Radio-Tipp 1.5.: Deutschlandfunk Kultur – Beethovens Musik im Gespräch

Politischer Klassiker

Eine gemeinsame Leidenschaft, zwei ganz unterschiedliche Blickwinkel: Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble und Dirigent Marek Janowski sprechen über Beethoven.

© Felix Broede

Marek Janowski

Marek Janowski

Beethoven war nicht nur ein kompositorisches Genie, er war auch ein Freigeist, Visionär und Revolutionär. Politisches beschäftigte ihn zeit seines Lebens mindestens ebenso sehr wie Musikalisches; viele seiner Werke lassen dies deutlich spüren. Insofern ist die Wahl eines renommierten Dirigenten und eines Spitzenpolitikers als Gesprächspartner für einen geistigen Austausch über den 250-jährigen Jubilar eigentlich wenig überraschend.

Verbunden durch Beethoven

„Für mich ist Beethoven die kompositorische Richtschnur überhaupt“, hatte Marek Janowski einmal im concerti-Interview gesagt. Der 81-Jährige ist seit August 2019 zum zweiten Mal Chefdirigent der Dresdner Philharmonie. Auch der frühere Finanz- und Innenminister Wolfgang Schäuble, heute Präsident des Deutschen Bundestags, hat seine Leidenschaft zur klassischen Musik wie auch zu Beethoven nie abgelegt.

Die Wege von Schäuble und Janowski kreuzten sich bereits 2018 bei einem Konzert des WDR Sinfonieorchesters aus der Reihe „Musik im Dialog“, bei dem Schäuble und Janowski über das Schicksal sprachen – der eine in Worten, der andere in Tönen. Und natürlich war es Beethoven, der auch hier die entscheidende Vermittlerrolle spielte.

concerti-Tipp:

Musik im Gespräch: „Beethoven gibt es nur einen“
01.05.2020, 14:05 Uhr
Deutschlandfunk Kultur

Termine

Freitag, 10.07.2020 20:30 Uhr Elbufer Dresden
Freitag, 17.07.2020 20:00 Uhr Regentbau Bad Kissingen
Sonntag, 30.08.2020 19:00 Uhr Festspielhaus Bayreuth
Samstag, 05.09.2020 19:30 Uhr Kulturpalast Dresden

Beethoven: Missa solemnis D-Dur op. 123

Regine Hangler (Sopran), Tanja Ariane Baumgartner (Alt), Christian Elsner (Tenor), Georg Zeppenfeld | (Bass), MDR Rundfunkchor, Dresdner Philharmonie, Marek Janowski (Leitung)

Sonntag, 06.09.2020 18:00 Uhr Kulturpalast Dresden

Beethoven: Missa solemnis D-Dur op. 123

Regine Hangler (Sopran), Tanja Ariane Baumgartner (Alt), Christian Elsner (Tenor), Georg Zeppenfeld | (Bass), MDR Rundfunkchor, Dresdner Philharmonie, Marek Janowski (Leitung)

Freitag, 11.09.2020 19:30 Uhr Kulturpalast Dresden

Beethovens Klavierkonzerte

Seong-Jin Cho (Klavier), Dresdner Philharmonie, Marek Janowski (Leitung)

Samstag, 12.09.2020 19:30 Uhr Kulturpalast Dresden

Beethovens Klavierkonzerte

Seong-Jin Cho (Klavier), Dresdner Philharmonie, Marek Janowski (Leitung)

Sonntag, 13.09.2020 18:00 Uhr Kulturpalast Dresden

Beethovens Klavierkonzerte

Seong-Jin Cho (Klavier), Dresdner Philharmonie, Marek Janowski (Leitung)

Donnerstag, 01.10.2020 20:00 Uhr Philharmonie Berlin

Noah Bendix-Balgley, Berliner Philharmoniker, Marek Janowski

Bruch: Violinkonzert Nr. 1 g-Moll op. 26, Bruckner: Sinfonie Nr. 3 d-Moll

Freitag, 02.10.2020 20:00 Uhr Philharmonie Berlin

Noah Bendix-Balgley, Berliner Philharmoniker, Marek Janowski

Bruch: Violinkonzert Nr. 1 g-Moll op. 26, Bruckner: Sinfonie Nr. 3 d-Moll

Auch interessant

Werk der Woche – Wagner: Der fliegende Holländer

„Ich sei’s, die dich durch ihre Treu’ erlöse!“

Erlösungsmythos, Märtyrerdrama, Gespensteroper: Mit seiner Oper „Der fliegende Holländer“ kam Wagner seiner Bestimmung als Komponist immer näher weiter

Interview Marek Janowsky

„Beethoven ist die Richtschnur“

Marek Janowski, Chefdirigent des Rundfunk-Sinfonieorchetsers Berlin, über sein Orchester, Beethoven im Zyklus und Wagner konzertant weiter

Rezensionen

Rezension Marek Janowski – Cavalleria Rusticana

Dramatische Feinarbeit

Marek Janowski glänzt bei Mascagnis „Cavalleria Rusticana“ mit viel Sinn für vielschichtig disponierten Raumklang. weiter

Rezension Marek Janowski – Weber: Der Freischütz

Faszinierend düsterer Klang

Die Angst vor finsteren Mächten und die Hoffnung auf Hilfe von oben macht Marek Janowski mit jedem Takt plausibel. weiter

CD-Rezension Marek Janowski – Hänsel und Gretel

Märchen hautnah

Marek Janowski, der ehemalige Leiter des RSB, schickt mit diesem Live-Mitschnitt von Humperdincks „Hänsel und Gretel“ noch einen Weihnachtsgruß aus seiner Ära weiter

Kommentare sind geschlossen.