Donizetti: L’elisir d’amore

© Guido Werner

Andrè Schuen

Andrè Schuen

Interpreten

Emily Pogorelc (Adina)
Bogdan Volkov (Nemorino)
Andrè Schuen (Belcore)
Erwin Schrott (Dulcamara)
Jessica Niles (Giannetta)
Chor der Bayerischen Staatsoper
Bayerisches Staatsorchester
Evelino Pidò (Leitung)
David Bösch (Regie)

Termine

Samstag, 11.12.2021
18:00 Uhr
Dienstag, 14.12.2021
19:00 Uhr
Freitag, 17.12.2021
19:30 Uhr

Vergangene Termine

Sonntag, 04.10.2020
17:00 Uhr
Donnerstag, 01.10.2020
19:00 Uhr
Dienstag, 29.09.2020
19:00 Uhr
Freitag, 15.05.2020
19:30 Uhr abgesagt
Freitag, 08.05.2020
19:30 Uhr abgesagt
Dienstag, 30.07.2019
19:00 Uhr
Sonntag, 28.07.2019
19:00 Uhr

Auch interessant

Opern-Kritik: Salzburger Festspiele – Così fan tutte

Comédie humaine ohne Corona

(Salzburg, 12.8.2020) Dirigentin Joana Mallwitz und Regisseur Christof Loy vollbringen eine musikalische wie szenische Spitzenleistung mit zeitlos gültiger und berührender Lebensnähe. weiter

Porträt Andrè Schuen

Vielfalt als Geheimwaffe

Andrè Schuen wagt den Spagat zwischen Liedgesang, Oratorium und Oper. Sein Publikum verzaubert der Südtiroler dabei mit einem ganz persönlichen Anspruch. weiter

Anzeige
OPUS Klassik 2019: Andrè Schuen

Mit eigenem Erfolgsrezept

Für sein Album „Wanderer“ erhält Bariton Andrè Schuen den OPUS Klassik 2019 in der Kategorie „Solistische Einspielung Gesang (Lied)“. weiter