#deinconcertiabend mit Matthias Kirschnereit

Ernste Variationen

Pianist Matthias Kirschnereit interpretiert am 30.4. bei #deinconcertiabend, präsentiert von unserem Sponsoring-Partner GeloRevoice, Werke von Mendelssohn und Beethoven.

© Neda Navaee

Matthias Kirschnereit

Matthias Kirschnereit

Wie bei so vielen Musikern finden auch bei Matthias Kirschnereit gerade Beruf und Privatleben simultan und unter einem Dach statt: Der Pianist, der mit seiner Frau und zwei schulpflichtigen Kindern in Hamburg lebt, kümmert sich derzeit nicht nur um seine Lieben, sondern parallel auch um ein weiteres „Kind“: die „Gezeitenkonzerte“. Für #deinconcertiabend setzt er sich aber dennoch ans Klavier und spielt Werke von Mendelssohn und Beethoven.

Als Künstlerischer Leiter geht Matthias Kirschnereit mit seinem Festival, das in den Sommermonaten Ostfriesland musikalisch belebt, in diesem Jahr in die neunte Saison. „Freude!“ ist das Motto der diesjährigen „Gezeitenkonzerte“. In Anlehnung an den Schlusschor der 9. Sinfonie Beethovens gewählt, sprüht es vor Positivität und Hoffnung. Doch ob die geplanten Live-Veranstaltungen überhaupt stattfinden können, ist nach derzeitigem Stand noch immer ungewiss. Eine schwierige Situation, sind von den Entscheidungen der Bundesregierung doch Künstler, Agenturen, Bühnenbauer und viele weitere Festival-Mitarbeiter abhängig.

Bekanntes und Unbekanntes

Obwohl Matthias Kirschnereit die Hoffnung noch nicht aufgegeben hat, dass sein Festival auch in diesem Jahr stattfinden wird, spiegelt sich die aktuelle Krisensituation doch auch in seiner Programmwahl für #deinconcertiabend wider: So wird er Mendelssohns „Variations sérieuses“ spielen – das sei „der Situation angemessen“, findet der Pianist. Daneben steht Beethovens Polonaise op. 89 auf dem Programm. Das sechsminütige Stück ist nicht von ungefähr gewählt, eröffnet es doch Kirschnereits aktuelles Album „Beethoven Unknown“, auf dem sich der Pianist mit den weniger bekannten Werken des Jubilars auseinandersetzt.

#deinconcertiabend

Do. 30.04.2020, 19:30 Uhr
Matthias Kirschnereit (Klavier)

Hier geht’s zum Livestream

Programm:

Mendelssohn: „Variations sérieuses“ op. 54 & Lied ohne Worte
Beethoven: Polonaise op. 89

Termine

Mittwoch, 28.02.2024 19:30 Uhr Konzert Theater Coesfeld

Lena Neudauer, Matthias Kirschnereit, Württembergisches Kammerorchester Heilbronn, …

Schubert: Rondo A-Dur D 438, Mozart: Divertimento D-Dur KV 136, Haydn: Klavierkonzert D-Dur Hob. XVIII:2, Mendelssohn: Violinkonzert d-Moll

Freitag, 01.03.2024 19:30 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

Matthias Kirschnereit, Württembergisches Kammerorchester Heilbronn, Case Scaglione

Mendelssohn: Streichersinfonie Nr. 7 d-Moll, Haydn: Klavierkonzerte D-Dur Hob. XVIII:11 & XVIII:2, Grieg: Aus Holbergs Zeit op. 40

Sonntag, 03.03.2024 17:00 Uhr Rudolf-Oetker-Halle Bielefeld

Matthias Kirschnereit, Württembergisches Kammerorchester Heilbronn, Case Scaglione

Mendelssohn: Streichersinfonie Nr. 7 d-Moll, Haydn: Konzerte D-Dur Hob.XVIII:2 & 11, Grieg: Aus Holbergs Zeit G-Dur op. 40

Sonntag, 28.04.2024 18:00 Uhr Beethoven-Haus Bonn

Matthias Kirschnereit

Beethoven: Polonaise C-Dur op. 89, Lustig –Traurig c-Dur/c-Moll WoO 54, Klaviersonate d-Moll op.31/2, Klaviersonate cis-Moll op. 27/2 „Mondschein“ & Variationen F-Dur op. 34

Samstag, 08.06.2024 20:00 Uhr Schloss Augustusburg Brühl

Lena Neudauer, Matthias Kirschnereit

Brühler Schlosskonzerte
Sonntag, 09.06.2024 19:30 Uhr Schloss Augustusburg Brühl

Lena Neudauer, Matthias Kirschnereit

Brühler Schlosskonzerte
Freitag, 14.06.2024 20:00 Uhr Schloss Weilburg
Sonntag, 16.06.2024 11:00 Uhr Anneliese Brost Musikforum Ruhr Bochum

Matthias Kirschnereit, Bochumer Symphoniker, Ustina Dubitsky

Mendelssohn: Ouvertüre zu „Ein Sommernachtstraum“ op. 21, Schumann: Konzertstück op. 86, Roussel: Sinfonie Nr. 1 „Le Poème de la forêt“

Donnerstag, 20.06.2024 19:30 Uhr Oberlandesgericht Hamm

Matthias Kirschnereit

Westfälisches Musikfestival Hamm
Sonntag, 23.06.2024 11:00 Uhr Schloss Weilburg

Matthias Kirschnereit

Weilburger Schlosskonzerte

Rezensionen

Rezension Matthias Kirschnereit – Time Remembered

Musikalisches Tagebuch

Matthias Kirschnereit begibt sich mit „Time Remembered“ auf eine pianistisch exquisite, dramaturgisch jedoch verhüllte 36-teilige Zeitreise. weiter

Rezension Matthias Kirschnereit – Haydn: Sämtliche Klavierkonzerte

Lebendige Wechselrede

Gemeinsam mit dem Württembergischen Kammerorchester Heilbronn legt Pianist Matthias Kirschnereit eine mustergültige Haydn-Gesamteinspielung vor. weiter

Rezension Matthias Kirschnereit – Beethoven Unknown

Unbekannter Beethoven

Lustvoll und klug durchdacht entdeckt Pianist Matthias Kirschnereit selten gespielte Werke von Ludwig van Beethoven. weiter

Kommentare sind geschlossen.