Internationales BEE250VEN-Festival von Classic@Home

Digitaler Beethoven-Zyklus

Im Rahmen des digitalen BEE250VEN-Festivals überträgt Classic@Home ab dem 21. August täglich eine Beethoven-Sinfonie.

© Evgeny Evtyukhov

Digital Orchestra by Golikov

Digital Orchestra by Golikov

Das BEET250VEN-Festival der erst im März 2020 ins Leben gerufenen Onlineplattform Classic@Home ist bereits in vollem Gange. Um dem Jubilar angemessen Tribut zu zollen, wird ab dem 21. August neun Tage hintereinander jeweils um 19:30 Uhr eine Sinfonie des Meisters übertragen. Die Aufführungsorte werden dabei immer wieder gewechselt und erstrecken sich einmal über den halben Erdball.

Mit den Orten wechseln auch die Interpreten und die Besetzung: Fünf der neun Sinfonien spielt das Digital Orchestra ein, das von dem russischen Dirigenten Mikhail Golikov als Antwort auf die grassierende Corona-Pandemie gegründet wurde und sich selbst als „das vielleicht gewagteste Orchesterprojekt des Jahres 2020“ bezeichnet.

Feuertaufe des Digital Orchestra

Das Projekt soll Musiker aus der ganzen Welt vereinen und Möglichkeiten für einen kreativen und informativen Austausch auf einer multimedialen Plattform schaffen. Mit dieser Idee entsteht auch die Chance, neue Aufnahmeorte und -formate für die Weiterentwicklung des digitalen Konzertsaals zu erproben. Beethovens Sinfonien Nr. 1, 3, 5 und 7 wurden an jeweils verschiedenen Spielstätten in Sankt Petersburg aufgenommen.

Auch die Neunte, die am 30. August ausgestrahlt wird, hat das Digital Orchestra by Golikov in Sankt Petersburg aufgenommen, und zwar im Staatlichen Museum für Ethnografie. Für die Chorpartien des Finalsatzes bekommt das Orchester Verstärkung von professionellen Berliner Chorsängern aus dem Aufnahmestudio der Emil Berliner Studios.

Beethoven erklingt überall

Bei den geraden Nummern unter den Beethoven-Sinfonien sind ebenfalls einige interessante Überraschungen geplant. So erklingt die Zweite in einer Transkription für Klaviertrio direkt aus dem Klaus-Geske-Haus in Erftstadt, die Vierte wird von Solisten des New York Philharmonic aus dem New Yorker Central Park übertragen. Das Michelangelo String Quartet spielt mit Violinist Michael Barenboim und Cellist Kyril Zlotnikov auf dem Rheinschiff MS Beethoven ein kammermusikalisches Arrangement von Beethovens Pastoral-Sinfonie, die Achte führt zu den Lemberger Solisten in der Ukraine.

Internationales Classic@Home-BEE250VEN Online-Musikfestival

Die neun Sinfonien
Fr. 21.8. bis Sa. 29.8.2020, jeweils 19:30 Uhr
Hier geht’s zu den Streams

Auch interessant

Online Kampagne „Global Ode to Joy“

Hoffnungsschimmer

Die Online-Kampagne „Global Ode to Joy“ ruft dazu auf, ein Zeichen für Zusammenhalt, Solidarität und Hoffnung zu setzen. weiter

Beethoven-Symposium in Bonn

Doktor van Beethoven

Als Teil des Beethoven-Jubiläums 2020 beleuchtete das medizinisch-musikhistorische Symposium „Ludwig van Beethoven: der Gehörte und Gehörlose“ den Komponisten von einer ganz anderen Seite. weiter

Anzeige
(beendet) Verlosung Mythos Beethoven

Beethovens Leben als Graphic Novel

Die episodenhafte Graphic Novel „Mythos Beethoven“ wirft einen neuen Blick auf den Komponisten. concerti verlost fünf Exemplare. weiter

Kommentare sind geschlossen.