© Wikimedia Commons

Georges Bizet

Georges Bizet

Georges Bizet (* 25. Oktober 1838 in Paris; † 3. Juni 1875 in Bougival bei Paris) studierte bei Charles Gounod sowie Jacques Fromental Halévy, dessen Tochter Geneviève er 1869 heiratete. Lange Zeit war er nur bekannt als Komponist der Oper „Carmen“. Ihren Erfolg konnte der Komponist nicht einmal mehr miterleben, da er im Alter von 36 Jahren an einem Herzanfall starb. Die meisten seiner Kompositionen, hauptsächlich Bühnen-, Chor- und Instrumentalwerke, standen im Schatten seiner weltberühmten Oper, beispielsweise seine Sinfonie C-Dur, die er als Schüler des Pariser Konservatoriums schrieb oder seine „Arlésienne-Suiten“. Im Jahr 1857 gewann er mit der Komposition der einaktigen Operette „Le docteur Miracle“ einen Teil eines von Jacques Offenbach gestifteten Preises, außerdem den Prix de Rome.

Dienstag, 22.09.2020 19:30 Uhr Theater Krefeld

Bizet: Carmen (konzertant)

Niederrheinische Sinfoniker, Mihkel Kütson (Leitung)

Mittwoch, 23.09.2020 19:30 Uhr Allee Theater Hamburg

Bizet: Carmen

Feline Knabe / Iva Krušić (Carmen), Ljuban Živanović (Don José), Titus Witt (Escamillo), Natascha Dwulecki / Luminita Andrei (Micaela), Ettore Prandi (Leitung), Alfonso Romero Mora (Regie)

Donnerstag, 24.09.2020 19:30 Uhr Allee Theater Hamburg

Bizet: Carmen

Feline Knabe / Iva Krušić (Carmen), Ljuban Živanović (Don José), Titus Witt (Escamillo), Natascha Dwulecki / Luminita Andrei (Micaela), Ettore Prandi (Leitung), Alfonso Romero Mora (Regie)

Freitag, 25.09.2020 19:30 Uhr Allee Theater Hamburg

Bizet: Carmen

Feline Knabe / Iva Krušić (Carmen), Ljuban Živanović (Don José), Titus Witt (Escamillo), Natascha Dwulecki / Luminita Andrei (Micaela), Ettore Prandi (Leitung), Alfonso Romero Mora (Regie)

Samstag, 26.09.2020 19:30 Uhr Allee Theater Hamburg

Bizet: Carmen

Feline Knabe / Iva Krušić (Carmen), Ljuban Živanović (Don José), Titus Witt (Escamillo), Natascha Dwulecki / Luminita Andrei (Micaela), Ettore Prandi (Leitung), Alfonso Romero Mora (Regie)

Sonntag, 27.09.2020 19:00 Uhr Allee Theater Hamburg

Bizet: Carmen

Feline Knabe / Iva Krušić (Carmen), Ljuban Živanović (Don José), Titus Witt (Escamillo), Natascha Dwulecki / Luminita Andrei (Micaela), Ettore Prandi (Leitung), Alfonso Romero Mora (Regie)

Mittwoch, 30.09.2020 19:30 Uhr Brucknerhaus Linz

Kian Soltani, Orchestra dell’Accademia Nazionale di Santa Cecilia, Antonio … (abgesagt)

Chabrier: España, Bizet: Sinfonie C-Dur, R. Strauss: Don Quixote für Violoncello und Orchester op. 35

Mittwoch, 30.09.2020 19:30 Uhr Allee Theater Hamburg

Bizet: Carmen

Feline Knabe / Iva Krušić (Carmen), Ljuban Živanović (Don José), Titus Witt (Escamillo), Natascha Dwulecki / Luminita Andrei (Micaela), Ettore Prandi (Leitung), Alfonso Romero Mora (Regie)

Samstag, 03.10.2020 19:30 Uhr Allee Theater Hamburg

Bizet: Carmen

Feline Knabe / Iva Krušić (Carmen), Ljuban Živanović (Don José), Titus Witt (Escamillo), Natascha Dwulecki / Luminita Andrei (Micaela), Ettore Prandi (Leitung), Alfonso Romero Mora (Regie)

Sonntag, 04.10.2020 11:00 Uhr Konzerthaus Dortmund

Sophie Wang, Duisburger Philharmoniker, David Reiland

Mozart: Ouvertüre zu „La clemenza di Tito“ KV 621, Beethoven: Violinkonzert D-Dur op. 61, Bizet: Sinfonie Nr. 1 C-Dur

Werk der Woche – Bizet: „Carmen“

Darf so etwas auf die Bühne?

Dem Uraufführungspublikum war die Geschichte der „Carmen“ zu anrüchig. Bizet starb drei Monate später. Den Wandel zu einer der meist gespielten Opern erlebte er nicht mehr weiter

Kino-Tipp: Bizets „Carmen“ live aus London

Unbändige Leidenschaft

Am 6. März wird Barrie Koskys Inszenierung von „Carmen“ um 19:45 Uhr live aus dem Royal Opera House im Kino übertragen weiter

Opern-Kritik: Bregenzer Festspiele – Carmen

Zigeuner lieben’s bunt

(Bregenz, 30.7.2017) Kaspar Holten bebildert Bizet mit spektakulären Effekten als massentaugliches Spiel auf dem See weiter

TV-Tipp: Oper auf arte

Bizets „Carmen“ live aus Aix-en-Provence

Am heutigen Donnerstag überträgt arte Bizets „Carmen“ live von den Internationalen Musikfestspielen in Aix-en-Provence weiter

Bizet: Carmen

(UA Paris 1875) Das Vorspiel möchte man gleich im Schlagzeug mitspielen: Alle vier Sekunden kickt ein fetziges Zisch-Bumm die rassige Arenamusik in eine andere Tonart! Das hereinstolzierende Toreador-Lied möchte man gleich mitsingen! Zwar ist der Stierkampf heute in Spanien fast abgeschafft, aber in der Oper Carmen lebt er fort, zumal… weiter