Heimliche Sangesinnigkeit

CD-Rezension Thomas Hengelbrock

Heimliche Sangesinnigkeit

Kann es einen idealen Chorgesang überhaupt geben? Einen, der farbenreiche Klangpracht, perfekte Intonation und plastische Wortklarheit in Dreieinigkeit zu traumhafter Harmonie bringt? Eigentlich wohl nicht. Doch Thomas Hengelbrock gelingt mit seinem Balthasar-Neumann-Chor das Unerreichbare. Und er holt mit dieser wundervollen Aufnahme romantische Mondnächte und Sehnsüchte in unsere Wohnzimmer zurück, in denen die Hausmusik lange verstummt ist, unsere Vorväter sich im vorvergangenen Jahrhundert aber einst zu heimisch heimlicher Sangestraulichkeit versammelt haben. Dem musikalischen Geist von Mendelssohn, Schumann und Brahms nachspürend möchte Hengelbrock „in die Herzkammern der deutschen Romantik hineinlauschen.“ Das tut er mit seinen Sängern in hinreißender Innigkeit, dynamischer Feinstabstufung und meisterhafter Diktion. Hengelbrocks Partnerin Johanna Wokalek rezitiert dazu Gedichte der Zeit mit ausgeprägtem Feinsinn.

Nachtwache - Musik und Poesie
der deutschen Romantik

Balthasar-Neumann-Chor
Johanna Wokalek (Rezitation)
Thomas Hengelbrock (Dirigent)
deutsche harmonia mundi

Weitere Rezensionen

Rezension Ivor Bolton – The Secret Fauré III

Geheimnis gelüftet

Diese Aufnahme von Ivor Bolton ist als Ganzes hervorzuheben, da sie den Hörern den unterschätzten Fauré auf subtile Weise näherbringt. weiter

Rezension Thomas Hengelbrock – Schubert & Schumann

Sinfonie trifft Sakrales

Die „Unvollendete“ von Schubert ist ein experimenteller Wurf. Das zeigt Thomas Hengelbrock und beleuchtet sie neuartig mit geistlicher Chorsinfonik. weiter

CD-Rezension Elbphilharmonie First Recording

Auratischer Glanz

Die NDR Elbphilharmonie unter Thomas Hengelbrock feiert Premiere im neuen Konzertsaal weiter

Termine

Freitag, 03.12.2021 20:00 Uhr Laeiszhalle Hamburg
Donnerstag, 03.02.2022 20:15 Uhr Konzerthaus Dortmund

J. S. Bach: Messe h-Moll BWV 232

Balthasar-Neumann-Chor und -Solisten, Balthasar-Neumann-Ensemble, Thomas Hengelbrock (Leitung)

Mittwoch, 09.03.2022 19:00 Uhr Bayerische Staatsoper

Mozart: Le nozze di Figaro

Gerald Finley (Graf), Golda Schultz (Gräfin), Katharina Konradi (Susanna), Alex Esposito (Figaro), Kayleigh Decker (Cherubino), Anne Sofie von Otter (Marcellina), Maurizio Muraro (Bartolo), Jonas Hacker (Basilio), Kevin Conners (Don Curzio), Danae Kontora (Barbarina), Andrew Gilstrap (Antonio), Chor der Bayerischen Staatsoper, Bayerisches Staatsorchester, Thomas Hengelbrock (Leitung), Christof Loy (Regie)

Freitag, 11.03.2022 19:00 Uhr Bayerische Staatsoper

Mozart: Le nozze di Figaro

Gerald Finley (Graf), Golda Schultz (Gräfin), Katharina Konradi (Susanna), Alex Esposito (Figaro), Kayleigh Decker (Cherubino), Anne Sofie von Otter (Marcellina), Maurizio Muraro (Bartolo), Jonas Hacker (Basilio), Kevin Conners (Don Curzio), Danae Kontora (Barbarina), Andrew Gilstrap (Antonio), Chor der Bayerischen Staatsoper, Bayerisches Staatsorchester, Thomas Hengelbrock (Leitung), Christof Loy (Regie)

Dienstag, 15.03.2022 19:00 Uhr Bayerische Staatsoper

Mozart: Le nozze di Figaro

Gerald Finley (Graf), Golda Schultz (Gräfin), Katharina Konradi (Susanna), Alex Esposito (Figaro), Kayleigh Decker (Cherubino), Anne Sofie von Otter (Marcellina), Maurizio Muraro (Bartolo), Jonas Hacker (Basilio), Kevin Conners (Don Curzio), Danae Kontora (Barbarina), Andrew Gilstrap (Antonio), Chor der Bayerischen Staatsoper, Bayerisches Staatsorchester, Thomas Hengelbrock (Leitung), Christof Loy (Regie)

Sonntag, 20.03.2022 16:00 Uhr Bayerische Staatsoper

Mozart: Le nozze di Figaro

Gerald Finley (Graf), Golda Schultz (Gräfin), Katharina Konradi (Susanna), Alex Esposito (Figaro), Kayleigh Decker (Cherubino), Anne Sofie von Otter (Marcellina), Maurizio Muraro (Bartolo), Jonas Hacker (Basilio), Kevin Conners (Don Curzio), Danae Kontora (Barbarina), Andrew Gilstrap (Antonio), Chor der Bayerischen Staatsoper, Bayerisches Staatsorchester, Thomas Hengelbrock (Leitung), Christof Loy (Regie)

Auch interessant

Interview Thomas Hengelbrock

„Er war eine singuläre und extreme Gestalt“

Thomas Hengelbrock über Konzertmarathons, Beethoven als ersten freischaffenden Komponisten und über seine Bewunderung für den Wiener Klassiker. weiter

Balthasar-Neumann-Chor im Porträt

Ein Kollektiv mit Solisten-Qualitäten

Was in England der Monteverdi Choir, das ist der Balthasar-Neumann-Chor in Deutschland weiter

TV-Tipp NDR: Musik entdecken mit Thomas Hengelbrock

Die Brahms-Sinfonien

Morgen früh um 8 Uhr zeigt der NDR die zweite Folge von „Musik entdecken mit Thomas Hengelbrock“ im Fernsehen. Dieses Mal dreht sich alles um Brahms weiter

Kommentare sind geschlossen.