag, 09.10.2022
16:00 Uhr
Donnerstag, 06.10.2022
18:00 Uhr
Montag, 03.10.2022
16:00 Uhr
Samstag, 01.10.2022
18:00 Uhr
Mittwoch, 28.09.2022
18:00 Uhr
Samstag, 24.09.2022
17:00 Uhr Premiere

Auch interessant

Blickwinkel: Martin Matalon

„Ich wollte ja nicht einfach nur alles lauter machen“

Seit drei Jahrzehnten kehrt Martin Matalon immer wieder zu „Metropolis“ zurück und vertont den Stummfilmklassiker neu. Nun konnte sich der Argentinier den Traum einer großen Orchesterversion erfüllen. Ein Gespräch anlässlich der Uraufführung seines neuen Soundtracks durch das Gürzenich-Orchester Köln unter… weiter

Interview François-Xavier Roth

„Es ist kein Sakrileg, neues Repertoire anzubieten“

Dirigent François-Xavier Roth scheint musikalische Epochen spielend überwinden zu können. Wie macht er das? weiter

Livestream 10.12.: François-Xavier Roth dirigiert das Gürzenich-Orchester Köln

Bruckner und die Moderne

François-Xavier Roth und das Gürzenich-Orchester setzen ihren Bruckner-Zyklus in Köln fort. weiter