Radio-Tipp 1.5.: Deutschlandfunk Kultur – Beethovens Musik im Gespräch

Politischer Klassiker

Eine gemeinsame Leidenschaft, zwei ganz unterschiedliche Blickwinkel: Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble und Dirigent Marek Janowski sprechen über Beethoven.

© Felix Broede

Marek Janowski

Marek Janowski

Beethoven war nicht nur ein kompositorisches Genie, er war auch ein Freigeist, Visionär und Revolutionär. Politisches beschäftigte ihn zeit seines Lebens mindestens ebenso sehr wie Musikalisches; viele seiner Werke lassen dies deutlich spüren. Insofern ist die Wahl eines renommierten Dirigenten und eines Spitzenpolitikers als Gesprächspartner für einen geistigen Austausch über den 250-jährigen Jubilar eigentlich wenig überraschend.

Verbunden durch Beethoven

„Für mich ist Beethoven die kompositorische Richtschnur überhaupt“, hatte Marek Janowski einmal im concerti-Interview gesagt. Der 81-Jährige ist seit August 2019 zum zweiten Mal Chefdirigent der Dresdner Philharmonie. Auch der frühere Finanz- und Innenminister Wolfgang Schäuble, heute Präsident des Deutschen Bundestags, hat seine Leidenschaft zur klassischen Musik wie auch zu Beethoven nie abgelegt.

Die Wege von Schäuble und Janowski kreuzten sich bereits 2018 bei einem Konzert des WDR Sinfonieorchesters aus der Reihe „Musik im Dialog“, bei dem Schäuble und Janowski über das Schicksal sprachen – der eine in Worten, der andere in Tönen. Und natürlich war es Beethoven, der auch hier die entscheidende Vermittlerrolle spielte.

concerti-Tipp:

Musik im Gespräch: „Beethoven gibt es nur einen“
01.05.2020, 14:05 Uhr
Deutschlandfunk Kultur

Termine

Freitag, 28.01.2022 19:30 Uhr Kulturpalast Dresden

Marc-André Hamelin, Dresdner Philharmonie, Marek Janowski

Reger: Klavierkonzert f-Moll, Beethoven: Sinfonie Nr. 6 F-Dur „Pastorale“

Samstag, 29.01.2022 19:30 Uhr Kulturpalast Dresden

Marc-André Hamelin, Dresdner Philharmonie, Marek Janowski

Reger: Klavierkonzert f-Moll, Beethoven: Sinfonie Nr. 6 F-Dur „Pastorale“

Sonntag, 13.02.2022 11:00 Uhr Kulturpalast Dresden

Dresdner Gedenktag

Noah Bendix-Balgley (Violine), Dresdner Philharmonie, Marek Janowski (Leitung)

Sonntag, 13.02.2022 19:30 Uhr Kulturpalast Dresden

Dresdner Gedenktag

Noah Bendix-Balgley (Violine), Dresdner Philharmonie, Marek Janowski (Leitung)

Sonntag, 24.04.2022 11:00 Uhr Kulturpalast Dresden

Camilla Nylund, Dresdner Philharmonie, Marek Janowski

Sibelius: Sinfonie Nr. 7 C-Dur & Luonnotar op. 70, Wagner: Siegfried-Idyll, Berg: Drei Bruchstücke aus „Wozzeck“

Sonntag, 24.04.2022 18:00 Uhr Kulturpalast Dresden

Camilla Nylund, Dresdner Philharmonie, Marek Janowski

Sibelius: Sinfonie Nr. 7 C-Dur & Luonnotar op. 70, Wagner: Siegfried-Idyll, Berg: Drei Bruchstücke aus „Wozzeck“

Samstag, 30.04.2022 19:30 Uhr Kulturpalast Dresden

James Ehnes, Dresdner Philharmonie, Marek Janowski

Brahms: Violinkonzert D-Dur, Hartmann: Sinfonie Nr. 6

Sonntag, 01.05.2022 18:00 Uhr Kulturpalast Dresden

James Ehnes, Dresdner Philharmonie, Marek Janowski

Brahms: Violinkonzert D-Dur, Hartmann: Sinfonie Nr. 6

Samstag, 25.06.2022 19:30 Uhr Kulturpalast Dresden

Jean-Yves Thibaudet, Dresdner Philharmonie, Marek Janowski

Ravel: Le Tombeau de Couperin & Klavierkonzert G-Dur, Gershwin: Klavierkonzert F-Dur

Sonntag, 26.06.2022 11:00 Uhr Kulturpalast Dresden

Jean-Yves Thibaudet, Dresdner Philharmonie, Marek Janowski

Ravel: Le Tombeau de Couperin & Klavierkonzert G-Dur, Gershwin: Klavierkonzert F-Dur

Auch interessant

Interview Marek Janowski

„Eigentlich wollte ich nur noch ein wenig gastieren“

2019 wurde Marek Janowski mit achtzig Jahren zum zweiten Mal Chefdirigent der Dresdner Philharmonie – und musste wenige Monate später alle Pläne umwerfen. weiter

Werk der Woche – Wagner: Der fliegende Holländer

„Ich sei’s, die dich durch ihre Treu’ erlöse!“

Erlösungsmythos, Märtyrerdrama, Gespensteroper: Mit seiner Oper „Der fliegende Holländer“ kam Wagner seiner Bestimmung als Komponist immer näher weiter

Interview Marek Janowsky

„Beethoven ist die Richtschnur“

Marek Janowski, Chefdirigent des Rundfunk-Sinfonieorchetsers Berlin, über sein Orchester, Beethoven im Zyklus und Wagner konzertant weiter

Rezensionen

Rezension Marek Janowski – Beethoven: Fidelio

Geballter Ausdruck

Hochenergetisch und doch mit Tiefenschärfe deuten Marek Janowski und die Dresdner Philharmonie Beethovens einziges Opernwerk. weiter

Rezension Marek Janowski – Puccini: Il tabarro

Der Impressionist Puccini

Puccinis Kurzdrama über einen Eifersuchtsmord auf einem Schleppkahn wird bei Marek Janowski zur impressionistischen Reinzeichnung. weiter

Rezension Marek Janowski – Beethoven: Sinfonien

Genaue Partiturkenntnis

In allen neun Sinfonien spürt man Janowskis dezidierten Gestaltungswillen. Leider wirken die Tuttipassagen vom Klangbild her etwas verzerrt. weiter

Kommentare sind geschlossen.