Kammerakademie Potsdam & Hugo Ticciati

Zum fernen Licht streben

Die Kammerakademie Potsdam sowie Geiger und Dirigent Hugo Ticciati feiern im Nikolaisaal die Schönheit des Augenblicks.

© Kaupo Kikkas

Hugo Ticcati liebt innovative Formate und tritt bei der Kammerakademie Potsdam in Doppelfunktion als Geiger und Dirigent auf

Hugo Ticcati liebt innovative Formate und tritt bei der Kammerakademie Potsdam in Doppelfunktion als Geiger und Dirigent auf

Schönheit ist das Ziel, das Pēteris Vasks zu seiner Musik führt. Als wäre sie jenes „ferne Licht“, mit dem die Kammerakademie Potsdam ihr Programm betitelt. Jedoch war dieses kompositorische Streben lange Zeit eher ein Affront gegen die Kulturdoktrin der Sowjetunion, unter deren Herrschaft das Heimatland des lettischen Komponisten stand. „Tālā gaisma“ („Fernes Licht“) ist das erste Violinkonzert von Vasks, gewidmet Gidon Kremer, der es zusammen mit der Kremerata Baltica 1997 in Salzburg uraufführte. Kontraste bestimmen das Klang-Epos, das zwischen zarter Schönheit und direkter Gewalt schwankt. Die drei virtuosen Solokadenzen bieten dem Geiger und Dirigenten Hugo Ticciati die Gelegenheit, seine musikalische Philosophie darzulegen. „Ich denke, letztendlich zieht es uns alle an, vollständig präsent zu sein und im Moment zu leben“, sagt Ticciati. „Musik ist eine unglaubliche Möglichkeit, dies zu erleben.“ Arvo Pärt, dessen „Silouan’s Song“ ebenfalls an diesem Abend erklingt, beschreibt Ticciatis einnehmende Aura so: „Er besitzt eine seltene Fähigkeit und ein tiefes Verständnis dafür, Musik zu vermitteln und ihre spirituelle Absicht zu erhellen.“

Termine

Samstag, 03.12.2022 19:30 Uhr Nikolaisaal Potsdam

Jan Lisiecki, Kammerakademie Potsdam, Antonello Manacorda

Beethoven: Klavierkonzert Nr. 1 C-Dur op. 15, Jost: Intermezzo, Auftragswerk der Kammerakademie Potsdam (UA), Schubert: Sinfonien Nr. 3 D-Dur D 200
& Nr. 7 h-Moll D 759 „Die Unvollendete“

Sonntag, 04.12.2022 17:00 Uhr NDR Landesfunkhaus Hannover

Jan Lisiecki, Kammerakademie Potsdam, Antonello Manacorda

Schubert: Sinfonien Nr. 3 D-Dur D 200 & Nr. 7 h-Moll D 749 „Unvollendete“, Beethoven: Klavierkonzert Nr. 1 C-Dur op. 15

Montag, 05.12.2022 20:00 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

Jan Lisiecki, Kammerakademie Potsdam, Antonello Manacorda

Schubert: Sinfonien Nr. 3 D-Dur D 200 & Nr. 7 h-Moll D 759 „Unvollendete“, Beethoven: Klavierkonzert Nr. 1 C-Dur op. 15

Mittwoch, 07.12.2022 20:00 Uhr Konzerthaus Berlin

Jan Lisiecki, Kammerakademie Potsdam, Antonello Manacorda

Beethoven: Klavierkonzert Nr. 1 C-Dur op. 15, Jost: Intermezzo, Auftragswerk der Kammerakademie Potsdam (UA), Schubert: Sinfonien Nr. 3 D-Dur D 200
& Nr. 7 h-Moll D 759 „Die Unvollendete“

Freitag, 09.12.2022 20:00 Uhr Kölner Philharmonie

Jan Lisiecki, Kammerakademie Potsdam, Antonello Manacorda

Beethoven: Klavierkonzert Nr. 1 C-Dur op. 15, Schubert: Sinfonie Nr. 3 D-Dur D 200 & Sinfonie Nr. 7 h-Moll D 759 „Unvollendete“

Montag, 26.12.2022 18:00 Uhr Nikolaisaal Potsdam

Barocke Pracht

Ruby Hughes (Sopran), Kammerakademie Potsdam, Peter Rainer (Leitung)

Samstag, 31.12.2022 16:00 Uhr Nikolaisaal Potsdam

¡BAILAMOS!

Kammerakademie Potsdam, Martynas Levickis (Akkordeon), Peter Rainer (Konzertmeister, Konzeption und Moderation)

Samstag, 31.12.2022 19:00 Uhr Nikolaisaal Potsdam

Adios Nonino

Kammerakademie Potsdam, Martynas Levickis (Akkordeon), Peter Rainer (Konzertmeister, Konzeption und Moderation)

Samstag, 14.01.2023 19:30 Uhr Nikolaisaal Potsdam

Julia Doyle, Kammerakademie Potsdam, Bernard Labadie

Rigel: Sinfonie c-Moll op. 12 Nr. 4,
J. S. Bach: Weichet nur, betrübte Schatten BWV 202, Rameau: Suite aus„Dardanus“

Sonntag, 05.02.2023 18:00 Uhr Nikolaisaal Potsdam

Klavierwelten

Piotr Anderszewski (Klavier), Kammerakademie Potsdam, Suyeon Kang (Leitung)

Auch interessant

Kammerakademie Potsdam feiert Festwoche Kap20

Im Zeitraffer durch die Orchestergeschichte

Die Kammerakademie Potsdam feiert mit einer Festwoche ihr zwanzigjähriges Bestehen. weiter

Blickwinkel: Alexander Hollensteiner

„Die Pandemie hat uns sensibilisiert“

Die Kammerakademie Potsdam betreibt in den Sommermonaten einen eigenen „KAPladen“ in der Haupteinkaufsstraße. Geschäftsführer Alexander Hollensteiner erzählt vom Reiz einer Kulturoase innerhalb der Konsummeile. weiter

Ensembleporträt Kammerakademie Potsdam

Das Orchester der Landeshauptstadt

Die Kammerakademie Potsdam feiert ihren zehnten Geburtstag weiter

Kommentare sind geschlossen.