© Florence Grandidier

Balthasar Neumann Chor und -Ensemble

Balthasar-Neumann-Chor

Der Balthasar-Neumann-Chor ist ein auf historische Aufführungspraxis spezialisiertes Vokalensemble. Gegründet wurde der Chor im Jahr 1991 von dem Dirigenten Thomas Hengelbrock in Freiburg im Breisgau. Seit seiner Gründung steht die Maxime, Werke und Aufführungsbedingung in Einklang zu bringen, im Zentrum der Ensemblearbeit. Nicht von ungefähr kommt da der Name der Formation, der auf den barocken Baumeister Balthasar Neumann zurückgeht, dessen Ziel es war, Bau, Architektur, Malerei und Skulptur in Einklang zu bringen. Der Chor musiziert heute in verschiedenen Besetzungen – je nach Werk variiert die Anzahl der Sängerinnen und Sänger. So werden in kleinerer Zusammensetzung Werke von Monteverdi bis Bach interpretiert, für Vokalkompositionen aus dem 19. bis zum 21. Jahrhundert wird der Chor erweitert. Seit der Gründung des Balthasar-Neumann Ensembles, eine ebenfalls auf historische Aufführungspraxis spezialisierte Instrumentalformation, im Jahr 1995, sind beide regelmäßig in gemeinsamen Projekten aktiv und genießen internationales Renommee. Von 1998 bis 2005 führte der Balthasar-Neumann-Chor in einer eigenen, mit dem Südwestrundfunk veranstalteten Konzertreihe „Abendteuer Musik“ selten gespielte Werke unbekannterer Komponisten auf. 2006 eröffnete der Chor die Salzburger Festspiele. Für seine Leitungen wurde die Formation bereits mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem begehrten ECHO Klassik.

Samstag, 07.12.2019 19:00 Uhr Philharmonie Essen
Dienstag, 11.02.2020 20:00 Uhr Die Glocke Bremen

Balthasar-Neumann-Chor, -Solisten & -Ensemble, Thomas Hengelbrock

Beethoven: Sinfonie Nr. 6 op. 68 „Pastorale“ & Messe C-Dur op. 86

Sonntag, 19.04.2020 20:00 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

Olivier Latry, Balthasar-Neumann-Chor, Thomas Hengelbrock

Bruckner: Os justi & Nachspiel d-Moll, Reger: O Tod, wie bitter bist du op. 110/3 & Ostern aus „Sieben Stücke für Orgel“ op. 145/5, Becker: Ich bin die Auferstehung, Liszt: Via Crucis

Donnerstag, 23.04.2020 20:00 Uhr Konzerthaus Dortmund

Olivier Latry, Balthasar-Neumann-Chor, Thomas Hengelbrock

Liszt: Via crucis, Bruckner: Os justi & Nachspiel für Orgel d-Moll, Reger: Geistliche Gesänge op. 110 (Auszüge) & Ostern op. 145/5, Becker: Ich bin die Auferstehung op. 67/2

Freitag, 26.06.2020 18:00 Uhr Prinzregententheater München

Rameau: Castor et Pollux (Premiere)

Münchner Opernfestspiele
Sonntag, 28.06.2020 18:00 Uhr Prinzregententheater München

Rameau: Castor et Pollux

Münchner Opernfestspiele
Dienstag, 30.06.2020 18:30 Uhr Prinzregententheater München

Rameau: Castor et Pollux

Münchner Opernfestspiele
Donnerstag, 02.07.2020 18:30 Uhr Prinzregententheater München

Rameau: Castor et Pollux

Münchner Opernfestspiele
Balthasar-Neumann-Chor im Porträt

Ein Kollektiv mit Solisten-Qualitäten

Was in England der Monteverdi Choir, das ist der Balthasar-Neumann-Chor… weiter

Porträt Balthasar-Neumann-Chor und -Ensemble

Aus dem Vollen schöpfen

Mit dem Balthasar-Neumann-Chor und -Ensemble hat Thomas Hengelbrock einen einzigartigen… weiter